DAX Wochenstart gelungen: Rücklauf an die Hochs der Vorwoche, Banken ziehen Index

EZB am Pranger
EZB am Pranger
 

DAX Wochenstart gelungen: Rücklauf an die Hochs der Vorwoche, Banken ziehen den Index nach einer konkreten Äußerung der EZB-Präsidentin.

So stark begann die DAX-Woche

Ein starker Wochenauftakt lässt Anleger nun wieder auf einen Ausbruch aus dem Abwärtstrend hoffen. Bereits in der Vorbörse stand der Index über 14.200 Punkten und korrigierte zunächst auf das Freitagshoch, um noch einmal diesen Bereich sehr schnell anzulaufen.

Damit war das Momentum nach dem Sprung mit neuer Kurslücke aber scheinbar schon verbraucht. Im Zuge der nächsten Handelsstunden und des ifo-Index kamen die Kurse noch einmal deutlicher zurück und streiften fast die 14.000er-Marke. Dabei hatte sich die Stimmung der deutschen Wirtschaft im Mai überraschend aufgehellt. Der ifo-Geschäftsklimaindex stieg von 91,9 auf 93,0 Punkte Punkte und damit bereits das zweite Mal in Folge. Die befragten 9000 Top-Managern blicken damit positiv in die nahe Zukunft.

Ab der Mittagszeit setzte sich diese News und auch die Spekulation auf eine Entspannung im Handelskrieg zwischen den USA und China durch. Leicht positive Tendenzen an der Wall Street hielten letztlich das Niveau des DAX im oberen Bereich des Handelstages und manifestierten das Tagesplus von mehr als 1,3 Prozent.

Positive Äußerungen zur Wirtschaft in der EU aus der EZB waren ein weiterer stabilisierender Faktor. So ist das Ende der Netto-Wertpapierkäufe zwar erst im dritten Quartal zu erwarten, doch eine erste Zinsanhebung im Juli möglich. Dies steht auf der EZB-Seite von Christine Lagarde initiiert, verankert. Dies trieb vor allem die Bankenwerte heute sehr stark an.

Gänzlich umgekehrt als am Freitag gab es damit erst eine Berg- und dann eine kleine Talfahrt. In Summe ein positiver Handelsstart in die Woche, wie dieses Chartbild skizziert:

20220523 DAX Xetra Wochenstart-2
20220523 DAX Xetra Wochenstart

Wir kommen damit weiterhin dem Bruch des Abwärtstrends sehr nah, der sich um 14.200 Punkte erstreckt. Mit dem doppelten Hochpunkt von heute und vergangener Woche ist das Potenzial bei einem Ausbruch auf mindestens das Hoch aus Anfang Mai zu prognostizieren:

20220523 DAX Xetra Maiverlauf
20220523 DAX Xetra Maiverlauf

Wie sah das Bild bei den einzelnen Aktien im Index aus?

Aktien-Bewegungen zum Wochenstart

Nach den Äußerungen von Christine Lagarde zur potenziellen Zinsanhebung im Juli stiegen vor allem die Bankenwerte. Eine Deutsche Bank war daher der Tagesgewinner im DAX, eine Commerzbank in der zweiten Reihe stark nachgefragt. Neben diesem Grund gab es zudem für die Banche positive Analystenkommentare.

Die umsatzstärksten Werte waren heute SAP, Allianz und Linde, wie die Übersicht der Börse Frankfurt aufzeigt:

20220523 DAX-Aktien Boerse Frankfurt
20220523 DAX-Aktien Boerse Frankfurt

Bei Daimler Truck gab es eine Meldung, die für die Branche von Bedeutung war. Rund zehn Prozent werden als Beteiligung am Maschinenbauer Manz zum Aufbau einer Fertigung von Batterien für Elektro-Laster zur Verfügung gestellt. Das Kapital soll über eine Kapitalerhöhung erfolgen und die Herstellung von Lithium-Ionen-Zellen und die Batteriemontage im Daimler-Werk Mannheim voranbringen. Manz-Aktien sprangen um rund 20 Prozent nach oben, Daimler Truck nur ein Prozent.

News zu Merck KGaA und Volkswagen gingen am Markt eher unter. Doch auch hier gibt es Expansionspläne.

Schlusslicht war erneut Zalando, jedoch mit einem Minus von unter einem Prozent nicht dramatisch zu interpretieren.

Die Zusammensetzung der Gewinner und Verlierer im DAX40 zeigt die Heatmap vom Abend des Handelsplatzes LS-Exchange auf. Sie war deutlich positiv:

20220523 DAX-Aktien Heatmap
20220523 DAX-Aktien Heatmap

Weitere Quartalszahlen aus den USA gibt es heute in der Nachbörse. Dabei ist vor allem eine Zoom Video Communications spannend. Weitere Unternehmen die heute und morgen vor dem Wall Street Start Quartalszahlen melden, sind in dieser Übersicht zu finden:

20220523 Earnings Montag
20220523 Earnings Montag

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns als Leser und ggf. als Trader oder Anleger auf www.followmymoney.de erhalten bleiben.

Ihr Follow MyMoney-Team.

Disclaimer:

Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Es handelt sich nicht um Empfehlungen oder Aufforderung zum Kauf von Finanzprodukten. Diese Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar. Sie ersetzen keine auf die persönliche und finanzielle Situation zugeschnittene Beratung. Investoren sind angehalten, vor einem Investment selbstständig zu recherchieren und sich fachkundigen Rat einzuholen.

Aus vergangenen Wertentwicklungen können keine verlässlichen Aussagen über zukünftige Wertentwicklung gemacht werden. Alle Daten und Informationen, die verwendet wurden, hat der Autor aus eigener, subjektiver Betrachtung als angemessen erachtet. Sie wurden jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen und es wird keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Die Anlage in Finanzinstrumente ist risikobelastet und kann zum Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals führen.

Über Follow MyMoney 234 Artikel
Follow MyMoney ist die erste Multibanken-Plattform, die alle wichtigen Bereiche einer erfolgreichen, nachhaltigen Geldanlage abdeckt. Mit der passenden Bank und den passenden Finanzprofis zu jedem Anlageziel. Und das Ganze fair, transparenten und sicher.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.