DAX am Verfallstag gefestigt: 13000 haben im Index gehalten

Hexe fliegt auf Besen
Hexe auf Besen
 

DAX am Verfallstag gefestigt: 13000 haben im Index gehalten, damit besteht weiterhin die Chance auf eine Bodenbildung zur neuen Woche.

DAX stabil zum Wochenausklang

Nachdem wir am Donnerstag starke Kursverluste gesehen hatten, kam es im Nachthandel erneut zu einer Erholung. So konnte der DAX direkt mit Pluszeichen in den Verfallstag starten und somit die 13.000 zum Xetra-Start verteidigen. Am Donnerstag standen wir im Tief bei 13.007 Punkten – doch diese Schwelle schien den Markt erneut anzuziehen.

So rutschte der Index nach der positiven Eröffnung noch einmal zurück, jedoch nicht bis zum Vortagestief, sondern nur an die 13.020. Genau dort drehte der Index erneut dynamisch nach oben und schaffte es bis 11.00 Uhr sogar neue Tageshochs zu erzielen. In Richtung des Verfallstermins im Eurostoxx wurde noch einmal neuer Schwung aufgebaut und die 13.200er-Marke ins Visier genommen.

Erfürchtig erwarteten die Marktteilnehmer dann die US-Eröffnung. Leichtere Futures signalisierten dort weitere Unsicherheit und brachten damit den DAX auch noch einmal unter Druck. Er hielt nicht bis zum Tagestief an, sodass wir in den Schlussminuten noch einmal eine Erholung sehen konnten.

Mit 0,67 Prozent Plus endete der Verfallstag letztlich positiv, auch wenn dies im Vergleich zu den Verlusten des Vortages für Anleger keine echte Genugtuung war.

Das Auf und Ab am Verfallstag ist in diesem Chartbild von heute deutlich zu sehen:

20220617 Xetra DAX Verfallstag
20220617 Xetra DAX Verfallstag

Es erscheint im Gesamtbild zu der Bewegung dieser Woche jedoch nur sehr gering und war es letztlich auch. Ab dem Pfingstmontag verlor der Index in der Spitze rund 1.700 Punkte:

20220617 Xetra DAX Wochenverlauf
20220617 Xetra DAX Wochenverlauf

Auf Wochenbasis verlor der DAX 4,6 Prozent. Anleger fürchten weiterhin, dass die US-Notenbank Fed die aktuelle Inflation nicht in den Griff bekommt und parallel vielleicht die Wirtschaft in eine Rezession drückt.

Wie sah das Bild bei den einzelnen Aktien im Index aus?

Heute mehrheitlich positive DAX-Aktien

Nachdem die 13.000 im Xetra-Handel gehalten hat, kamen erste Käufer zurück in den Markt. Der Abstand zu den Verlaufstiefs ist jedoch mit rund einem Prozent relativ eng, sodass hier noch nicht von einer ausgiebigen Entspannung gesprochen werden kann.

Der volatilste DAX-Wert der letzten Wochen, die Delivery Hero, war auch heute wieder vorn dabei. Gestern noch mit einem Minus von rund 10 Prozent gab es heute ein Plus von rund 10 Prozent zu bestaunen.

Die umsatzstärksten Werte waren heute die die Deutsche Telekom, Linde und Siemens, wie die Zusammenfassung der Börse Frankfurt aufzeigt:

20220617 DAX Boerse Frankfurt
20220617 DAX Boerse Frankfurt

Zum Automobilsektor gab es auch heute wieder negative Nachrichten. Nachdem gestern die Neuzulassungen in der EU das Thema waren, stand heute ein Rechtsstreit in den USA im Fokus. Volkswagen und deren Konzerntochter Porsche haben im Rechtsstreit um angeblich irreführende Angaben zum Kraftstoffverbrauch Hunderttausender Autos in den USA einen Vergleich zur Beilegung zivilrechtlicher Ansprüche in Höhe von 80 Millionen Dollar abgeschlossen. Dies soll nun verteilt auf die US-Porsche-Besitzer ausgeteilt werden.

Auf der positiven Seite dominierte E.ON nach einem positiven Analystenkommentar von Goldman Sachs. Er rät zum Kauf der Titel und findet, dass ein russischer Lieferstopp sowie eine staatliche Energiepreisbremse nun eingepreist sind.

In der Heatmap der Aktienwerte ist die Verteilung der Aktienentwicklung zu sehen. Es waren heute wieder mehr grüne Aktien als rote in der Verteilung erkennbar:

20220617 DAX-Aktien Heatmap
20220617 DAX-Aktien Heatmap

Auch heute haben wir wieder einen Finanztalk für Sie, diesmal zur Makroökonomie und zudem mit unserem Gründer und CEO Jens Labusch:

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns als Leser und ggf. als Trader oder Anleger auf www.followmymoney.de erhalten bleiben.

Ihr Follow MyMoney-Team.

Disclaimer:

Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Es handelt sich nicht um Empfehlungen oder Aufforderung zum Kauf von Finanzprodukten. Diese Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar. Sie ersetzen keine auf die persönliche und finanzielle Situation zugeschnittene Beratung. Investoren sind angehalten, vor einem Investment selbstständig zu recherchieren und sich fachkundigen Rat einzuholen.

Aus vergangenen Wertentwicklungen können keine verlässlichen Aussagen über zukünftige Wertentwicklung gemacht werden. Alle Daten und Informationen, die verwendet wurden, hat der Autor aus eigener, subjektiver Betrachtung als angemessen erachtet. Sie wurden jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen und es wird keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Die Anlage in Finanzinstrumente ist risikobelastet und kann zum Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals führen.

Über Follow MyMoney 210 Artikel
Follow MyMoney ist die erste Multibanken-Plattform, die alle wichtigen Bereiche einer erfolgreichen, nachhaltigen Geldanlage abdeckt. Mit der passenden Bank und den passenden Finanzprofis zu jedem Anlageziel. Und das Ganze fair, transparenten und sicher.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.