Boeing Aktie: Wann hebt der Gigant wieder ab?

Analyse Boeing
Analyse Boeing
 

Die Boeing Aktie ist eine unserer Lieblingstitel, wir sehen die Aktie langfristig die 800$ Marke erreichen. Man sollte einsteigen, aber wie? Dies erklären wir Ihnen gerne in dieser Aktienanalyse näher.

Boeing mit der ISIN US0970231058

Wenn ein Unternehmen seit 2 Jahren in den Medien und damit in der Öffentlichkeit massiv in der Kritik stand, dann war dies Boeing. Einige hatten bereits den Abgesang auf Boeing eingeläutet.

Wer es mit der Fliegerei zu tun hat, muss sich warm anziehen, egal ob als Airline oder als Konstrukteur. Das weiß man inzwischen auch bei Boeing. Mit der 737 Max entwickelte man ein Flugzeug, das für Billig-Airlines wie geschaffen ist. Doch nach zwei Abstürzen im Frühjahr 2019 aufgrund eines fehlerhaften Steuerungsprogramms wurden die Maschinen aus dem Verkehr gezogen. Erst vor wenigen Tagen lief die Auslieferung der modifizierten 737 Max wieder an, unter anderem an Ryanair. Ob die Iren damit bald den „Sunshine Reggea auf Ibiza“ einläuten können, wird die Zukunft weisen.

Historie unseres Trading

Eigenlob ist unsere Sache nicht, doch die Fakten gehören auf den Tisch. Schließlich gab es über die Boeing-Aktie in den letzten Monaten wenig bis nichts Gutes zu lesen. Außer bei uns, weil wir uns lieber auf den Taschenrechner als auf Spekulationen verlassen. Im August hatten wir einen Zielbereich definiert, den Sie im Chart vom 25. August als grüne Box erkennen. Nachdem die Aktie diesen Zielbereich touchierte, berechneten wir die Wahrscheinlichkeit von 42%, dass sie im September darin einlaufen wird, um dann bei einem Unterstützungswert von $145.07 die Korrektur Richtung Norden zu vollziehen.

BOEING CHART 25.08.2020
BOEING CHART 25.08.2020

Wie Sie im Chart vom 29. September sehen, folgte die Aktie unserer Prognose wie von unsichtbaren Marionettenfäden gezogen. Es sind jedoch keine Fäden, sondern pure Zahlen, welche die Richtung vorgeben.

BOEING CHART 29.09.2020
BOEING CHART 29.09.2020

Und so berechneten wir zu dieser Zeit den weiteren Kurs der Aktie und prognostizierten eine Korrektur in den Norden mit anschließender Korrektur zurück in den Süden. Dort sahen wir eine nachhaltige Kurserholung. Zur Veranschaulichung haben wir Ihnen diesen Punkt im Chart mit der roten alt. (7) markiert.

Unser Primärszenario mit 61%

Und wie ging es weiter? Im aktuellen Dezember-Chart sehen Sie: Die Mathematik weiß mehr als die Spekulation. Der Fahrstuhl ging nach oben und brachte die Aktie bis zum Widerstand bei $244.00. Das waren mal kurz 48% Kursanstieg in einem Monat.

Jetzt berechnen wir mit einer Wahrscheinlichkeit von 61% die Chance auf eine Zwischenkorrektur, die uns nochmal das Geschenk tieferer Kurse beschert. Dafür haben wir einen neuen Zielbereich berechnet, den Sie als grüne Box im Chart vorfinden. Sie trägt die Koordinaten $183.88 bis $157.99. Idealerweise liegt unser Ziel bei $180, und wenn uns das Glück hold ist noch ein wenig tiefer. An diesem Punkt werden wir ordentlich nachkaufen.

BOEING CHART 14.12.2020
BOEING CHART 14.12.2020

Das Alternativszenario mit 39%

In der Struktur verläuft die Alternative mit der Wahrscheinlichkeit von 39% gleich. Hier bewegen wir uns erst noch ein Stück weiter auf der Oberseite bis auf ein Level um $250.  Am Boden der Zwischenkorrektur werden wir einkaufen und die grüne Box des Zielbereiches dazu anpassen.

Um ganz transparent zu sein, wir haben zwei Mal Positionen bei Boeing hinterlegt, die aktuell ca. 60% im Plus liegen.

Long Parameter

Langfristig sehen wir bei Boeing $600 bis $800 die Aktie, deshalb schreibe ich auch schon wieder über diesen Titel, weil er einfach eine einer der aussichtsreichsten Aktien im Dow Jones darstellt.

Wollen Sie beim nächsten Einstieg dabei sein und einfach unverbindlich testen ob wir diese Ergebnisse auch für Ihr Depot darstellen können?

Das geht und zwar kostenlos!

Das bedeutet, Sie können für alle 30 Dax Aktien und alle 30 Dow Jones Aktien das Positionsmanagement erhalten (Einstiege, Ausstiege, Stopps, Gewinnmitnahmen). Überzeugen Sie sich selbst!

Performance DOW30

Kostenlose Anmeldung:www.hkcmanagement.de

Viel Erfolg ihr

Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 371 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.