Donnerstag erneut mit Gewinnen: DAX nähert sich oberer Range-Kante

Der Bulle ist los
Der Bulle ist los
 

Am Donnerstag sahen wir erneut Gewinne am Aktienmarkt. Damit nähert sich der DAX seiner oberen Range-Kante im Chartbild an.

Die US-Notenbanksitzung der Fed ist vorbei und hat die Märkte nicht stark bewegt. Jerome Powell als FED-Präsident hatte am Vorabend die richtigen Worte gewählt und damit die Märkte weiterhin in Sicherheit belassen. Er beabsichtigt erst in der nächsten Sitzung im November über die Drosselung der monatlichen Käufe von 120 Milliarden Dollar nähere Informationen preiszugeben.

Schon in der Vorbörslich notierte der Index an der 15.600 und löste sich damit eindrucksvoll von den Tiefs des Montags, welches bei 15.019 Punkten festgesetzt wurde.

Die Geschehnisse um Evergrande konnten ebenfalls zu einer positiven Stimmung beitragen, die dann mit der Eröffnung weiteres Potenzial auf der Oberseite erschloss. Der Start des XETRA-Handels war direkt positiv und hatte damit das nächste Ziel, die 15.700 aus der Vorwoche, direkt vor Augen.

Im weiteren Verlauf konnte der Index dann mit 15.695 Punkten diesen Bereich aus der vergangenen Woche beinahe erreichen und eindrucksvoll zeigen, wie schnell erneut die Kursschwäche gekauft wurde.

Das ist ganz gut vergleichbar mit dem Spike im Monat Juli, wo wir einen ähnlichen Verlauf sahen. Dabei bremsten heute die Wirtschaftsdaten kaum. Der Einkaufsmanagerindex für die Privatwirtschaft vom Institut IHS Markit fiel um 4,7 auf 55,3 Punkte ebenso, wie der adäquate Index für die Eurozone um 2,9 Punkte auf 56,1 Zähler nach unten gereicht wurde. 

Hingegen konnte die Wall Street nach dem FED-Abend heute deutlich zulegen. Der Dow Jones stieg um mehr als 500 Punkte und der Nasdaq übersprang seine Kurslücke vom Wochenstart. Damit konnten nun auch die US-Kurse auf Wochensicht wieder ihre Pluszone erreichen.

Bezogen auf die letzten Handelstage nahm die Volatilität heute erneut ab. Das war schon der vierte Tag in Folge. Zwischen Hoch und Tief wurden ohne Kurslücke nur rund 100 Punkte verzeichnet.

Folgende Rahmendaten gab es im XETRA-Markt:

Eröffnung15.630,01
Tageshoch15.695,65
Tagestief15.593,72
Vortageskurs15.506,74
Schlusskurs15.643,97

Ohne Trend aber mit Pluszeichen skizzierte sich der Aktienmarkt an der Börse Frankfurt wie folgt:

DAX-Verlauf am 23.09.2021 an der Börse Frankfurt
DAX-Verlauf am 23.09.2021 an der Börse Frankfurt

Der Aufschwung an der Wall Street wurde bis zum Redaktionsschluss gehalten. Ebenso im Nasdaq, der nun wieder auf Wochenbasis im Plus notiert.

Im Zuge der steigenden Kurse an der Nasdaq konnten die Aktien von Infineon anziehen und in den Bereich der Jahreshochs zurückkehren. Unter den Gewinnern waren auch Sartorius und Continental zu finden. Nach dem Spin-off der Antriebssparte vor einer Woche erholten sich die Papiere damit vom technischen Einbruch.

Ein leichtes Minus bei den Autowerten brachte das Thema Lieferengpässe bei den Chips wieder ins Blickfeld der Investoren. Das Volumen wurde von der Beratungsfirma Alix Partners in einer Studie auf ein Umsatzeinbußen in Höhe von 210 Milliarden Dollar für dieses Jahr spezifiziert.

Auf der Minusseite reihte sich dahinter Bayer und Fresenius sowie Fresenius Medical Care ein. Bei diesen Aktien belasteten weiterhin diverse Analystenkommentare.

Die Gewinner und Verlierer des heutigen Handelstages an der Börse Frankfurt sehen Sie in dieser Übersicht:

Gewinner und Verlierer im DAX Börse Frankfurt am 23.09.2021
Gewinner und Verlierer im DAX Börse Frankfurt am 23.09.2021

Übergeordnet sprechen wir nun nicht mehr von einem Rücksetzer, sondern von einem starken Reversal. Die Handelswoche ist nach diesem Börsentag solide im Gewinn und die große Range, welche bei rund 15.800 auf der Oberseite skizziert werden kann, damit fast durchlaufen.

Der Tageschart zeigt somit zwar leichten Konsolidierungsbedarf an, aber dennoch weiteres Potenzial auf der Oberseite:

Mittelfristiger DAX-Verlauf am 23.09.2021
Mittelfristiger DAX-Verlauf am 23.09.2021

Kommen Sie gut in den Feierabend und sichten Sie für Ihr Trading gern unser Angebot auf www.followmymoney.de,

Ihr Follow MyMoney-Team.

Disclaimer:

Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Es handelt sich nicht um Empfehlungen oder Aufforderung zum Kauf von Finanzprodukten. Diese Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar. Sie ersetzen keine auf die persönliche und finanzielle Situation zugeschnittene Beratung. Investoren sind angehalten, vor einem Investment selbstständig zu recherchieren und sich fachkundigen Rat einzuholen.

Aus vergangenen Wertentwicklungen können keine verlässlichen Aussagen über zukünftige Wertentwicklung gemacht werden. Alle Daten und Informationen, die verwendet wurden, hat der Autor aus eigener, subjektiver Betrachtung als angemessen erachtet. Sie wurden jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen und es wird keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Die Anlage in Finanzinstrumente ist risikobelastet und kann zum Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals führen.

Über Follow MyMoney 49 Artikel
Follow MyMoney ist die erste Multibanken-Plattform, die alle wichtigen Bereiche einer erfolgreichen, nachhaltigen Geldanlage abdeckt. Mit der passenden Bank und den passenden Finanzprofis zu jedem Anlageziel. Und das Ganze fair, transparenten und sicher.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.