E.ON Aktie – Mit WUMS in die neue Woche!

Netzbetreiber E.ON SE im Elliott-Wellen-Check
Netzbetreiber E.ON SE im Elliott-Wellen-Check
 

Alles begann 32 Kilometer unter der Erdoberfläche: Das Tōhoku-Erdbeben von 2011 an der japanischen Pazifikküste löste einen Tsunami aus, der das Kernkraftwerk Fukushima Daiichi in schwere Mitleidenschaft zog. In drei Reaktorblöcken kam es zu Kernschmelzen und zum Austritt riesiger Mengen an Radioaktivität, die Luft, Wasser und Böden vergifteten.

E.ON: EOAN // ISIN: DE000ENAG999

Gerade hatte die schwarz-gelbe Bundesregierung die Laufzeitverlängerung für 17 Kernreaktoren beschlossen, als Bundeskanzlerin Merkel für die radikale Umkehr in der Atompolitik sorgte: Atomausstieg hieß jetzt das Motto. E.ON legte Verfassungsbeschwerde ein, ging gerichtlich gegen die Abschaltung der Kraftwerke vor und kassierte in unteren Instanzen Niederlagen. Dann entschied das Bundesverfassungsgericht, dass der Atomausstieg verfassungskonform sei, E.ON, RWE und Vattenfall jedoch eine angemessene Entschädigung zustehe. Jetzt muss der Gesetzgeber nochmals ran, weil das Bundesverfassungsgericht eine neue Regelung für die Entschädigung der Atomkonzerne verlangt. Was vor neun Jahren 32 Kilometer unter Wasser begann, hat wie umfallende Dominosteine für E.ON bis heute immense Auswirkungen.

Historie

Weil wir gerade von umfallenden Dominosteinen sprechen: Genauso zuverlässig hat sich die E.ON-Aktie an unsere Prognose gehalten. Anfang Oktober stand unser Zielbereich fest. Wir behaupteten die E.ON Aktie korrigiert in die Grüne Box rein um darauf hin impulsiv aus dieser zu steigen!

E.ON Chart 11.10.2020

E.ON Chart 11.10.2020
E.ON Chart 11.10.2020

Anfang November lief die Aktie von oben in den von uns berechneten Zielbereich ein. Auch die darin stattfindende Trendwende berechneten wir exakt voraus.

E.ON Chart 15.11.2020

E.ON Chart 15.11.2020
E.ON Chart 15.11.2020

Primärszenario // 58%

In unserem ersten Szenario mit der Wahrscheinlichkeit von 58% setzt sich dieser Aufwärtstrend fort, wenn sich die Bullen nicht zu verhalten geben.

Wir sind wie angekündigt seit dem 04.11.2020 bei E.ON investiert und sehen die Aktie langfristig die 40€ Marke durchbrechen. Ergo eine Vervierfachung!

Wollen Sie beim nächsten Einstieg dabei sein und einfach unverbindlich testen ob wir diese Ergebnisse auch für Ihr Depot darstellen können?

Das geht und zwar kostenlos!

Das bedeutet, Sie können für alle 30 Dax Aktien und alle 30 Dow Jones Aktien das Positionsmanagement erhalten (Einstiege, Ausstiege, Stopps, Gewinnmitnahmen). Überzeugen Sie sich selbst!

Kostenlose Anmeldung: www.hkcmanagement.de

Viel Erfolg,

Ihr Philip Hopf

DAX30
DAX30
HKC Banner
Philip Hopf
Über Philip Hopf 439 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.