ADIDAS Aktien: Ein DAX Riese vor unserem Einstieg

Adidas Sportsachen
Adidas
 

Auch das Management von Adidas wurde von Corona kalt erwischt. Erst dribbelte man um den angekündigten Stopp der Mietzahlungen herum, nun versucht der Sportartikelhersteller, sich einen Staatskredit über eine Milliarde Euro zu sichern. Wie positionieren wir uns?

Adidas und die Korrektur

Bei den Aktionären von Adidas mit der ISIN DE000A1EWWW0 kam das alles nicht gut an. Aber treten wir einen Schritt zurück und betrachten die Chartentwicklung. Derzeit ergeben sich aus unserer Sicht zwei mögliche Entwicklungen. Unserem aktuellen Primärszenario geben wir eine Eintrittswahrscheinlichkeit von 60%.

Wie von uns erwartet, hat die Aktie eine Korrektur vollzogen. Diese fiel aber weitaus markanter aus als zunächst angenommen. Derzeit sehen wir die Korrektur primär als abgeschlossen an. Dazu dürfen aber keine Kurse mehr unter 162€ ausgebaut werden. Aktuell bastelt die Aktie an einem ersten Impuls. Die laufende Gegenbewegung seit dem Hoch bei 216€ wird entscheidend dafür sein, das Tief zu bestätigen. Wenn sich dieser Verlauf bestätigen sollte, würde dies den Weg zum Einstieg ebnen. Der Weg für deutlich höhere Kursziele (grüner Pfeil im Chart) wäre damit zunächst frei.

Szenario 2 Alternativszenario // 40%

Wenn sich keine Bestätigung für einen Abschluss der Korrektur findet, würde das alternative Szenario zur Primärerwartung. Dann müsste mit einer aktuellen Wahrscheinlichkeit von 40% ein Abverkauf unter 162€ eingeplant werden (roter gestrichelter Pfeil im Chart). Falls dies passieren würde, dann sind Kurse von 126€ im besten Fall und im Worst Case sogar Kurse von 80€ möglich. Angesichts dieser Möglichkeit sollten sich die Bullen entsprechend Mühe geben, diesen Verlauf abzuwenden.

Adidas im Tageschart
Adidas im Tageschart

Fazit der Aktienanalyse

Zusammenfassend gilt für Adidas: Geht die aktuelle Gegenbewegung positiv aus, haben wir einen Long-Einstieg bei diesem Titel. Dazu darf es keine Kurse mehr unter 162€ geben. Wir sehen diese Entscheidung bereits diese Woche anstehen. Entsprechend schnell kann es hier mit einem Einstieg gehen. 

Sobald unsere Indikatoren anschlagen, verschicken wir eine weitere Mail mit allen Daten zum Einstieg. Kostenlose anmeldung unter www.hkcmanagement.de

Ihr Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 371 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.