Entladung des DAX zum Wochenende: EZB wirkt nach

DAX-Range und EZB
EZB düstere Wolken
 

Einen Tag nach der EZB-Sitzung kam es im DAX zu einer Entladung. Die Marktteilnehmer hatten bereits am Donnerstag die Unterseite der Range angetestet, heute kam es im Nachgang zu einem Durchlauf bis zum unteren Bereich der letzten Wochen. Ist damit die Korrektur wieder ausgeschöpft?

Nachwirkungen der EZB-Sitzung

Direkt zum Handelsstart sah alles noch nach einem ruhigen Wochenausklang aus. Der DAX orientierte sich am Vortagesschluss und notierte zwischen 13.250 und 13.300 Punkten. Doch bereits nach der ersten Handelsstunde nahm der Druck auf der Unterseite zu. Schnell wurde das Tagestief erreicht und sogar unterboten.

Nach einer kurzen Konsolidierung setzte sich dieser Trend fort und fand erst knapp über 13.000 Punkten nahe dem Tief vom 13. November seinen Boden. Mit der Erholung zum US-Handelsstart konnte sich auch der DAX wieder etwas stabilisieren und einen Teil der Verluste aufholen. Dennoch blieben zum XETRA-Schluss 181 Punkte Minus und folgende Tagesparameter zurück:

Eröffnung13.255,24PKT
Tageshoch13.265,61PKT
Tagestief13.009,48PKT
Vortageskurs13.295,73PKT

Den starken Verlauf sehen Sie in folgendem Intraday-Chartbild:

DAX-Verlauf am Freitag
DAX-Verlauf am Freitag

Nach XETRA-Schluss erholten sich die Kurse noch ein wenig. Die Wall Street holte zumindest beim Dow Jones das Minus auf und verteidigte die runde Marke von 30.000 Punkten. Leichte Abgaben fanden jedoch im Nasdaq zum Handelsende hin statt.

Damit schloss der DAX seine Handelswoche mit 1,4 Prozent Minus ab.

Welche Aktien rangierten in der Gunst der DAX-Anleger?

Aktien-Bewegungen im DAX

Der US-Börsengang von DoorDash klang hier noch nach und brachte für Delivery Hero weitern Zuspruch. Sie setzte sich auch mit Blick auf einen weiteren Lockdown an die Spitze des DAX. Auch der andere große Wert aus dem MDAX, die HelloFresh, konnte heute stark zulegen und notierte am Abend auf einem Allzeithoch.

Verfolgt wurde Delivery Hero im Ranking von den „sicheren Häfen“ aus dem Immobiliensektor Vonovia und Deutsche Wohnen.

Das Hauptfeld im DAX war auf der Verliererseite zu finden. Vor allem die Automobilwerte und Versicherungen, wie Allianz und Münchner Rück mussten „Federn“ lassen. Bei einem harten Lockdown kommen hier womöglich hohe Ansprüche auf sie zu und im Automobilbereich sind weniger Käufer zu erwarten.

Das vollständige Ranking sehen Sie an dieser Stelle:

DAX-Ranking am Freitag
DAX-Ranking am Freitag

Wie wirkte sich der heutige Handelstag auf das mittelfristige Chartbild aus?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Der Widerstand von 13.300 Punkten wurde seit mehreren Marktberichten thematisiert und zeigte heute eine starke Wirkung. Von diesem Bereich prallte der DAX nach der EZB-Sitzung förmlich ab und lief heute einmal komplett durch die Handelsspanne der letzten Wochen.

Im Chartbild ist diese rote Tageskerze, welche von der Volatilität her deutlich größer als die vergangenen Handelstage war, sehr deutlich zu sehen:

Mittelfristiger DAX-Blick
Mittelfristiger DAX-Blick

Hier stellt sich nun die Frage, ob die 13.000 als runde Marke und damit die untere Range-Kante in der kommenden Handelswoche eine Unterstützung bieten.

Wochenend-Fokusthema: Cybersecurity und Streaming-Dienste

Auch in dieser Woche haben wir für Sie ein spannendes Thema recherchiert und aufbereitet:

Gern sind wir dann wieder am Montag für Sie da. Über die ersten Kurse am Montag berichten wir vorbörslich auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Lang&Schwarz LS-Exchange
Über Lang&Schwarz LS-Exchange 225 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.