Coinbase Aktienanalyse | Ausfall der Plattform aber weiteres Potenzial nach den Earnings

Coinbase Aktienanalyse
Coinbase Aktienanalyse

Coinbase Aktienanalyse nach den Quartalszahlen. Nach dem technischen Ausfall der Plattform gibt es dennoch weiteres Potenzial in der Aktie.

Coinbase Aktie überzeugt mit Quartalszahlen, aber Plattform zeigt Störungen

Coinbase ist eine führende Kryptowährungsplattform, die 2012 von Brian Armstrong und Fred Ehrsam in San Francisco gegründet wurde. Im April 2021 ging das Unternehmen über eine Direktplatzierung an die Börse und wurde an der NASDAQ unter dem Ticker-Symbol „COIN“ gelistet. Dies markierte einen bedeutenden Meilenstein und unterstrich die zunehmende Akzeptanz und Bedeutung von Kryptowährungen in der Finanzwelt.

Die Firma hat sich als eine der prominentesten Börsen für digitale Währungen etabliert und bietet ihren Nutzern eine benutzerfreundliche Möglichkeit, Kryptowährungen zu kaufen, zu verkaufen und zu verwalten. Sie ist auch als einzige Plattform an der Börse notiert, was einen gewissen Vorteil mit sich bringt. Mit mittlerweile Millionen von Nutzern weltweit gilt das Unternehmen als eine der vertrauenswürdigsten und benutzerfreundlichsten Kryptowährungsplattformen. Die Firma ist auch für ihre transparenten Gebührenstrukturen und ihren exzellenten Kundenservice bekannt.

Dabei bietet Coinbase neben dem Handel eine breite Palette von Dienstleistungen an, die sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Investoren attraktiv sind. Neben der Coinbase Exchange, auf der Nutzer verschiedene Kryptowährungen handeln können, darunter Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und viele andere Altcoins, werden in der Coinbase Wallet als sichere, benutzerfreundliche Wallet-Anwendung, alle Kryptowährungen sicher aufbewahrt und verwaltet.

Mit Coinbase Pro wird eine erweiterte Handelsplattform für professionelle Trader angeboten, die fortgeschrittene Handelsfunktionen und niedrigere Gebühren bietet. Über das Bildungsprogramm Coinbase Earn, bei dem Nutzer Kryptowährungen verdienen können, indem sie kurze Videos ansehen und Quizfragen zu verschiedenen Kryptowährungen beantworten.

Insgesamt legt Coinbase großen Wert auf die Sicherheit der Vermögenswerte seiner Nutzer. Die Plattform verwendet fortschrittliche Sicherheitsmaßnahmen, einschließlich Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA), Verschlüsselung und Cold Storage, um Kryptowährungen vor potenziellen Bedrohungen zu schützen. Auch wenn es jüngst technische Ausfälle gab, gilt das gesamte Konstrukt als sehr sicher.

Als reguliertes Unternehmen in den USA arbeitet Coinbase zudem eng mit staatlichen Stellen zusammen, um die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften sicherzustellen. Das Unternehmen ist bei der Financial Crimes Enforcement Network (FinCEN) registriert und hält sich an die Anti-Geldwäsche-Gesetze (AML) und Know-Your-Customer-Vorschriften (KYC).

Trotz ihres Erfolges steht Coinbase vor mehreren Herausforderungen. Die Volatilität des Kryptowährungsmarktes, regulatorische Unsicherheiten und der zunehmende Wettbewerb von anderen Krypto-Börsen und Finanzdienstleistern sind ständige Herausforderungen. Mit der stetigen Weiterentwicklung ihrer Dienstleistungen und dem wachsenden Interesse an Kryptowährungen hat Coinbase das Potenzial, ihre Marktposition weiter zu stärken und neue Nutzer zu gewinnen. Zudem könnte die Einführung neuer Produkte und der Ausbau der internationalen Präsenz zu weiterem Wachstum führen. Einige Beispiele bringen wir ebenso mit, wie die jüngsten Quartalszahlen.

Den Abschluss bildet die Chartanalyse mit dem Freestoxx-Tool.

Das Video zur Coinbase Aktienanalyse

Im Format „US-Aktien im Fokus“ nehmen Roland Jegen und Andreas Bernstein regelmäßig US-Aktien näher unter die Lupe. Heute ist Coinbase das Thema des Tages, anbei das Video:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Analysen konzentrieren sich dabei sowohl auf Fundamentaldaten als auch auf die Charttechnik.

Was lässt sich im weiteren Verlauf erwarten?

Weitere Inspirationen bekommst Du kostenfrei aus der Aktien-Research-Liste nach kurzer Anmeldung per Mail zugesendet:

Aktien Research Andreas Bernstein

Risikohinweis für Trader

Beraters, prüfen, ob diese Finanzinstrumente für seine persönliche Situation geeignet sind. Die auf einem Demokonto erzielten Gewinne sind keine Garantie für zukünftige Gewinne. Der Einsatz eines Hebels beinhaltet das Risiko, mehr als den Gesamtbetrag des Kontos zu verlieren. Sie sind nicht verpflichtet, eine Hebelwirkung zu nutzen.

Über Freestoxx 381 Artikel
Freestoxx ist eine Marke des preisgekrönten Brokers WH SelfInvest. Mit Freestoxx können Aktien an der NYSE und an der Nasdaq zum Nulltarif gehandelt werden. Zusätzlich garantieren wir die bestmögliche Orderausführung und bieten kostenlose Echtzeitkurse.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.