DAX verteidigt 14.000, Delivery Hero im Lockdown gefragt: LS-X-Marktbericht

Regenwetter an der Börse
Regenwetter an der Börse
 

DAX verteidigt 14.000, Delivery Hero im Lockdown gefragt, RWE zählte wieder zu den Verlierer an Markt. Erfahren Sie alles im heutigen LS-X-Marktbericht.

DAX im Tagesrückblick

Die Rallye im DAX stockte merklich. Standen wir in der Vorbörse noch auf dem Niveau der gestrigen Schlusskurse, gab es nach der ersten Handelsstanden bereits Kurse unter 14.000 Punkten zu vermelden. Doch Panik war Fehlanzeige, wie wir am Morgen mit Daniel Saurenz resümierten:

Vor allem die neuen Daten zu den deutschen Exporte belasteten. Im vergangenen Jahr waren diese so stark eingebrochen wie seit der Finanzkrise nicht mehr. Im Detail um 9,3 Prozent auf 1,205 Billionen Euro. Schlimmer waren diese nur 2009 als das Minus, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte 18,4 Prozent betrug. Damit sanken die Ausfuhren im letzten Jahr ebenso, wie die Einfuhren. Importe von Waren fielen um 7,1 Prozent auf 1,026 Billionen Euro.

Entsprechend schnell widmete sich der DAX seinen Vortagestiefs und durchbrach diese. Ein weiterer Impuls und damit wohl Stopp-Orders sorgten unmittelbar unter der 14.000 für Abgabedruck bis zur 13.962. Von da ab erholte sich der Markt und kämpfte sich über 14.000 Zähler zurück. Diese Marke verteidigte er letztlich zum Handelsende.

Sehr genau 100 Punkte betrug die Schwankungsbreite im DAX nur und signalisiert damit die abwartende Haltung der Marktakteure. Folgende Eckdaten wurden verzeichnet:

Eröffnung14.055,60
Tageshoch14.061,61
Tagestief13.962,14
Vortageskurs14.059,91
Schlusskurs14.011,80

Mit diesen Daten ergab sich dieser Intraday-Verlauf:

DAX Intraday Verlauf am 09.02.2021
DAX Intraday Verlauf am 09.02.2021

Welche Aktien standen im DAX-Handel heute im Fokus?

Aktien-Bewegungen im DAX

Die Autobranche hielt sich heute recht gut. Nach Angaben des chinesischen Branchenverbands CAAM wurden 2,05 Millionen Autor verkauft, was vor allem unseren Exportwerten gut tat. Immerhin war dies ein Zuwachs von fast 30 Prozent.

Tagesgewinner war jedoch Delivery Hero. Der Essenslieferant gilt als sensitiver Corona-Wert, welcher vor den Lockdown-Gesprächen im Kanzleramt heute wieder Zuspruch fand – auch gänzlich ohne weitere Unternehmensmeldungen.

Auf der Verliererseite stand der Gewinner von gestern, die Infineon-Aktie. Hier setzten Gewinnmitnahmen ein.

Mehr als nur Gewinnmitnahmen dürften es jetzt allerdings bei RWE sein. Nach der Meldung zu mehreren geplanten Meereswindprojekten sehen Anleger Zweifel über die Kosten und den entsprechenden betriebswirtschaftlichen Nutzen. Damit fiel die Aktie binnen einen Monats bereits um mehr als 10 Prozent, entgegen der Entwicklung am Gesamtmarkt.

Alle Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie hier geordnet:

DAX: Tops und Flops am 09.02.2021
DAX: Tops und Flops am 09.02.2021

Wie wirkte sich dieser Handelstag auf das mittelfristige Chartbild aus?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Die runde Marke von 14.000 Punkten stand heute im Mittelpunkt des Interesses. Dies deutete sich amMorgen bereits an. Dass diese Schwelle verteidigt wurde, war jedoch nicht klar.

Damit hat sich das mittelfristige Chartbild kaum verändert. Unter 14.100 und über 14.000 Punkten ist eine Konsolidierung auf hohem Niveau sichtbar:

Mittelfristiger DAX-Chart am 08.02.2021
Mittelfristiger DAX-Chart am 08.02.2021

Was macht der DAX aus diesen Vorgaben zur Wochenmitte?

Dies erfahren Sie gerne wieder morgen auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Lang&Schwarz LS-Exchange
Über Lang&Schwarz LS-Exchange 145 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.