DAX-Treiber trotz Lockdown-Start in dieser Woche: Delivery Hero und weitere Aktien

Der SEC geht ein Licht auf - Bildquelle: Pixabay, unter Pixabay License
 

Der Wochenauftakt verlief positiv. Zum Handelsstart notierte der DAX bereits im Plus und baute dieses schnell aus. Was waren die Treiber, die trotz dem anstehende Lockdown den Markt beflügelten?

Verheissungsvoller Wochenstart

Zum Handelsstart sah man im DAX bereits ein Kursplus, welches über den Schlussnotierungen vom Freitag lag. Daran knüpfte der Index direkt an und konnte bis zum Mittag auf knapp 13.300 Punkte steigen. Ein Level, welches als obere Handelsspanne mehrere Wochen einen Widerstand ausbildete.

Der Schwung ließ am Nachmittag deutlich nach. Nachdem der Dow Jones am seinem Allzeithoch kratzte und danach korrigierte, kamen auch die DAX-Kurs etwas zurück.

Dennoch wurden die Kursverluste vom Freitag aus Sicht der Punktestatistik aufgeholt und mit 12.223 Punkten zumindest das Eröffnungslevel vom Donnerstag wieder erreicht.

Folgende Eckdaten skizzierten den Handelstag:

Eröffnung13.224,26PKT
Tageshoch13.292,30PKT
Tagestief13.190,53PKT
Vortageskurs13.114,30PKT

Den starken Verlauf bis Mittag mit anschliessender Korrektur sehen Sie in folgendem Intraday-Chartbild:

DAX-Verlauf am 14.12.2020
DAX-Verlauf am 14.12.2020

Nach XETRA-Schluss fielen die Kurse an der Wall Street wieder zurück. Insgesamt bleibt die Marktstimmung jedoch positiv. Vielleicht kann die US-Notenbank FED am Mittwoch mit Maßnahmen oder aber der Kongress mit Liquiditätsspritzen aufwarten. Hier steht noch immer eine parteiübergreifende Einigung auf ein rund 900 Milliarden US-Dollar schweres Konjunkturpaket im Raum.

Welche Aktien rangierten in der Gunst der DAX-Anleger?

Aktien-Bewegungen im DAX

Nach der Verkündung des harten Lockdowns ab Mittwoch profitierte heute erneut die Delivery Hero. Die Aktie näherte sich ihrem Allzeithoch und bringt damit eine ganze Branche ins Scheinwerferlicht, die in der Corona-Zeit weiterhin solide Umsätze verzeichnen kann. In diesem Zusammenhang steig auch HelloFresh am Morgen. Wir berichteten über das Allzeithoch, was sich bereits am Morgen abzeichnete, im Händlerinterview:

weitern Zuspruch. Sie setzte sich auch mit Blick auf einen weiteren Lockdown an die Spitze des DAX. Auch der andere große Wert aus dem MDAX, die HelloFresh, konnte heute stark zulegen und notierte am Abend auf einem Allzeithoch.

Hinter Delivery Hero waren die meisten Autobauer heute gefragt. Nicht alle, denn Volkswagen bekommt die Corona-Krise direkt in den Werken zu spüren. Der Autobauer will mit Beginn der Nachtschicht zum Dienstag seine Produktion verringern und in Wolfsburg selbst sowie im Braunschweiger Zuliefererwerk das Tempo drosseln. Dies ist vor allem den aktuell zunehmenden Corona-Fällen in der Belegschaft geschuldet.

Daimler und BMW waren somit nicht betroffen und konnten Kursgewinne verzeichnen. Insgesamt gab es nur drei Verlierer im DAX heute.

Das vollständige Ranking sehen Sie an dieser Stelle:

DAX Tops und Flops am 14.12.2020
DAX Tops und Flops am 14.12.2020

Wie wirkte sich der heutige Handelstag auf das mittelfristige Chartbild aus?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Der Widerstand von 13.300 Punkten ist wieder in Reichweite gewesen und damit die rote Kerze vom Freitag fast aufgeholt. Somit bleibt die mittelfristig etablierte Bandbreite der Kursnotierungen zwischen 13.000 und 13.300 Punkten weiter das Maßband der Marktteilnehmer.

Darüber dürfte es ohne große Impulse schwer werden, sich zu etablieren:

Mittelfristiger Widerstand im DAX
Mittelfristiger Widerstand im DAX

Kann die 13.000 als runde Marke morgen direkt wieder angelaufen und ggf. überschritten werden?

Gern sprechen wir in der Vorbörse darüber mit unserem Händler auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Lang&Schwarz LS-Exchange
Über Lang&Schwarz LS-Exchange 225 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.