Aurora Cannabis oder „Die Stunde der Wahrheit“

Cannabisaktien
Cannabis-Pflanze
 

Grüner Rauch dringt nun auch in unserem Land immer mehr in den Markt und macht die Kurse High. Doch nicht jedes Investment ist ein positives Rauscherlebnis. In unserem Cannabis Aktienpaket gehen wir auf die Gewinner dieser Wachstumsbranche ein.  

AURORA mit der ISIN CA05156X1087

Er war der Letzte seiner Art: Im Alter von biblischen 101 Jahren verstarb vor einigen Tagen Lawrence Ferlinghetti in San Francisco. Zusammen mit Jack Kerouac, Allen Ginsberg, Michael McClure und Gary Snyder gehörte er der Generation der „Beat-Poeten“ an, die Amerika in seiner dunklen Epoche des Vietnam-Krieges literarisch aufmischten. Doch Ferlinghetti war noch mehr: Unternehmer, Verleger und Inhaber des „City Lights Bookstore“, der berühmtesten Buchhandlung in den USA. Direkt an der Schnittstelle zwischen China-Town und Little Italy gelegen, sorgte sie dafür, dass San Francisco zum intellektuellen Zentrum des Landes wurde. Wir sind aufmüpfig, belesener und klüger als die hohlen Politikerköpfe im Osten, war der Anspruch. Als das Establishment Ferlinghetti vor Gericht zerrte, weil er Allan Ginsbergs Gedicht „Howl“ veröffentlichte, nahm sich mit J. W. Ehrlich einer der gewieftesten Strafverteidiger des Landes des Falls pro bono an und machte daraus einen Musterprozess für Verfassungsrechte und gegen Bigotterie. Natürlich setzten sich die „Beat-Poeten“ stets für die Legalisierung von Cannabis ein und kämpften jahrzehntelang gegen die Windmühlen der Justiz. Die jüngste positive Entwicklung auf diesem Feld sah Lawrence Ferlinghetti mit einiger Genugtuung. Er sei zu alt, um selbst in Cannabis-Aktien zu investieren, sagte er, doch jeder, der es tue, tue gut daran. Man kann es drehen und wenden wie mal will: Die Stimme der „Beat-Poeten“ war auch immer die Stimme der Wahrheit.

Die Aktienanalyse zu Aurora

Wie die gesamte Cannabis-Branche befindet sich auch Aurora zurzeit in einer Gegenbewegung. Da der Wert es bisher nicht über C$26.79 geschafft hat, liegt uns auch keine Bestätigung für ein Tief vor. Gelänge es den Bären allerdings, die Aktie unter die Unterstützung von C$4.93 zu treiben, wäre tatsächlich Schluss mit lustig, weil dann das Aufwärtsszenario neutralisiert ist. Doch wir bleiben dabei: Der Titel besitzt auf längere Frist gesehen das Potenzial sich zu verfünffachen (Kaufsignal) – nur müssen die Bullen mit dem Überschreiten der C$26.79 erst einmal den Grundstein dafür legen. Damit bleiben wir langfristig bei der bullischen Einschätzung. Im hinterlegten Primärszenario sehen wir als nächstes Ziel der Bullen einen Bereich von C$50.00. Noch weiter in die Zukunft geblickt liegen für sie auch Bereiche von C$140 in Reichweite. Wir werden bei Aurora noch einmal einen Zielbereich hinterlegen, der für langfristige Positionierungen genutzt werden kann und diesen an unseren Verteiler verschicken.

Chart 1

Wie bereits erwähnt wie hinterlegen sobald wir ein klares eindeutiges Bild haben einen Tradingbereich für Aphria, Aurora, Canopy Growth, Weed MD, Organigram, Green Thump und Cura Leaf und verschicken dazu Kurznachrichten mit allen Daten zum Einstieg an unseren Verteiler für Cannabis Aktien.

Wollen Sie beim nächsten Einstieg dabei sein?

Anmeldung: www.hkcmanagement.de

HKCM

Viel Erfolg ihr

Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 409 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.