DAX 14.000 Punkte gestreift, Rekordlaune hält an: LS-X-Marktbericht

Chartanalyse Euro-Dollar am Scheideweg
Euro-Dollar am Scheideweg
 

Der DAX hat heute erstmals die Marke von 14.000 Punkten gestreift. Somit hält die Rekordlaune weiter an: Der LS-X-Marktbericht zeigt den Tag noch einmal auf und verweist auf spannende Aktienstorys.

Neues Rekordlevel erreicht

Vom Start weg konnte sich der DAX über die Hochs der letzten Tage setzen und den Trend damit weiter beschreiten. In der Vorbörse sprachen wir das runde Level von 14.000 Punkten schon an:

Danach folgte erst einmal eine Konsolidierung, die den Index noch einmal nah an die 13.900 brachte. Dieses Level tangierte der Index in den letzten Handelstagen mehrfach und war sozusagen der Bereich der letzten drei Allzeithochs.

Er wurde zur Unterstützung und in der nächsten Aufwärtsbewegung wurde die 14.000 dann auch im XETRA-Handel erreicht. Ab dem Corona-Tief im März entspricht dies einem Kursaufschlag von 70 Prozent. Immerhin ist die Deutsche Industrie guter Dinge, die vollen Auftragsbücher abzuarbeiten. Dies könnte nach dem Lockdown sofort in Angriff genommen werden.

Der Nachmittag brachte an der Wall Street ebenfalls Kursgewinne hervor, sodass beinahe im Gleichschritt alle Indizes im Gewinn notierten. Diesmal profitierte auch der Nasdaq und holte den Rückstand zu gestern im Vergleich zum Dow Jones wieder auf. Hier ist die runde 13.000er-Marke wohl das nächste charttechnische Ziel.

Folgende Parameter umrahmten den heutigen Handelstag im DAX:

Eröffnung13.946,53PKT
Tageshoch14.007,47PKT
Tagestief13.902,24PKT
Vortageskurs13.891,97PKT

Die Volatilität nahm dabei stark ab – genau genommen drittelte sie sich im Vergleich zu gestern. Den Intraday-Verlauf vom DAX sehen Sie in folgendem Chartbild:

DAX-Verlauf am Donnerstag
DAX-Verlauf am Donnerstag

Welche Aktien standen im DAX heute im Mittelpunkt?

Aktien-Bewegungen im DAX

Spitzenreiter war Heidelbergcement heute. Nach den gestrigen Aufschlägen profitierte die Aktie des Baustoffherstellers erneut. Vor allem die US-Klarheit über den neuen Präsidenten bringt die Hoffnung mit, von vermehrten Infrastrukturmaßnahmen in den USA zu profitieren. Von der französischen Großbank Societe Generale gab es zudem eine Kaufempfehlung für die Aktie.

Das Tübinger Biotechunternehmen CureVac will zusammen mit Bayer mehrere hundert Millionen Impfdosen innerhalb und außerhalb Europas liefern. Da der Konkurrent Biontech mit dem US-Konzern Pfizer zusammenarbeitet, wäre hier eine Alternative aus Sicht der Allgemeinheit gegeben. Anleger honorierten dies und stiegen heute bei Bayer massiv ein.

Zu den Verlierern zählte erneut die Vonovia als Immobilienunternehmen. Bereits gestern berichteten wir darüber.

Das gesamte Ranking der DAX-Aktien sehen Sie in folgender Liste:

DAX Tops und Flops am Donnerstag
DAX Tops und Flops am Donnerstag

Wie wirkte sich dieser Handelstag auf das mittelfristige Chartbild aus?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Die Orientierung des Februarhochs fingiert im DAX nun als Unterstützung. Über die nah beieinander liegenden Hochpunkte von 13.900 Punkten etwa fand der DAX direkt seinen Absprung heute und erreichte die runde 14.000er-Marke kurzzeitig.

Das Chartbild zeigt das ehemalige Level des Widerstandes noch einmal auf:

DAX-Chartbild mittelfristig
DAX-Chartbild mittelfristig

Hier könnte sich nun eine Unterstützung ergeben, die zum Wochenausklang weitere Kurssteigerungen zulässt. Maßgeblich dafür ist die Meldung der Arbeitsmarktdaten in den USA morgen Nachmittag.

Folgen Sie uns für den vorbörslichen Blick auf unserem youtube-Kanal der LS-Exchange und spannende Aktienstorys.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Lang&Schwarz LS-Exchange
Über Lang&Schwarz LS-Exchange 273 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.