Gegenbewegung zum Wochenstart: DAX schöpft wieder Kraft

Trading-Strategie Eurobust
Eurobust - ist der Euro oder der US-Dollar stärker?
 

Gegenbewegung zum Wochenstart erfolgt. Der DAX schöpft wieder Kraft und kann sich aus dem starken Abwärtstrend vom Freitag befreien.

Versöhnlicher Wochenstart im DAX

Nach der Meldung aus Südafrika am Freitag bezüglich einer Coronavirus-Mutation fand sich kaum eine nenneswerte Unterstützung im Markt. Selbst nachbörslich fielen die Kurse erst einmal weiter und berührten Freitagabend beinahe die 15.000er-Marke. Davon löste sich der DAX zum Wochenstart direkt.

Mit Blick auf die Vorbörse gab es die ersten Anzeichen einer Erholung am heutigen Tag. Nach der schwachen Nachbörse am Freitag war die Vorbörse bereits über dem XETRA-Ende des Freitags und damit durchaus attraktiv.

Mit 15.440 Punkten war der DAX deutlich erholt und konnte ein Reversal einleiten. Wir blickten am Morgen auf die Stimmung am Markt über den Fear & Greed Index und die Auswirkungen auf die Wirtschaft, die mit dem Virus einhergehen könnten.

Aus dem Aktienbereich sind heute vor allem die Impfstoffhersteller spannend. Dazu blickten wir auf die beiden großen Unternehmen Moderna und BioNtech. Sie zogen schon am Freitag in der Gunst der Anleger stark an.

Hingegen war die Reisebranche unter Druck, wo wir uns die TUI ansehen. Spannend dürften auch die Ergebnisse aus der Black Week sein. Wie hoch waren die Umsätze für Amazon & Co.?

Das Marktgespräch mit unserem Händler

Der DAX konnte damit den Abwärtstrend vom Freitag stoppen. Die Kurse notierten heute mehrheitlich über 15.300.

Die Ölpreise als Gradmesser der Wirtschaft haben sich auch etwas erholt.

Außerdem werfen wir heute mittag einen Blick auf den Telekom-Sektor mit der Deutschen Telekom, Vodafone, der BT Group und Telecom Italia, wo es ein Übernahmeangebot gab – darüber haben wir in der Vorwoche bereits berichtet.

Etwas leichter notierte der Markt zwischenzeitlich, umspielte jedoch immer wieder den 15.400er-Bereich. Davon konnte er sich kaum lösen, insbesondere weil die Verbraucherpreise in Deutschland den höchsten Anstieg seit dem Jahr 1992 zeigten. Ein kurzes neues Tagestief wurde am Nachmittag erzielt und damit das Gap zum Freitag geschlossen. Nur knapp darüber schloss der XETRA-Handel bei 15.280 Punkten.

Damit sank die Volatilität wieder deutlich zurück auf rund 200 Punkte.

Diese Xetra-Rahmendaten sind aufgezeichnet worden:

Eröffnung15.418,28
Tageshoch15.441,91
Tagestief15.246,54
Vortageskurs15.257,04
Schlusskurs15.280,86

Per Saldo konnte ein leichter Gewinn erzielt werden. Dieser täuscht jedoch wie am Donnerstag schon über die Situation hinweg, dass Anleger weiter die Risiken im Auge haben. Genau dies signalisiert letztlich der Verlauf des heutigen Tages:

Intraday-Verlauf des DAX am 29.11.2021
Intraday-Verlauf des DAX am 29.11.2021

Was gab es für Bewegungen bei den einzelnen DAX-Aktien?

Gegenbewegung zum Wochenstart bei DAX-Aktien

Die RWE Aktien standen heute an der Spitze der DAX-Werte. Damit konnte die Aufwärtsbewegung der vergangenen Woche fortgesetzt und neues Verlaufshoch erzielt werden. Auf diesem Level stand die Aktie zuletzt im Februar. Die Bewegung hatte auch einen Hintergrund. Der Energiekonzern will vor der Küste Südkoreas so genannte „schwimmende Windenergieparks“ bauen und damit Strom erzeugen.

Ebenfalls etwas stärker waren Technologieaktien wie Siemens Healthineers und Infineon. Hier schon die positive Tendenz an der Wall Street, insbesondere bei der Nasdaq die Kurse an.

Auf der Verliererseite standen erneut Autowerte und eine Continental, die nun wieder auf die Tiefs aus September und Oktober zusteuert.

In dieser Übersicht blicken wir auf die heutigen Tops und Flops des Handelstages an der LS-X:

Tops und Flops im DAX am 29.11.2021
Tops und Flops im DAX am 29.11.2021

Wie entwickelte sich das mittelfristige Chartbild?

Blick auf den DAX-Tageschart

Die Dynamik vom Freitag wurde nicht fortgesetzt. Der Trend ebenfalls nicht. Es kam im Tageschart zu einer Stabilisierung. Eine Gegenbewegung blieb jedoch aus.

Mit dem Schlusskurs nahe dem Freitagsschluss hat sich der Index alle Chancen in beide Richtungen aufgehalten.

So skizziert sich das mittelfristige Chartbild weiter auf dem Niveau von Mitte Oktober:

DAX-Entwicklung Tageschart bis zum 29.11.2021
DAX-Entwicklung Tageschart bis zum 29.11.2021

Auf diese charttechnische Konstellation und spannende Einzelwerte gehen wir auch am Montag wieder gegen 8.30 Uhr auf dem YouTube-Kanal der LS-Exchange ein und sprechen zum Mittag mit Daniel Saurenz auf diesem Kanal über das Marktgeschehen.

Weitere Informationen von der LS-Exchange sind auf Facebook, Twitter und Instagram unter diesen Kanal-Namen zu finden:

Kanäle der LS Exchange
Kanäle der LS Exchange

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen.

Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Über Lang&Schwarz LS-Exchange 439 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.