Apple: Wie weit fliegt der Gigant noch?

Apple Analyse
Apple Analyse
 

Einige Analysten gehen davon aus, dass sich das Kaufverhalten der Apple-Kunden nach den durch das Coronavirus bedingten Schließungen der Apple-Geschäfte verändern wird. Daraus leiten sie Hoffnungen für die Aktie ab. Zudem gab es Quartalszahlen – was schliessen wir daraus?

Apple-News im Überblick

Apple kündigte zudem an, ab sofort das iPhone 11 in Indien und nicht mehr in China zu produzieren. Für die Aktie sind wir grundsätzlich optimistisch gestimmt. Auch die Quartalszahlen waren top.

Der Umsatz stieg im abgelaufenen Quartal (bis 27. Juni) um elf Prozent auf 59,69 Milliarden Dollar. Analysten hatten hier nur 52,25 Milliarden Dollar erwartet und damit hatte die Aktie am Freitag ein weiteres Allzeithoch auf der Agenda.

Ebenfalls deutlich über den Experten-Schätzungen lag der Gewinn des Konzerns. Apple konnte anstatt 2,04 Dollar je Aktie mit 2,58 Dollar glänzen.

Wir sind seit dem 09.06.2020 Long in Apple und sichern nun weiter Gewinne. Dazu haben wir folgende Kurznachricht per Mail an unseren Verteiler geschickt:

Beachten Sie auch die aktuelle Performance unseres DOW30 Aktienpaket:

Erwartungen für die Aktien

Apple ist neben Home Depot und Visa ein weiterer gedopter Langstreckenläufer im Dow-Jones-Index. Es ist allerdings wichtig, immer im Hinterkopf zu behalten, dass es weder in der Natur noch an den Märkten ein ununterbrochenes exponentielles  Wachstum gibt. Vielmehr folgt auf jede Bewegung früher oder später eine Gegenbewegung. Das gilt für Abverkäufe ebenso wie für Anstiege. Was wir nie machen, ist in eine laufende Bewegung hineinspringen. Wir nutzen deshalb immer die Gegenbewegungen und die Wendepunkte, um unsere Fahrkarten zu lösen.

Bei der Aktie rechnen wir damit, dass die aktuell laufende Zwischenkorrektur noch etwas Platz auf der Unterseite hat. Von dort aus wird Apple mit größerer Wahrscheinlichkeit die Aufwärtsbewegung wieder aufnehmen. Wir erwägen ggf. kurzfristig ein Aufstocken unserer bereits laufenden Long-Position. Hierzu versenden wir selbstverständlich eine Kurznachricht, sollte es dazu kommen.

Sobald wir ein klares Signal haben von Seiten der Indikatoren, verschicken wir eine Kurznachricht mit allen Daten zum nächsten Einstieg im DOW30 Aktienpaket per Mail an unseren Verteiler. Kostenlose Anmeldung: www.hkcmanagement.de

Viel Erfolg wünscht Ihr Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 177 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.