DAX am Dienstag mit erneutem Plus: Wall Street wackelt jedoch etwas

EZB Gebäude in der Dämmerung
EZB Tower
 

DAX am Dienstag mit erneutem Plus: Die Wall Street wackelt jedoch etwas und könnte am Abend für eine erneute Wendung sorgen. Was waren die Themen heute?

Erneut ein schwungvoller DAX-Tag

Nachdem wir zum Wochenstart einen deutlichen Aufschlag mit Konsolidierung gesehen hatten, startete der Dienstag ähnlich schwungvoll in den Handel. Dabei stand das Vortageshoch zunächst im Fokus, denn wir konnten sehr zügig die 13.300 überschreiten.

Bis zu diesem Punkt fehlten jedoch genau 20 Punkte, denn bei 13.358 Punkten drehte das Sentiment erneut und brachte den DAX zurück auf das Ausgangsniveau. Vor allem das Gfk Verbrauchervertrauen belastete direkt zum Morgen. Dieser Indikator sank auf den tiefsten Stand seit der Aufzeichnung im Jahr 1991 und zeigte an, dass wir noch weit weg von einer positiven Gesamtstimmung sind.

Dennoch stabilisierten sich die Kurse und erreichten über die Mittagszeit hinweg erneut den 13.300er-Bereich und sogar im Zusammenspiel mit einer sehr positiven Wall Street Eröffnung noch einmal das Hoch vom Morgen. Auch hier galt das Hoch vom Morgen als Orientierungspunkt und bildete einen Widerstand, der den Index erneut zu einem Stimmungsumschwung veranlasste.

Erste Aufschläge an der Wall Street wandelten sich in einen Abverkauf, der den DAX zum Handelsende, ähnlich wie am Montag, wieder einen großen Teil seiner Gewinne kostete. Es blieb dennoch bei einem Plus für den heutigen Tag. Das „Auf und Ab“ ist hier deutlich zu sehen:

20220628 Xetra DAX Wochenverlauf
20220628 Xetra DAX Wochenverlauf

Der Schlusskurs zeigt damit zwar eine weitere kleine Erholungstendenz auf, doch sind wir dabei erneut nach ersten Hochs stark zurückgefallen. Dies kann man auch als negatives Zeichen werten. Argumente sind für beide Seiten somit sichtbar – eine klare Tendenz ist trotz des Tagesplus daher nicht zu stellen:

20220628 Xetra DAX Monatsverlauf
20220628 Xetra DAX Monatsverlauf

Eine Bodenbildung würde sich technisch erst bei Kursen über 13.443 Punkten deutlicher zeigen, diese Aussage haben wir gestern schon an dieser Stelle veröffentlicht.

Wie sah das Bild bei den einzelnen Aktien im Index aus?

Gemischtes Bild bei den DAX-Aktien

Nach dem deutlich negativen Daten zur Konsumlaune in Deutschland verloren vor allem Titel wie Puma oder Zalando an Boden. Die Konsumenten halten in Anbetracht der hohen Inflation ihr Geld zusammen oder haben erst gar keinen Rahmen für Investitionen. Umsatzbeeinträchtigungen sind daher bei diesen Werten an der Tagesordnung.

Außerdem wirkten die Quartalszahlen von Nike aus den USA nach. Im vierten Quartal wurden zwar die Experten-Erwartungen beim Umsatz übertroffen doch beim Gewinn verfehlt. Es handelte sich um einen Rückgang um ein Prozent im Vorjahresvergleich.

MTU Aero Engines und auch die Automobilwerte profitierten von den Corona-Lockerungen in China, welche eine Erholung für die Lieferketten nach den jüngsten Beschränkungen in Fernost bedeuten.

Die umsatzstärksten Werte waren heute SAP, Bayer und die Siemens, wie die Zusammenfassung der Börse Frankfurt aufzeigt:

20220628 DAX Boerse Frankfurt
20220628 DAX Boerse Frankfurt

Unter den Autowerten ist noch die Rede vom Volkswagen-Konzernchef Herbert Diess zu erwähnen. Er sagte auf einer Belegschaftsversammlung in Wolfsburg: „Wir verdienen so viel wie nie – trotz Halbleiter-Mangel und stockenden Lieferketten“. Die Aktie konnte dennoch den Index nicht outperformen.

In der Heatmap der Aktienwerte gab es erneut ein nahezu ausgeglichenes Verhältnis zwischen Gewinnern und Verlierern. Es standen letztlich 16 Gewinner heute 24 Verlierern in der Verteilung gegenüber:

20220628 DAX-Aktien Heatmap
20220628 DAX-Aktien Heatmap

Morgen blicken wir terminlich auf weitere Reden von der EZB-Tagung, auf der EZB-Präsidentin Christine Lagarde bereits eine schnelle Zinsanhebung und damit das striktere Eingreifen der Notenbank gegen die Inflationsdaten in Aussicht stellte.

Zudem sind die Daten aus dem EU-Dienstleistungssektor sowie das EU-Industrievertrauen wichtig.

Am Nachmittag gibt es dann noch die US MBA Hypothekenanträge zu beurteilen und den Verbraucherpreisindex aus Deutschland.

14.30 Uhr folgen die persönlichen Konsumausgaben der Amerikaner sowie das US-BIP.

Zu den genannten Terminen sehen Sie folgenden Ausblick der Prognosen:

20220629 Wirtschaftstermine
20220629 Wirtschaftstermine

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns als Leser und ggf. als Trader oder Anleger auf www.followmymoney.de erhalten bleiben.

Ihr Follow MyMoney-Team.

Disclaimer:

Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Es handelt sich nicht um Empfehlungen oder Aufforderung zum Kauf von Finanzprodukten. Diese Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar. Sie ersetzen keine auf die persönliche und finanzielle Situation zugeschnittene Beratung. Investoren sind angehalten, vor einem Investment selbstständig zu recherchieren und sich fachkundigen Rat einzuholen.

Aus vergangenen Wertentwicklungen können keine verlässlichen Aussagen über zukünftige Wertentwicklung gemacht werden. Alle Daten und Informationen, die verwendet wurden, hat der Autor aus eigener, subjektiver Betrachtung als angemessen erachtet. Sie wurden jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen und es wird keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Die Anlage in Finanzinstrumente ist risikobelastet und kann zum Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals führen.

Über Follow MyMoney 234 Artikel
Follow MyMoney ist die erste Multibanken-Plattform, die alle wichtigen Bereiche einer erfolgreichen, nachhaltigen Geldanlage abdeckt. Mit der passenden Bank und den passenden Finanzprofis zu jedem Anlageziel. Und das Ganze fair, transparenten und sicher.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.