DAX-Wochenausklang nahe Rekordlevels, Bayer im Aufwind: LS-X-Marktbericht

Nordex ist ein spekulativer Kauf
Windräder im Nebel
 

Zum Wochenausklang zeigte der DAX beinahe neue Rekordlevels, Bayer war hierbei besonders im Aufwind, welche Aktien noch? Mehr erfahren Sie zum Handelsschluss im LS-X-Marktbericht.

DAX mit Respekt vor dem Allzeithoch

Die Rallye im DAX konnte zunächst fortgesetzt werden. Gleich am Morgen zeigte unser Händler 14.080 Punkte an. Damit verringerte sich der Abstand zum Allzeithoch auf 50 Punkte:

Nach dem Handelsstart konnte dieser Gewinn noch einmal ausgebaut werden. Bis auf 20 Punkte näherte sich der Index folglich seinem Rekordhoch an.

In Erwartung der US-Arbeitsmarktdaten fielen die Kurse jedoch etwas. Zu Recht, wie sich später herausstellte, denn diese enttäuschten.

Zwar sank die Zahl der Arbeitslosen etwas, doch die Erwartungen wurden nicht getroffen. Außerhalb der Landwirtschaft konnten im Januar 49.000 neue Stellen geschaffen werden. Zuvor war jedoch von einem Zuwachs von 105.000 Stellen ausgegangen. Vor allem nach den positiven ADP-Daten vom Mittwoch, welche eine stärkere Erholung signalisierten.

Zudem wurden im Dezember mehr Stellen gestrichen als vorab gemeldet. Von 140.000 Jobverlusten wuchs diese Zahl im Nachgang auf 227.000 Stellen an.

Entsprechend besorgt reagierte die Wall Street und gab das vorbörsliche Plus wieder ab. Für den DAX bedeutete dies einen Rücklauf mit neuem Tagestief. Daraus entstand jedoch kein neuer Trend und die runde Marke von 14.000 Punkten wurde verteidigt.

Mit nur 100 Punkten Bandbreite im heutigen Handel war ansonsten alles sehr ruhig. Diese Parameter umrahmten den Handelstag:

Eröffnung14.061,69
Tageshoch14.114,44
Tagestief14.013,13
Vortageskurs14.060,29
Schlusskurs14.056,72

Mit diesen Daten ergab sich ein nahezu unveränderter Schlusskurs und dieser Intraday-Verlauf:

DAX Intraday Verlauf am 05.02.2021
DAX Intraday Verlauf am 05.02.2021

Welche Aktien standen im DAX-Handel heute im Fokus?

Aktien-Bewegungen im DAX

Nach zwei positiven Tagen für die Siemens-Aktie gab es heute Gewinnmitnahmen. Als Schlusslicht in einem ansonsten eher ruhigen Handelsverlauf hat dies jedoch kein starkes Gewicht.

Dafür jedoch die Erholung bei Bayer. Den zweiten Tag in Folge steht das Papier ganz oben auf der Kaufliste der Anleger und damit an der Spitze der DAX -Tops.

Die anstehende Einigung über alle weiteren Glyphosat-Klagen gegen den Konzern in den USA macht den Anlegern Mut lässt den Konzern dann wieder auf die eigentlichen Geschäftsfelder fokussieren.

Dahinter rangierte die Deutsche Post nach einer Studie von der US-Investmentbank Goldman Sachs. Sie hatte das Kursziel zwar nur von 53 auf 58 Euro angehoben, doch die Aktien weiter auf der „Conviction Buy List“ angesiedelt. Man geht bei dieser Einschätzung von einer Fortsetzung des boomenden Online-Versandhandels aus.

Dazwischen standen Linde, die Deutsche Telekom und SAP mit kleineren Einzelmeldungen. So läuft es bei der Telekom-Tochter T-Mobile US weiterhin bestens und Linde erhöhte seine Prognosen.

Alle Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie hier geordnet:

Tops und Flops im DAX am 05.02.2021
Tops und Flops im DAX am 05.02.2021

Wie wirkte sich dieser Handelstag auf das mittelfristige Chartbild aus?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Die runde Marke von 14.000 Punkten hat auch am Freitag gehalten, so dass hier nicht von einer „Eintagsfliege“ vom Donnerstag ausgegangen werden muss.

Zwar wurde das Rekordhoch leicht verfehlt, doch durch den nahezu identischen Schlusskurse zu Donnerstag kann der Index dies ggf. in der neuen Woche nachholen.

Der Aufwärtstrend aus November ist weiter sichtbar und intakt:

Mittelfristiger DAX-Chart am 05.02.2021
Mittelfristiger DAX-Chart am 05.02.2021

Für die kommende Woche ist nach nur 100 Punkten Bandbreite heute mit mehr Volatilität zu rechnen. Der Arbeitsmarkt dürfte dann verdaut sein und die Frage nach einem neuen Rekordhoch machen den Handel mit Sicherheit spannend.

Verpassen Sie auch nicht das Wochenformat der LS-X. Hierbei geht es noch einmal in der Nachbetrachtung um den Short-Squeeze bei GameStop & Co.

Erfahren Sie mehr dazu auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

Ein angenehmes Wochenende wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Lang&Schwarz LS-Exchange
Über Lang&Schwarz LS-Exchange 220 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.