Aktienanalyse Johnson & Johnson: Der Urgestein von chirurgischen Verbandstoffe

 

Hast du gewusst, dass die Firma von drei Brüdern gegründet worden ist und bekannt geworden sind durch drei Katastrophen ? Zufall das vieles im Börsenbereich mit der Zahl 3 zusammenhängt und noch viel interessanter sind andere wichtige Faktoren die diesen Urgestein so besonders machen.

Die drei Katastrophen zur Berühmtheit

Gegründet wurde das Unternehmen 1886 in New Brunswick, Vereinigte Staaten von den drei Brüdern Robert, James und Edward Johnson. Das Unternehmen fokussierte sich in der Herstellung von chirurgischen Verbandstoffe. Kommen wir nun zu den Katastrophen. Zwischen 1898 bis 1906 war Johnson und Johnson Zulieferer für das amerikanische Heer im Spanisch-Amerikanischen Krieg. Nach einem Hurrikan im Jahr 1900 stellte J&J Pharmazeuten gratis zur Verfügung. Was bei der Bevölkerung in Erinnerung geblieben ist war das San Francisco Erdbeben von 1906, wo alle Produkte unter 100 $ Gratis angeboten worden.

J&J versteht was von Marketing. Als 1982 in Chicago einige Menschen an Paracetamol gestorben waren, starteten sie eine großangelegte Rückrufaktion, aber dies wurde positiv durch die Öffentlichkeit aufgenommen. Selbst durch die Weltwirtschaftskrise 2008 konnte dem Unternehmen nichts anhaben und konnte sich weiter entwickeln was sich auch im Chart widerspiegelt. Zusätzlich zu den Katastrophen und Krisen, hatte das Unternehmen noch mit Asbest im Babypuder zu tun (2018), Mikroplastik, ihr Medikament Risperdal als Nebenwirkung Gynäkomastie (2013) und Opioidkrise (2019).

Behalte diese Daten im Hinterkopf und schau dir den nun folgenden Chart genauer an.

Blick auf das Chartbildvon Johnson&Johnson

Angefangen hat der Börsenparkett 1968 mit 0,45 $. Der Kurs befand sich bis 1990 in diesen Preisbereich und fing an so langsam an zu steigen. 6 Jahre später befand sich die Aktie bei 14,15$ und fing hier an , seinen Weg nach oben zu Bewegen. Von 2002 bis 2012 befandet sich Johnson und Johnson in einer Seitwärtsbewegung und hat den nächsten Preisbereich zwischen 2013 und 2016 erreicht um danach mit neuem Kaufsignal wieder nach oben zu klettern.

Gesamtchartbild Johnson & Johnson
Gesamtchartbild Johnson & Johnson

Hätte man von Anfang an in das Unternehmen investiert, so hätte man einen Profit von 36318% in 56 Jahren insgesamt. Das entspricht ein durchschnitt von 698% Pro Jahr. Als Vergleich: CD Projekt hat in 9 Jahren ein Profit von 11688% insgesamt erzielt, das entspricht 1298% pro Jahr!.

Trading-Idee in der J&J-Aktie

Wie im Langfristigen Chart offensichtlich befindet sich der Chart in einem Aufwärtstrend (schwarze gestrichelte Linie). Die blauen hellen Linien dienen zur lokalisierung interessanteren Tiefs die man auf der Liste haben sollte. Seit 2018 hat J&J nicht so stark zugenommen wie in den letzten jahren und befindet sich nun in einer interessanten Seitwärtsbewegung aus.

Interessante Zonen im Chartbild von J&J
Interessante Zonen im Chartbild von J&J

Die Unterstützungs-Tiefs sind bei:

  • 137,05$
  • 126,71$
  • 110,86$
  • 89,39$

Schaut man sich den Chart genauer an so erkennt man das er aktuell (Stand:26.09.2020) in einer Widerstandsbereich befindet ( rote linie, gekennzeichnet mit den zwei roten Pfeilen). Die rote Pfeile zeigen an wo der Preis eine Aggression der Verkäufer gekriegt hat, der Preis hier liegt bei etwa 148,06$.

Nahbetrachtung des J&J-Charts
Nahbetrachtung des J&J-Charts

Ein Mögliches Ziel liegt in etwa bei 154,36$ bis 157,17$. Ein Fall auf die 137,05 wäre denkbar wenn die Verkäuferseite eine weitere Aggression anstrebt.

Fazit der Aktienanalyse zu Johnson & Johnson

Medizin und Pharma ist in der heutigen Zeit und vor allen durch Corona in aller Munde und wird sich auch weiterhin entwickeln soweit es Menschen auf der Erde geben wird und sozusagen an Krankheiten und Verletzungen leiden werden. Gerade beim Thema Corona hat Johnson & Johnson ambitionierte Ziele. Laut Handelsblatt will das Unternehmen einen Impfstoff kommenden Jahres auf den Markt bringen.

Deswegen ist langfristig gesehen dieses Unternehmen eine mögliche Ergänzung für das eigene Depot.

Ich hoffe dir hat die Analyse gefallen. Schau gerne auf meiner Homepage für einen Blick in mein Trading-Konto vorbei, welches ich in regelmässigen Abständen als digitales Tagebuch führe und wo ich über meine Vorgehensweise und über meine Emotionen beim Handeln an der Börse schreibe.

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Handeln,

Dein Christian

Christian Jessen
Über Christian Jessen 13 Artikel
Christian Jessen aka "the experience trader" begann sein Hobby in der Finanzwelt 2016 und durchlebt nun alles, was ein typischer Anfänger durchlebt. 2019 begann er sein Tradingtagebuch, was er bis dato analog betrieben hat, nun digital zu schreiben. Weniger Emotionen beim Handeln und klare Transparenz zeichnen ihn aus. Sein Ziel ist der Schutz zukünftiger Trader vor hohen Anfangsverlusten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.