Aktienanalyse: Hilton Worldwide Holdings Inc. möglicher Kursverlust oder doch Erholung?

Abwarten im Hotel
Abwarten im Hotel
 

In dieser Analyse zeige ich dir wie die bekanntestes amerikanische Hotelkette sich durch die Pandemie schlägt und worauf du als Anleger achten solltest. Schafft Hilton den Aufstieg oder fällt es dem Virus zum Opfer.

Die Geschichte zu Hilton

Die Gründung der Hotelkette begann 1919 in Cisco, Texas. Damals beschränkte sich der Gründer Conrad Nicholson Hilton sein Geschäft in der ersten Hälfte des 20.Jarhunderts auf die USA. Erst 1949 expandierte das Hilton Unternehmen in andere Länder unter anderem in Puerto Rico. 1955 eröffneten sie das erste Hotel in Istanbul und 1958 in drei Standorten in Deutschland.

Das Unternehmen wurde damals (1949) in zwei unterschiedlichen Namen gesplittet ,um die Hotels in den USA und den anderen Ländern zu unterscheiden. 1997 beschlossen die beiden Hilton Konzerne sich wieder unter einem Namen sich zu entwickeln.

Die Hotelkette wurde 2007 vom Investor Blackstone Group gekauft und ende 2013 wurde bekannt gegeben das Blackstone Group die Hilton-Hotels an die Börse zu bringen.

Es existiert noch zwei Spin-Offs, einmal park Hotels & Resorts Inc. und Hilton Grand Vacations Inc.

Langfristiger Blick auf das Chartbild

Von 2016 bis zu den ersten Meldungen der Corona Pandemie befand sich die Aktie in einem Aufwärtstrend. Zwischen 2018/2019 hatte sich ein „doppel bottom“ gebildet (siehe kleine hellblaue Box) und den Preis bis 116$ geschoben.

Lange Trends in der Hilton-Aktie
Lange Trends in der Hilton-Aktie

Dieser DB befand sich unter den von mir eingezeichneten Trendkanal und hat diesen im Februar 2020 ganz klar verlassen und der Kurs fiel auf 44$. Danach ging die Aktie wieder in einer Aufwärtsphase, doch es bleibt abzuwarten, ob diese auch nachhaltig bleibt.

Trading-Idee in der Hilton-Aktie

Trading-Idee bei Hilton Inc.
Trading-Idee bei Hilton Inc.

Schauen wir uns diese Aufwärtsphase genauer an, so sehen wir das sich in dem Preisbereich von 91,08$ ~ 94,01$ sich keine neueren Hochs entwickelt hat und somit die Aggression der Käufer nachlässt.

Die Tendenzen für eine Korrektur sind meiner Meinung nach gegeben und eine Verkäuferaggression auf den Preis um etwa 78,36$ sind möglich. Der Preis kann in den kommenden Wochen sich nochmal an die 95,14$ marke heranpirschen. Damit du den Überblick behältst kommen wir zu den Unterstützungs -/Widerstands – Ebenen, die ich für wichtig erachte:

Unterstützungsebenen

  • 85,77 $
  • 78,32 $
  • 73,11 $
  • 67,96 $
  • 61,45 $

Widerstandsebenen

  • 95,14 $

Fazit der Chartanalyse

Es bleibt spannend wie sich die Hotelbranche sich entwickeln wird durch die weltweite Pandemie. Sollten sich weitere Lockdowns ankündigen so wird es wahrscheinlich zu weiteren Ausfällen bei den Hotel Check-Ins bemerkbar machen und wichtige Einnahmen würden wegfallen.

Ich freue mich, wenn Du einen Kommentar hinterlässt. Besuche gerne meinen Blog auf https://experiencetrading.blog/ um meinen Werdegang als angehender Investor zu verfolgen. Oder folge mir auf Instagram und Twitter.

Viel Erfolg beim Handeln und einen angenehmen Tag wünscht Dir

Christian „the_experience_trader“

Christian Jessen
Über Christian Jessen 19 Artikel
Christian Jessen aka "the experience trader" begann sein Hobby in der Finanzwelt 2016 und durchlebt nun alles, was ein typischer Anfänger durchlebt. 2019 begann er sein Tradingtagebuch, was er bis dato analog betrieben hat, nun digital zu schreiben. Weniger Emotionen beim Handeln und klare Transparenz zeichnen ihn aus. Sein Ziel ist der Schutz zukünftiger Trader vor hohen Anfangsverlusten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.