DAX-Wochenstart mit neuen Hochs: Konsolidierung dennoch im Blick

wenige Veränderung
Herbst im ruhigen Wald
 

Der DAX-Wochenstart begann mit neuen Rekordhochs. Eine Konsolidierung stand dennoch im Blick der Anleger, wie man heute sehen konnte. Was geschah im Detail?

Rekorde zum Wochenstart

Die Hochs vom Freitag wurde im DAX erst einmal verarbeitet, im Sinne einer nachgebenden Vorbörse zum Wochenstart. Alle damit einsetzenden Gewinnmitnahmen verstärkten sich zum XETRA-Start und führten damit zu weiter fallenden Notierungen, die jedoch direkt auf Unterstützungslevel trafen. Damit war der Gesamtmarkt bis zum Mittag als solide und richtungslos einzuordnen. Mit unserem Händler sprachen wir über diesen Fakt ebenso, wie über die Aktien von Continental sowie den Spin Off von Anglo American:

Im weiteren Verlauf konnte sich der DAX nach einer kleinen Schwäche zum Mittag auf ein neues Rekordhoch schieben. Was sind die Treiber?

Die Aktie von Continental ist der Profiteur des Wachstums im Automobilsektor. Das Unternehmen beliefert die großen Unternehmen nicht nur mit Reifen, sondern auch mit Elementen der Innenausstattung. Das Chartbild zeigt ein Jahreshoch auf, was Anleger heute begeistert und den Wert im DAX-Ranking auf das Siegerpodest heben.

Spannend war das G7-Treffen, zu dem Georg auch noch ein paar Informationen, vor allem zur Inflation und Janet Yellen auf aufbereitet hat. Den Abschluss bildet das Spin Off von Anglo American, welches an der LSE heute erstmalig gehandelt wird. Um welchen Bereich handelt es sich und warum sind die Aktien unter Druck?

Nach dem Rekordhoch zum Mittag fiel der Index jedoch wieder leicht zurück und geriet vor allem durch die nachgebende Wall Street am späten Nachmittag etwas unter Druck. Die 15.700 wurde wieder unterschritten und es gab zum Handelsende ein kleines Minus von rund 10 Punkten. Dennoch hatten wir ein neues Rekordhoch von 15.732 Punkten gesehen, ebenso wie der marktbreite MDAX heute ein weitere Rekordhoch zeigte.

Die Tagesparameter zeigten eine normale Volatilität von 128 Punkten an und folgende Eckpunkte:

Eröffnung15.661,58
Tageshoch15.732,06
Tagestief15.614,18
Vortageskurs15.692,90
Schlusskurs15.677,15

Zwischen dem Tief und dem Hochpunkt verlief der Handel sehr ruhig, wie der Intraday-Chart eindeutig zeigt:

Intraday-Verlauf des DAX am 07.06.2021
Intraday-Verlauf des DAX am 07.06.2021

Welche Aktien standen besonders im Blickfeld der Anleger?

Aktien-Bewegungen zum Wochenstart

Über den Gewinner des Tages, die Continental-Aktie, sprachen wir bereits im Interview. Mit einer Berührung des Jahreshochs bekam die Aktie neuen Auftriebt und setzte sich mit Abstand an die Spitze der DAX-Rangliste. Dahinter rangierte eine BMW und eine Deutsche Telekom.

Das Thema Digitalsteuer nach dem G7-Treffen hinterließ keine Spuren im Chartbild. Eine Facebook und auch eine Alphabet zeigten neue Rekorde. Immerhin muss das Thema auch noch in der G20-Runde diskutiert und dann zu einem Gesetz verabschiedet werden.

Tagesverlierer war die Linde AG. Überraschend schwache Industrieaufträge in Deutschland, die mit -0,2 Prozent unter den Erwartungen von +0,5 Prozent lagen, belasteten den Gashersteller.

Alle Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie hier geordnet:

Tops und Flops im DAX am 07.06.2021
Tops und Flops im DAX am 07.06.2021

Wie beeinflusste dieser Handelstag das mittelfristige Chartbild?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Das neue Allzeithoch im Handelsverlauf zeigt eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung im Index an. Die letzten Wochen verliefen zudem ruhig, so dass die Volatilität merklich nachließ. Für den Tageschart könnte dies bald wieder mehr Bewegung bedeuten:

Mittelfristiger DAX-Chart am 07.06.2021
Mittelfristiger DAX-Chart am 07.06.2021

Der Monat Juni hat damit das Niveau vom Mai deutlich verteidigt. In der EZB-Woche warten Marktteilnehmer nun auf die Meinung der Notenbänker zur aktuellen Wirtschaftsentwicklung.

Neue Tendenzen erfahren Sie auch morgen wieder vor dem Börsenstart von uns. Abonnieren Sie dazu den youtube-Kanal der LS-Exchange und folgen Sie uns ebenso auf YouTube, Facebook, Twitter und Instagram.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Lang&Schwarz LS-Exchange
Über Lang&Schwarz LS-Exchange 253 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.