BMW Aktienanalyse: Feuern aus allen Zylindern

neuer BMW
BMW (Quelle: Pixabay)
 

BMW hat noch einen kleinen Dipp vor sich und wird dann in den dritten Gang schalten und richtig durchstarten! Wie es jetzt weiter geht, lesen Sie hier!

Hintergründe zur BMW-Aktie

Der Mann im Dienste Ihrer Majestät fährt immer wieder gerne einen BMW. In „Der Morgen stirbt nie“ ist es eine gepanzerte V12-Luxuslimousine der Baureihe E38, standesgemäß mit viel Spielzeug an Bord. In „Die Welt ist nicht genug“, spottet Bond, als er den Z8 zu Gesicht bekommt: „Neues Modell, noch mehr Spielzeug?“ Als der raketenabfeuernde Flitzer am Ende von den Bösewichten zersägt wird, meint er bloß: „Das wird Q nicht gefallen.“ Ein bisschen Coolness dieser Art kann die Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft in diesen Tagen gut gebrauchen.

Da ist der Abgasskandal, da sind manipulierte Verkaufszahlen in den USA, und auch die Pandemie fordert ihren Preis. Trotzdem: Mit dem Optimismus des weltbesten Agenten brechen auch für BMW wieder bessere Zeiten an. Wie sagt Bond so schön in „Der Mann mit dem goldenen Colt“: „Trinken wir auf diesen Moment – und auf alle, die noch kommen.“

Unsere Positionierung

BMW Stat.
BMW Stat.

Primärszenario // 71%

Nachdem sich die Aktie Anfang Juni aus dem Corona-Tief herausgearbeitet hatte, bewegte sie sich mit einigen Schwankungen bei einer leichten Aufwärtsbewegung seitwärts. Nun stehen spannende Tage ins Haus. In unserem ersten Szenario, für das wir eine Wahrscheinlichkeit von 71% berechnen, sehen wir noch einen kurzen Kursabfall, der jedoch bei €59.00 von Bullen gestoppt wird. Danach fährt die BMW-Aktie auf gerader Linie in den Norden. Auch ein Widerstand bei €66.41, der in den ersten Tagen des Oktobers noch nicht überwunden werden konnte, ist dann kein Hindernis mehr.

Chart BMW 4h
Chart BMW 4h

Alternativszenario // 29%

Im Szenario 2, das wir mit 29% bewerten, gelingt es den Bullen nicht, den Kursabfall bei €59.00 zu stoppen. Auch bei €57.25 und bei €54.23 sind die Bärenkräfte stärker. Sie führen die Aktie bis zur robusten Widerstandslinie von €51.61, von der aus die Reise in den Norden Anfang Dezember beginnt. Im anschließenden Kursanstieg stellen Widerstände bei €61.82 und bei €66.41 keine Hindernisse dar.

Weitere Tradingideen

Es gibt aktuell 7 weitere Werte ich Dax die vor einem Einstieg stehen.

Wollen Sie beim nächsten Einstieg dabei sein und einfach unverbindlich testen ob wir diese Ergebnisse auch für Ihr Depot darstellen können?

Das geht und zwar kostenlos!

Das bedeutet, Sie können für alle 30 Dax Aktien und alle 30 Dow Jones Aktien das Positionsmanagement erhalten (Einstiege, Ausstiege, Stopps, Gewinnmitnahmen). Überzeugen Sie sich selbst!

Kostenlose Anmeldung: www.hkcmanagement.de

Viel Erfolg ihr

Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 417 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.