Ausbruchsversuch im DAX erneut gescheitert, Warten auf die FED-Sitzung: Marktbericht der LS-Exchange

Marktteilnehmer warten ab
Marktteilnehmer warten ab
 

Der heutige Ausbruchsversuch im DAX ist erneut gescheitert, das Warten auf die FED-Sitzung dominiert. Ihr Marktbericht der LS-Exchange am Mittwoch.

Ein dynamischer DAX-Ausbruchsversuch

Nach den verhaltenen letzten beiden Handelstagen war die Ruhe im DAX direkt nach Eröffnung heute erneut zu spüren. Die ersten Kurse notierten zunächst wieder oberhalb der 15.300er-Marke, hielten sich dort jedoch nicht lange. Davon war am Morgen im Händler-Interview jedoch nicht auszugehen:

Vielmehr wurden im Interview die positiven Zahlen aus der Bankenbranche dargestellt, die vor allem der Deutschen Bank einen Schub verschafften. Mit 7 Prozent Aufschlag notierten die Aktien am Vormittag deutlich fester.

Der DAX hingegen nicht. Er wurde noch einmal in die Bandbreite der Vortage gezogen. Es gelang jedoch bis zur Wall Street Eröffnung, sich aus diesem Bereich zu befreien und schliesslich den Ausbruch über 15.330 zu vollziehen.

Sehr dynamisch stieg der Index am Nachmittag auf 15.355 Punkte und übertraf damit das Mehr-Tageshoch um etwa 25 Punkte. Die Freude währte hier bei den Anlegern nur kurz. Als von der Wall Street keine positive Unterstützung nachkam, fiel der Index erst vorsichtig und dann deutlicher zurück.

Dabei unterschritt er wieder dieses Widerstandslevel und schloss sogar darunter, wie folgende Tagesparameter aufzeigen:

Eröffnung15.320,40
Tageshoch15.355,28
Tagestief15.266,61
Vortageskurs15.249,27
Schlusskurs15.292,18

So bleibt uns die größere Seitwärtsphase im DAX weiter erhalten? Mit Blick auf den Rücklauf zum Eröffnungsniveau ist diese Frage durchaus berechtigt:

Intraday-Verlauf des DAX am 28.04.2021
Intraday-Verlauf des DAX am 28.04.2021

Zunächst gilt es ab 20.00 Uhr auf die Signale der US-Notenbank FED zu achten. Wie gestaltet sich die Politik der Notenbänker?

Am späteren Abend werden dann nachbörslich noch Quartalszahlen von Facebook und Apple erwartet, welche ebenfalls für Volatilität sorgen könnten. Es wird darauf spekuliert, dass Apple erstmalig einen Quartalsumsatz von 100 Milliarden US-Dollar erzielen kann.

Welche Aktien standen beim DAX-Handel heute im Fokus?

Aktien-Bewegungen im DAX

Bereits gestern notierten die Aktien der Deutschen Bank in Vorfreude auf die Quartalszahlen fester. Heute legte der Kurs noch einmal massiv zu und befindet sich nach 10 Prozent Aufschlag nun auf einem Mehr-Jahreshoch. Kein Wunder nach diesen starken Zahlen, die einen Gewinn auswiesen, der seit 7 Jahren nicht mehr erreicht werden konnte. 908 Millionen Euro wurden verzeichnet nach einem Verlust von 43 Millionen Euro im direkten Vorjahresquartal. Auch die DWS Group legte starke Zahlen vor, an denen die Deutsche Bank ebenfalls beteiligt ist.

Nach Zahlen stieg zudem die Delivery Hero. Dort soll der Umsatz in diesem Jahr auf mehr als 6 Milliarden Euro verdoppelt werden, wie aus Unternehmenskreisen als Ziel ausgegeben wurde.

Im negativen Bereich fiel Infineon auf, die gestern noch zu den Tagesgewinnern zählten. hier wirkten die Zahlen von AMD aus den USA nach.

Ebenfalls zumindest optisch schwächer war die Bayer-Aktie. Dabei ist jedoch der Dividendenabschlag zu beachten. Damit änderten sich die „Anlegerlieblinge“ zu gestern nicht.

Alle Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie hier geordnet:

Tops und Flops im DAX am 28.04.2021
Tops und Flops im DAX am 28.04.2021

Wie beeinflusste dieser Handelstag das mittelfristige Chartbild?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Auch heute gab die aktuelle Tageskerze keine Auskunft über ein mittelfristiges Signal. Vielmehr gilt es den nächsten großen Ausbruch abzuwarten. Die Chance darauf war dem DAX heute erst einmal wieder verwehrt.

Der Aufwärtstrend bleibt somit weiter im Fokus der Charttechniker bestehen:

Mittelfristiger DAX-Chart am 28.04.2021
Mittelfristiger DAX-Chart am 28.04.2021

Wir informieren Sie erneut in der morgigen Vorbörse über die FED-Entscheidung und dann im weiteren Handelsverlauf als Interview mit Ingmar Königshofen gegen Mittag. Zudem möchten wir auf das Webinar am Freitagabend mit Frank Helmes aufmerksam machen:

Folgende Sie uns dazu auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Lang&Schwarz LS-Exchange
Über Lang&Schwarz LS-Exchange 222 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.