BOEING: Jetzt keine Panik

Analyse Boeing
Analyse Boeing
 

Boeing lässt federn wie aktuell fast jeder andere Konzern in dieser Korrekturphase. Wir sind jedoch sehr positiv gestimmt das dieses Mutterschiff bald wieder aus dem Hafen läuft und stark im Wert steigen wird.

Was passierte bei Boeing?

Auch an Boeing zieht die aktuelle Zwischenkorrektur-Phase nicht spurlos vorüber. Allerdings sollte jetzt niemand deswegen in Panik verfallen. Im Chart weiter unten können Sie sehen, dass sich unsere Alternative durchgesetzt hat. Wir laufen nun Kurse an, die sich im Bereich der rechten grünen Box im Chart weiter unten befinden. Das ist das Schlimmste, was uns noch bevorsteht, bevor dieses Dickschiff den Anker löst und aus dem Hafen läuft. Das Anlaufen des zweiten grünen Zielbereiches war für uns schon vor der Korrektur das logische Kursziel. Wir bewegen uns genau darauf zu!

Chartanalyse Boeing

Boeing 2020
Boeing 2020

Wir bereiten uns auf einen Einstieg/Nachkauf vor. Wir halten daran fest, dass Boeing die nächsten Jahre massiven Aufholbedarf hat, wobei die $400 nur ein Zwischenschritt darstellen! Dieser Konzern ist ein absoluter Mammut auf dem internationalen Markt und weit breiter aufgestellt als nur in der Luftfahrt. Boeing ist für uns zur Zeit stark unterbewertet und wird sich die kommenden Jahre zu einem Outperformer entwickeln.

Was können Sie tun? Halten Sie grundsätzlich Ihren Körper und Ihren Geist gesund und stabil und Ihre Cash Bestände trocken. Es werden die nächsten Monate grandiose Chancen am Aktienmarkt in den Einzelwerten des DOW JONES INDEX entstehen. Wir werden auf Shopping Tour gehen!

Wenn sich eine weitere Möglichkeit für einen Einstieg bietet, werden wir Sie gerne per Mail dazu unterrichten.

Sie können für alle von uns analysierten Märkte das Positionsmanagement erhalten. Überzeugen Sie sich selbst!

Kostenlose Anmeldung unter: www.hkcmanagement.de

Viel Erfolg,

Ihr Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 371 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.