Carnival Corporation Aktienanalyse: Marktführer bei Kreuzfahrten legt wieder los

Carnival Corporation Aktienanalyse
Carnival Corporation Aktienanalyse

Carnival Corporation in der Aktienanalyse – Der Marktführer bei Kreuzfahrten legt wieder los mit über 100 Schiffen. Was macht die Aktie?

Kommt Carnival Corporation zurück in die Spur?

Carnival Corporation ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das in der Kreuzfahrtbranche tätig ist. Das Unternehmen wurde 1972 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Miami, Florida. Zunächst wurden Schulden übernommen und das Fundament für einen US-Dollar übernommen, doch diese Historie erfahren Sie im Video ganz genau!

Carnival Corporation ist heute das größte Kreuzfahrtunternehmen der Welt und betreibt 9 Kreuzfahrtmarken, darunter Carnival Cruise Line, Princess Cruises, Holland America Line und Costa Cruises. Das Unternehmen managt eine Flotte von mehr als 100 Kreuzfahrtschiffen und bietet Reisen zu Zielen auf der ganzen Welt an. Carnival Corporation hat sich damit auf den Bau und Betrieb großer Kreuzfahrtschiffe spezialisiert und investiert kontinuierlich in neue Technologien und umweltfreundliche Maßnahmen, um seinen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Auch dies wird Thema im Video sein.

Natürlich hat es in der Vergangenheit einige Herausforderungen gegeben, wie zum Beispiel Ausbrüchen von Magen-Darm-Erkrankungen auf einigen der Kreuzfahrtschiffe oder auch Corona selbst. Das Unternehmen hat jedoch in den letzten Jahren Maßnahmen ergriffen, um die Gesundheit und Sicherheit seiner Passagiere und Besatzungsmitglieder zu verbessern und seine Reputation in der Branche zu stärken.

Die Umsätze brachen vor allem in der Coronapandemie stark ein aus Gewinnen des Unternehmens wurden Verluste. Mit Blick auf die Bilanz und deren Schätzungen für die nächsten Jahre kommen wir direkt auf das Geschäftsmodell zu sprechen. Die Größe der Schiffe beeindruckt natürlich, ist aber auch nicht für jeden Urlaubssuchenden die erste Wahl.

Als sehr spannendes Event galt im Oktober 2010 die Jungfernfahrt der neuen „Queen Elizabeth“ deren Bau ab 2007 bei der italienischen Werft Fincantieri in Auftrag gegeben wurde. Denn die  Investmentgesellschaft Istithmar aus Dubai hatte die „Queen Elizabeth 2“ gekauft.

Für den weiteren Ausbau in der asiatischen Region konnte 2019 das Joint-Venture CSSC Carnival Cruise Shipping Limited für den chinesischen Markt vollzogen werden. Dies dürfte die Wachstumsraten auch dort steigern.

Wie skizziert sich das Wachstum über die globalen Regionen hinweg und was sagen die Analysten zu dem Wert? Erfahren Sie dies neben der charttechnischen Einschätzung von Roland Jegen hier.

Dazu nutzen wir das Freestoxx-Tool mit Roland Jegen zusammen für eine detaillierten Blick.

Das Video zur Carnival Corporation Aktienanalyse

Im Format „US-Aktien im Fokus“ nehmen Roland Jegen und Andreas Bernstein regelmäßig US-Aktien näher unter die Lupe. Heute ist Carnival Corporation das Thema des Tages, anbei das Video:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Analysen konzentrieren sich dabei sowohl auf Fundamentaldaten als auch auf die Charttechnik.

Was lässt sich im weiteren Verlauf erwarten? Alle Insights erhalten Sie in unserem Video!

Risikohinweis für Trader

Beraters, prüfen, ob diese Finanzinstrumente für seine persönliche Situation geeignet sind. Die auf einem Demokonto erzielten Gewinne sind keine Garantie für zukünftige Gewinne. Der Einsatz eines Hebels beinhaltet das Risiko, mehr als den Gesamtbetrag des Kontos zu verlieren. Sie sind nicht verpflichtet, eine Hebelwirkung zu nutzen.

Über Freestoxx 350 Artikel
Freestoxx ist eine Marke des preisgekrönten Brokers WH SelfInvest. Mit Freestoxx können Aktien an der NYSE und an der Nasdaq zum Nulltarif gehandelt werden. Zusätzlich garantieren wir die bestmögliche Orderausführung und bieten kostenlose Echtzeitkurse.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.