Amazon Aktienanalyse | Gewinn weg „dank“ Rivian-Beteiligung

Amazon Aktienanalyse
Amazon Aktienanalyse

Amazon Aktienanalyse nach den Quartalszahlen mit historischer Betrachtung: Gewinn weg „dank“ Rivian-Beteiligung und Blick auf das Chartbild.

Rivian bringt die Bilanz von Amazon unter Druck

Das Unternehmen Amazon kennen wir alle. Zum Glück unter diesem Namen, denn ursprünglich wollte der Gründer Jeff Bezos das Unternehmen „ Relentless“ nennen. Als Idee eines Buchversandhauses startete Amazon dann 1995 mit der ersten Versendung via Post. Das Konzept kam bei Freunden bereits gut an, sodass nach 4 Wochen das Unternehmen bereits Bücher an Kunden in allen 50 US-Bundesstaaten und in mehr als 45 weitere Länder versenden konnte. Nach 2 Monaten lag der wöchentliche Umsatz bereits über 20.000 US-Dollar und im zweiten Geschäftsjahr wurde ein Umsatz von 15,7 Millionen US-Dollar erzielt. Nur ein Jahr später verzehnfachte sich dieser fast auf respektable 147,8 Millionen Dollar.

Dieses Wachstum setzte sich nicht nur im Büchersegment fort, sondern ließ sich auch bei CDs, Videos und weiteren Produkten erreichen. So ist Amazon heute ein global agierender Onlineversandhändler mit einer breit gefächerten Produktpalette, der weiterhin Marktführer des Handels im Internet mit der weltweit größten Auswahl an Büchern, CDs und Videos darstellt.

Viel Freude macht den Business-Kunden zudem die integrierte Verkaufsplattform Marketplace. Diese ermöglicht es Privatpersonen und Unternehmen im Rahmen des Onlinehandels neue und gebrauchte Produkte anzubieten. Immerhin stammen mehr als 50 Prozent der auf Amazon verkauften Artikel bereits von kleinen Unternehmen und Unternehmern. Um dieses Segment kümmern sich 4.000 Experten im Amazon Marketplace Team.

Viele technische Raffinessen wie das Amazon Kindle als Lesegerät für elektronische Bücher, der Tabletcomputer Amazon Fire HD, die Set-Top-Box Fire TV sowie der HDMI-Stick Fire TV Stick und das Spracherkennungssystem Echo haben sich etablieren können und Einzug in den täglichen Bedarf erhalten. Rein für Unternehmen ist wiederum der Amazon Web Service „AWS“ spannend. Er gilt als einer der führenden Dienstleister für Cloud-Computing und profitiert vom weiteren Wachstum dieses Marktsegments.

In diesem Video stellen wir ausführlich die Historie und die unterschiedlichen Geschäftsbereiche von Amazon dar und gehen gezielt auf die jüngsten Quartalszahlen ein. Sie enttäuschten mit einem Gewinn je Aktie von 0,03 Dollar deutlich, denn vorab wurden 0,17 Dollar geschätzt. Damit sank auch der Nettogewinn im Schlussquartal auf nur 0,3 Milliarden Dollar.

Erneut belastete eine Abschreibung aus Amazons Rivian-Beteiligung in Höhe von 2,3 Milliarden Dollar die Bilanz. Auch dies wird Thema sein.

Den Abschluss bildet die ausführliche Chartanalyse von Roland Jegen, der interessante Bereich im Verlauf der Aktien für Trader:innen und Anleger:innen benennt.

Dazu nutzen wir das Freestoxx-Tool. mit Roland Jegen zusammen für eine detaillierten Blick.

Das Video zur Amazon Aktienanalyse

Im Format „US-Aktien im Fokus“ nehmen Roland Jegen und Andreas Bernstein regelmäßig US-Aktien näher unter die Lupe. Heute ist Amazon das Thema des Tages, anbei das Video:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Analysen konzentrieren sich dabei sowohl auf Fundamentaldaten als auch auf die Charttechnik.

Was lässt sich im weiteren Verlauf erwarten? Alle Insights erhalten Sie in unserem Video!

Risikohinweis für Trader

Beraters, prüfen, ob diese Finanzinstrumente für seine persönliche Situation geeignet sind. Die auf einem Demokonto erzielten Gewinne sind keine Garantie für zukünftige Gewinne. Der Einsatz eines Hebels beinhaltet das Risiko, mehr als den Gesamtbetrag des Kontos zu verlieren. Sie sind nicht verpflichtet, eine Hebelwirkung zu nutzen.

Über Freestoxx 326 Artikel
Freestoxx ist eine Marke des preisgekrönten Brokers WH SelfInvest. Mit Freestoxx können Aktien an der NYSE und an der Nasdaq zum Nulltarif gehandelt werden. Zusätzlich garantieren wir die bestmögliche Orderausführung und bieten kostenlose Echtzeitkurse.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.