DAX unter Druck, US-Quartalszahlen überzeugen nur halb: Tesla, Apple, Facebook im Marktgespräch der LS-X

Apple mit Problemen?
Apple mit Problemen?
 

Der DAX steht auch heute weiter unter Druck. Die US-Quartalszahlen vom Vorabend überzeugen nur halb. Tesla, Apple, Facebook waren im Marktgespräch der LS-X daher das Kernthema.

Marktgespräch mit Ingmar Königshofen

Was waren die Details im Videogespräch mit Andreas Bernstein?

Nachfolgend gehen wir auf den DAX und die FED-Sitzung ebenso ein, wie auf die weiteren Quartalszahlen der Wall Street. Erfahren Sie im Detail in Textform mehr über Tesla, Apple und Facebook.

DAX kämpft mit Unterstützung

Der Deutsche Leitindex machte die Gewinne vom Dienstag wieder zunichte und fiel bereits im Vorfeld der FED-Sitzung des gestrigen Tages massiv.

Hauptaugenmerk ist hier die 13.500er-Zone, wie auch Ingmar Königshofen bestätigte:

DAX: Mittelfristiges Chartbild am 27.01.2021
DAX: Mittelfristiges Chartbild am 27.01.2021

In der heutigen Vorbörse kamen noch einmal weitere Verkäufe hinzu, daher dürfte der Markt recht genau an dieser Schwelle eröffnen.

Was waren die Treiber der Bewegung?

Natürlich wiegt der Lockdown weiter schwer und auch die FED hat hier eher eine abwartende Haltung signalisiert. Nach Handelsschluss gab es an der Wall Street noch Quartalszahlen, denen wir uns nun im Detail zuwenden.

Quartalszahlen von Apple, Tesla und Facebook

In der Fortsetzung der Quartalssaison waren gestern die Technologieschwergewichte an der Reihe. Im Vorfeld gab es bei den Unternehmen Apple und Tesla bereits neue Rekordhochs zu vermelden.

Spannend war daher die Nachbörse insbesondere im Technologiebereich, nachdem der Nasdaq bereits hohe Kursverluste verzeichnen musste.

Hierbei konnte Apple am Abend sehr gute Zahlen melden, die den Kurs zuerst anschoben, doch die Analysten vermissen einen konkreten Ausblick auf das Gesamtjahr. So notiert die Aktie heute Morgen trotz der guten Ergebnisse und erstmals mehr als 100 Milliarden US-Dollar Umsatz etwas leichter.

Facebook meldete ebenfalls Quartalszahlen und sieht Apple als seinen stärksten Konkurrent. Zusammen mit Instagram ist der Konzern in mehreren Altersgruppen stark aufgestellt.

Für die meisten Schlagzeilen sorgte jedoch Tesla. Das erste Mal in der Firmengeschichte wurde ein Jahresgewinn erreicht. Das Unternehmen ist 820 Milliarden US-Dollar wert und hat damit einen großen Abstand zu anderen Herstellern aus der Autobranche.

Doch ist dies noch ein reiner Autobauer? Zumindest wird ein Großteil der Erträge über Emissionsgeschäfte erwirtschaftet. Im letzten Jahr waren es 1,6 Milliarden US-Dollar. Auch hier reagierte der Aktienkurs auf die Zahlen verhalten und tendiert am Morgen etwas leichter. Für Ingmar Königshofen stellt dies keinen Kauf dar.

Diese Werte stehen heute im Fokus der Handelseröffnung. Beachten Sie auch die Handelszeiten an der LS-Exchange am Wochenende.

Interessante Handelszeiten für Trader

Danke für Ihre Aufmerksamkeit und bleiben Sie weiter bestens informiert mit TRADERS´ Media GmbH und der LS Exchange auch nach dem Jahreswechsel.

Lang&Schwarz LS-Exchange
Über Lang&Schwarz LS-Exchange 247 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

1 Kommentar zu DAX unter Druck, US-Quartalszahlen überzeugen nur halb: Tesla, Apple, Facebook im Marktgespräch der LS-X

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.