Analyse zur Adidas-Aktie: Das kauf ich mir…

adidas vs. Nike - Sportartikelhersteller als Aktie im Fokus
adidas vs. Nike - Sportartikelhersteller als Aktie im Fokus
 

In der heutigen Analyse zur Adidas-Aktie gilt der Vorsatz: Das kauf ich mir…was zeigt das Chartbild an Chancen auf und wohin könnte der Aktienkurs gehen? ADIDAS ist ein Top Value Wert dem wir eine sehr ordentliche Wachstumschance zurechnen.

Mehr zu Adidas mit der ISIN DE000A1EWWW0

Wir behaupten mal frech: Hätte Oscar Wilde Recht behalten, dass man von allem zwar den Preis kennt, aber von nichts mehr den Wert, könnte es ein Unternehmen wie Adidas gar nicht geben. Als Adolf und Rudolf Dassler in den 1920er Jahren in der heimischen Waschküche damit begannen, Sportschuhe herzustellen, hatten sie die Füße individueller Profi-Sportler im Blick. Optimal sollten die Schuhe passen, mit weniger gab man sich nicht zufrieden. Daran hat sich bis heute nichts geändert, nur dass die Waschküche als Forschungslabor ausgedient hat.

Mit dem Adidas Energy Boost entwickelte man vor sechs Jahren einen Sportschuh, der durch verformbare Luftkissen aus einem mit der BASF entwickelten thermoplastischen Material dem Läufer Energie zurückgibt, und dabei noch leichter, dynamischer, haltbarer und unempfindlicher gegen Kälte ist. Beim Nachfolger Solarboost sorgt jetzt eine Außensohle von Gummispezialist Continental dafür, dass selbst nach über 1000 Kilometer Laufleistung kein nennenswerter Verschleiß zu sehen ist.

Oscar Wilde war nun nicht als passionierter Läufer bekannt, dafür als passionierter Öffner von Champagner-Flaschen, was sich in Schuhen von Adidas ebenfalls elegant bewerkstelligen lässt. Dabei könnte der Dichter anerkennend zum Besten geben, dass man heutzutage zwar tatsächlich von manchem nur noch den Preis kennt, doch dort, wo es sich lohnt, auch den Wert.

Wir meinen es lohnt sich bei der Aktie von Adidas und sind seit dem 07.12.2020 investiert. Weiter unten in der Aufstellung können Sie das nachvollziehen.

Unser Aktien-Primärszenario

Seit unserem Einstieg läuft die Aktie ganz im Rahmen unserer Erwartungen. Nun sollten die Bullen den Schuh anziehen, der Energie zurückgibt und diese nutzen, um den Widerstand bei €306.7 zu überwinden. Danach wäre die Möglichkeit zu einer Absetzung nach oben gegeben. Dieses Szenario berechnen wir mit einer Wahrscheinlichkeit von 61%.

Aktienverlauf von Adidas mit Szenario
Aktienverlauf von Adidas mit Szenario

Das Alternativszenario mit 39%

In der Alternative mit der berechneten Wahrscheinlichkeit von 39% ergreifen sich die Bären die Energiebooster-Schuhe. Mit ihnen an den Tatzen schaffen sie es durch die Unterstützung bei €286.8 bis in die Region von €274. Dort ist dann nicht der Trikot-Tausch geplant, sondern ein Schuhe-Tausch, damit die Bullen die Aktie im Galopp wieder nach oben führen können.

Wir sind seit Montag in 4 weiteren Titeln aus dem DAX Index investiert die wir imminent steigen sehen. Diese Einstiege können nach wie vor genutzt werden.

Wollen Sie beim nächsten Einstieg dabei sein und einfach unverbindlich testen ob wir diese Ergebnisse auch für Ihr Depot darstellen können?

Das geht und zwar kostenlos!

Das bedeutet, Sie können für alle 30 Dax Aktien und das Positionsmanagement erhalten (Einstiege, Ausstiege, Stopps, Gewinnmitnahmen). Überzeugen Sie sich selbst!

DAX30 Aktien-Paket

Kostenlose Anmeldung: www.hkcmanagement.de

HKCM

Viel Erfolg ihr

Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 370 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.