Gelungener DAX-Monatsstart: Auf das Plus folgte eine weitere Erholung bei Delivery Hero

Der Run an der Börse geht weiter
Der Run an der Börse geht weiter
 

Gelungener DAX-Monatsstart: Auf das Plus folgte eine weitere Erholung bei Delivery Hero und anderen Werten. Welche Story spielten eine Rolle?

Dritter DAX-Tag in Folge

Den dritten Tag in Folge stieg der DAX an und konnte damit direkt vom Start weg positiv in den Monat starten. Der negative Januar wurde damit nicht ganz ausgeglichen, aber ein Weg weiter in der Bilanz der letzten Monate vollzogen. Dort wechselten sich seit dem Juli 2021 die Minus-. mit den Plusmonaten ab.

Wie am Tag zuvor startete der Index mit einer Kurslücke und konnte sich direkt zur Eröffnung mit 15.620 Punkten über den Hochs der Vorwoche etablieren. Dieses Niveau wurde sogar noch etwas ausgebaut. Mit 15.687 Punkten lag somit wenige Minuten später das Tageshoch rund 100 Punkte über dem Vorwochenhoch.

Ab diesem Moment fielen die Kurse dann wieder zurück, drangen wie schon am Vortag in die Kurslücke ein und schickten sich so an, das neue Gap zu schliessen. Dies gelang erneut nicht – im Tief stand der DAX mit 15.537 Tagen zwar in der Bandbreite des vergangenen Tages, aber nicht auf dem XETRA-Schlusskurs. Trotz des schwachen Einzelhandels, dessen Einnahmen um 5,5 Prozent eingebrochen waren. Hier wurde auf die Einführung der 2G-Regel im Dezember als Grund verwiesen.

Am Markt sprach man von einer Erleichterungsrallye auf die Kursverluste des Januar. Immerhin war dies aus Sicht der US-Anleger ein sehr schwacher Monat gewesen. Der Nasdaq absolvierte den schlechtesten Jahresstart seit dem Jahr 2008.

Ein neuer Anlauf am Nachmittag brachte keine neuen Begrenzungen mit sich. Die 15.700 blieb somit heute unerreichbar. Auch wenn die Wall Street zunächst positiv in den Tag startete. Sie umkämpft jedoch die Schlusskurse des Vortages momentan und konnte damit keine klare Richtung einschlagen.

Genau 150 Punkte und damit 20 Punkte mehr als am Montag umrahmte die Bandbreite der Tagesbewegung die Kurse.

Diese Tagesdaten wurde im XETRA-Markt erfasst:

Kurszeit17:45:12
Eröffnung15.620,56
Tageshoch15.687,96
Tagestief15.537,05
Vortageskurs15.471,20
Schlusskurs15.619.39

Die verbleibende Kurslücke zu Montag ist hier zu sehen, welche sich ähnlich wie die am Montag zum Freitag vollzog. Das hohe Niveau kann somit bestätigt werden:

20220201 DAX Monatsstart
20220201 DAX Monatsstart

Besonders gefragt waren zum Monatsstart die gleichen Werte, wie auch zum Monatsende. Eine Delivery Hero führte erneut das Feld an und auch eine Deutsche Bank zog nach. Sie war nach den Quartalszahlen des Konkurrenten UBS im Fahrwasser der Bankenbranche auf ein neues Jahreshoch geklettert.

Umsatzspitzenreiter war erneut SAP, diesmal dicht gefolgt von Siemens und der Deutschen Bank.

Sehen Sie diese Übersicht im Detail von der Börse Frankfurt hier:

20220201 DAX-Aktien Börse Frankfurt
20220201 DAX-Aktien Börse Frankfurt

Welche Storys spielten dabei eine dominante Rolle auf dem Parkett?

Fast nur Gewinner bei den DAX-Aktien

Weitere Eindeckungen waren der der Grund, dass die schwächsten Werte aus dem Januar auch heute wieder auf der Oberseite des DAX-Rankings standen. Delivery Hero an vorderster Position war dicht gefolgt von der Deutschen Bank.

Angefacht war dieses Kursplus, was zu einem neuen Jahreshoch führte, von den UBS-Quartalszahlen. Sie verbuchten einen Gewinn von knapp 7,5 Milliarden Dollar oder 14 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Dividende wird von 37 auf 50 Cent je Aktie erhöht und ein Aktienrückkaufprogramm von bis zu fünf Milliarden Dollar ist angesprochen worden.

Das positive Ergebnis von Heidelbergcement und auch die Umbenennung von Daimler in Mercedes Benz Group hatten keinen Einfluss auf den jeweiligen Aktienkurs.

In der hier aufgezeigten Heatmap aller DAX-Werte ist die dominante Farbe grün und damit die Gewinner durch alle Branchen deutlich sichtbar:

20220201 DAX-Aktien Heatmap
20220201 DAX-Aktien Heatmap

Wie entwickelte sich das mittelfristige Chartbild zum Monatsstart?

DAX weiter auf dem Weg durch die Range

Nachdem wir zum Schluss der vergangenen Woche bis zur Mitte der Range zurückgelaufen sind, gelang heute das Eindringen in den oberen Bereich. Mit knapp 15.700 Punkten ist damit auch die 15.800er-Region nah, die mehrfach für Kursumschwünge bekannt wurde.

Eine leicht erhöhte Bandbreite der Bewegungen zu Montag deutet womöglich einen Trend an, der in Richtung EZB-Zinssatzentscheid am Donnerstag beibehalten werden kann. Das Chartbild der letzten drei Tage mit Gewinn ist daher nun positiv ausgerichtet:

20220201 DAX Stundenchart
20220201 DAX Stundenchart

Kommen Sie mit diesem Marktbericht bestens informiert in den Feierabend.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns als Leser und ggf. als Trader oder Anleger auf www.followmymoney.de erhalten bleiben.

Ihr Follow MyMoney-Team.

Disclaimer:

Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Es handelt sich nicht um Empfehlungen oder Aufforderung zum Kauf von Finanzprodukten. Diese Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar. Sie ersetzen keine auf die persönliche und finanzielle Situation zugeschnittene Beratung. Investoren sind angehalten, vor einem Investment selbstständig zu recherchieren und sich fachkundigen Rat einzuholen.

Aus vergangenen Wertentwicklungen können keine verlässlichen Aussagen über zukünftige Wertentwicklung gemacht werden. Alle Daten und Informationen, die verwendet wurden, hat der Autor aus eigener, subjektiver Betrachtung als angemessen erachtet. Sie wurden jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen und es wird keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Die Anlage in Finanzinstrumente ist risikobelastet und kann zum Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals führen.

Über Follow MyMoney 255 Artikel
Follow MyMoney ist die erste Multibanken-Plattform, die alle wichtigen Bereiche einer erfolgreichen, nachhaltigen Geldanlage abdeckt. Mit der passenden Bank und den passenden Finanzprofis zu jedem Anlageziel. Und das Ganze fair, transparenten und sicher.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.