IBM Aktie: Einstieg kommt auf uns zu

Aktienanalyse mit Chart-Setup
Aktienanalyse mit Chart-Setup
 

Dass die IBM eine lange in die Vergangenheit zurückreichende Historie hat, überrascht so manchen. Tatsächlich geht das Unternehmen auf die bereits 1896 gegründete Tabulating Machine Company zurück. Man war also schon einen weiten Weg gegangen, als 1975 der erste tragbare Computer IBM 5100 auf den Markt kam. Damals war der Kreativ-Direktor und Professor für verbale Kommunikation, Michael Schirner, Deutschlands Werbe-Papst, weil er es verstand, äußerst erfolgreich Werbung und Kunst miteinander zu verknüpfen.

Auf diese Weise entstand für die IBM eine 14seitige Anzeige in der Wochenzeitung Die Zeit, die alle Sieger des Jugend-forscht-Wettbewerbs vorstellte sowie Konzeptkunststücke wie die Anzeige „Wie man ohne Computer arbeitet.“ So etwas wird bei der IBM heutzutage keiner der 300.000 Mitarbeiter tun.

Mehr zur Historie von IBM

Stattdessen formte man aus der Tabulating Machine Company im Laufe der Zeit eine schlagkräftige Firma für Hardware, Software, IT-Dienstleistungen und Beratung, die 2019 einen Nettoumsatz von 77,15 Milliarden US-Dollar erwirtschaftete.

Wir haben uns am 02.September 2020 vor der Korrektur, vor der US Wahl und sämtlichen anderen fundamentalen Ereignissen auf Basis rein rechnerischer Ergebnisse für einen Zielbereich bei IBM festgelegt und seitdem behauptet innerhalb dieser Grünen Box wird der Kurs seine Trendwende vollziehen und danach impulsiv nach oben ansteigen.

IBM CHART 02.09.2020

IBM Chart 02.09.2020
IBM Chart 02.09.2020

Nach der pandemiebedingten März-Delle und einer anschließenden Erholung der Werte zeichnete sich die Aktie durch eine mehrmonatige Seitwärtsbewegung aus. Mitte Oktober dann sorgten die Bären dafür, dass die Aktie klar unserem Szenario folgte und mit einem Gap in Richtung der grünen Box lief.

IBM CHART 20.10.2020

IBM Chart 20.20.2020
IBM Chart 20.20.2020

Am darin verlaufenden Widerstand von $105.92 welcher die Oberkante des Zielbereiches bildet prallte der Kurs ab und stieg seitdem impulsiv an.

IBM CHART 11.11.2020

IBM Chart 11.11.2020
IBM Chart 11.11.2020

Hierbei zeigt sich wieder die absolute Präzision von Fibonacci Linien. In Verbindung mit korrekt angewandter Elliott Wellen Analyse und natürlich auch immer der Glücksgöttin Fortuna gibt es weltweit keine präzisere Analyseform.

Stellt sich die Frage, warum wir noch nicht eingestiegen sind obwohl die grüne Box erreicht wurde. Weil wir Bestätigung wollen für unser Szenario, um die Chancen auf Erfolg noch mehr zu erhöhen.

Wenn Sie denken das ist doch alles Humbug und kann nicht funktionieren, dann hören sie sich folgendes an und schreiben Sie sich das am besten noch auf.

Unser Szenario bei IBM

Der Kurs wird innerhalb des GELBEN im Chart hinterlegten Kreises seine Gegenbewegung beenden und von dort aus impulsiv ansteigen.

Wenn das passiert, behaupten wir weiter das der Wiederstand bei 125,18$ (Grüne Linie im Chart) Anfang 2021 fällt und die Aktie im Februar 2021 einen Wert von 148$ erreicht.

Das klingt jetzt alles wie Wahrsagerei, ist es aber mitnichten. Das ist Kalkül, Mathematik und auch ein bisschen verrückt, weil ich komplett verrissen werde wenn es anders kommt. Bitte etwas Geduld mitbringen, der Kurs wird uns schon bald die Antwort liefern!

Wir werden sobald der Einstieg bei IBM erfolgt eine Kurznachricht per Mail verschicken.

Wollen Sie beim nächsten Einstieg dabei sein und einfach unverbindlich testen ob wir diese Ergebnisse auch für Ihr Depot darstellen können?

Das geht und zwar kostenlos!

Das bedeutet, Sie können für alle 30 Dax Aktien und alle 30 Dow Jones Aktien das Positionsmanagement erhalten (Einstiege, Ausstiege, Stopps, Gewinnmitnahmen). Überzeugen Sie sich selbst!

Performance DOW30
Performance DOW30

Kostenlose Anmeldung: www.hkcmanagement.de

Viel Erfolg,

Ihr Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 385 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.