Aktienbericht DAX nach neuem Rekord doch leichter

DAX schwach nach Zinsängsten
DAX schwach nach Zinsängsten
 

Nach neuem Rekord kam dann doch eine Konsolidierung im DAX. Ihr Aktienbericht DAX am Abend am 18.11.2021 mit Blick auf Einzelwerte stellt das Gesamtbild vor.

DAX zum Start stark, Nvidia im Fokus

Bereits gestern ließ die Dynamik im DAX merklich nach. Nach dem neuen Rekord wurde jedoch das Niveau erst einmal abverkauft. Im Nachthandel fanden sich dann weitere Verkäufer, aber das Bild drehte am frühen Morgen.

Im Livestream am Morgen mit Andreas Bernstein blickten wir auf dies ersten Notierungen der Vorbörse und das Gesamtbild des Index im Tageschart.

Damit gab es zum gestrigen Rekordhoch nur einen Abstand von 9 Punkten. Der VDAX markierte ein neues Jahrestief.

Highlight waren die gestrigen Zahlen von Nvidia. Sie wurden nachbörslich vermeldet. Nvidia-Aktien zogen in Richtung Rekordhoch. Wie fielen die Zahlen aus und was sind die Ziele der Analysten?

Genau darauf blicken wir am Morgen ebenso, wie auf mögliche Auswirkungen bei Infineon. Der deutsche Chiphersteller aus dem DAX ist im gleichen Segment aktiv.

Aktienwerte im Morgenvideo mit Ingmar Königshofen

Direkt zum XETRA-Start gab es dann wieder Aufwärtsdruck. Der Index erreichte das Vortageshoch und übertraf es leicht. Damit stand ein neuer DAX-Rekorde zu Buche. Geringe Vola war hierbei ein Manko, auf die Ingmar Königshofen ausführlich einging:

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSBsb2FkaW5nPSZxdW90O2xhenkmcXVvdDsgIGlkPSZxdW90O195dGlkXzY3ODcyJnF1b3Q7ICB3aWR0aD0mcXVvdDs4MDAmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzQ1MCZxdW90OyAgZGF0YS1vcmlnd2lkdGg9JnF1b3Q7ODAwJnF1b3Q7IGRhdGEtb3JpZ2hlaWdodD0mcXVvdDs0NTAmcXVvdDsgc3JjPSZxdW90O2h0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL0RWTTF4MFUwMEVZP2VuYWJsZWpzYXBpPTEmYW1wOyMwMzg7YXV0b3BsYXk9MCZhbXA7IzAzODtjY19sb2FkX3BvbGljeT0wJmFtcDsjMDM4O2NjX2xhbmdfcHJlZj0mYW1wOyMwMzg7aXZfbG9hZF9wb2xpY3k9MSZhbXA7IzAzODtsb29wPTAmYW1wOyMwMzg7bW9kZXN0YnJhbmRpbmc9MCZhbXA7IzAzODtyZWw9MSZhbXA7IzAzODtmcz0xJmFtcDsjMDM4O3BsYXlzaW5saW5lPTAmYW1wOyMwMzg7YXV0b2hpZGU9MiZhbXA7IzAzODt0aGVtZT1kYXJrJmFtcDsjMDM4O2NvbG9yPXJlZCZhbXA7IzAzODtjb250cm9scz0xJmFtcDsjMDM4OyZxdW90OyBjbGFzcz0mcXVvdDtfX3lvdXR1YmVfcHJlZnNfXyAgZXB5dC1pcy1vdmVycmlkZSAgbm8tbGF6eWxvYWQmcXVvdDsgdGl0bGU9JnF1b3Q7WW91VHViZSBwbGF5ZXImcXVvdDsgIGFsbG93PSZxdW90O2FjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUmcXVvdDsgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIGRhdGEtbm8tbGF6eT0mcXVvdDsxJnF1b3Q7IGRhdGEtc2tpcGdmb3JtX2FqYXhfZnJhbWViamxsPSZxdW90OyZxdW90OyZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=

Bisher wurde das Thema Corona (noch) nicht neu an der Börse reflektiert. Nur bei Einzelwerten sieht man Umschichtungen, wie jüngst bei der BionTech-Aktie. Das Mainzer Unternehmen ist für eine Booster-Auslieferung vorbereitet und könnte damit beim Aktienkurs eine positive Entwicklung sehen.

Ebenso freundlich stellte sich eine Home24 dar, welche vor allem durch eine Analystenaufstufung Fahrt aufnahm. Ist hier die Korrektur schon beendet?

Als dritten Wert berichteten wir über Visa. Das Kreditkartenunternehmen soll Medienberichten zufolge in England nicht mehr von Amazon als Zahlungsdienst unterstützt werden, um Kosten zu sparen. Hat dies auch globale Auswirkungen?

Der Aktienkurs reagierte bereits gestern sehr heftig darauf und stehe an einer spannenden Schwelle.

Aktienbericht DAX

Bis zum Start der Wall Street orientierte sich der DAX dann wieder an der Unterseite. Die Tiefs aus dem Nachthandel gaben etwas Halt. Sie lagen nur knapp unter dem 22.00 Uhr-Schlusskurs der Indikationen.

Erneut zeigte sich in den USA ein zweigeteiltes Bild. Der Dow Jones tendierte schwächer und der Nasdaq markierte einen neuen Rekord.

Unterstützen konnte der US-Arbeitsmarkt hierbei ganz leicht. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe fielen im Wochenvergleich um 1000 auf 268.000. Dennoch hatten Analysten im Schnitt mit einem größeren Rückgang auf 260.000 Anträge gerechnet.

Für den DAX bedeutete dies ein Absinken der Kurse auf ein neues Tagestief. Knapp unter 16.200 Punkten wurde dieser Druck aber wieder revidiert und das kleine Minus noch weiter verkleinert. So schnellte zumindest die Volatilität auf 95 Punkte zurück.

Es blieb bei einem leichten Minustag und diesen Tagesparametern:

Eröffnung16.262,29
Tageshoch16.290,19
Tagestief16.195,48
Vortageskurs16.251,13
Schlusskurs16.221,73

Kein klarer Trendtag aber erstmals wieder seit Tagen ein Minus nach einem zwischenzeitlichen Rekord. So verlief der Handel an der LS-X heute:

DAX-Verlauf an der LS-X am 18.11.2021
DAX-Verlauf an der LS-X am 18.11.2021

In der Nachbörse waren wir wieder auf dem Niveau um 16.240 Punkten, welches uns am Morgen einmal als Unterstützung diente und der Schlusskurs im gestrigen Abendhandel war.

Was gab es für Bewegungen bei den einzelnen DAX-Aktien?

Blick auf die DAX-Aktien

Nach der gestrigen Prognoseanhebung für das Gesamtjahr bei Siemens Healthineers waren auch heute die Aktien wieder ganz vorn im Ranking. Mit 66,72 Euro wurde im Verlauf ein Rekordhoch erzielt. Das half auch dem Siemens-Mutterkonzerns, welcher im Tageshoch bei 156,14 Euro sein Rekordhoch von 156,56 Euro aus dieser Woche nur knapp verfehlte.

Daimler stand ebenfalls auf der Gewinnerliste und kletterte auf ein neues Sechs-Jahreshoch. Der Autobauer möchte in Berlin leistungsstarke Elektromotoren für AMG-Modelle bauen. Zudem soll ein Kompetenzzentrum entstehen. Insgesamt investiert das Unternehmen dabei in den nächsten sechs Jahren einen niedrigen dreistelligem Millionenbetrag. Das Werk steht im Ortsteil Marienfelde.

Continental erholte sich nach dem gestrigen Abverkauf vom Abend. Hier wurde nachbörslich der Finanzvorstand entlassen, was zunächst zu fallenden Notierungen führte. Die heutige Revidierung war ein ein Signal in Richtung „es wird aufgeklärt und gehandelt“.

Alle Tops und Flops des heutigen Handelstages sehen Sie in dieser Übersicht:

Tops und Flops im DAX an der LS-X am 18.11.2021
Tops und Flops im DAX an der LS-X am 18.11.2021

Welche Implikation hatte dieser Handelstag auf die DAX-Entwicklung im mittelfristigen Chartbild?

DAX-Tageschart korrigiert das hohe Niveau

Der heutige Rekord im Tagesverlauf wurde nun etwas korrigiert. Dies könnte den Schluss nahelegen, die Börsenphase wechselt. Fakt ist erst einmal, dass wir weiter auf einem sehr hohen Niveau notieren und den ersten mittleren Minustag seit mehreren Wochen sahen.

Technisch wäre ein Rücklauf zur 16.100 gesund, aber kein Muss. Es wird daher spannend, wie sich der Aktienmarkt zum Wochenausklang verhalten wird:

Mittelfristiger DAX-Chart bis zum 18.11.2021
Mittelfristiger DAX-Chart bis zum 18.11.2021

Auf diese charttechnische Konstellation und spannende Einzelwerte gehen wir auch am Montag wieder gegen 8.30 Uhr auf dem YouTube-Kanal der LS-Exchange ein und sprechen zum Mittag mit unserem Händler auf diesem Kanal über das Marktgeschehen.

Weitere Informationen von der LS-Exchange sind auf Facebook, Twitter und Instagram unter diesen Kanal-Namen zu finden:

Kanäle der LS Exchange
Kanäle der LS Exchange

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Über Lang&Schwarz LS-Exchange 463 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.