Korrekturtag nach freundlicher Eröffnung: DAX-Kurslücke nun wieder präsent

Goldman Sachs hat die Quelle der Unruhe gefunden
Goldman Sachs hat die Quelle der Unruhe gefunden
 

Korrekturtag nach freundlicher Eröffnung: Die DAX-Kurslücke von vergangenem Dienstag ist nun wieder präsent und teilweise geschlossen.

Starker Tagesstart erneut revidiert

Wie am Montag startete auch heute der DAX wieder etwas stärker in die Vorbörse. Am Vortag wurden hier einige negative Notierungen an der Wall Street direkt abgearbeitet und der Tagesgewinn komplett zurückgebaut. Sollte dies heute ebenso laufen?

Andreas Bernstein zeigte zum Marktstart auf, wo die letzten Kurslücken im Chart liegen und in welche Richtung der Markt mit dieser Orientierung laufen könnte. Die Oberseite war erst einmal favorisiert, wie die ersten Kurse des Tages untermauerten.

Der DAX hatte gestern seine Gewinne vom Vormittag am Nachmittag komplett abgegeben. Damit standen wir zum Handelsstart heute wieder auf der gleichen Ausgangsbasis.

Nach dem XETRA-Start zog der DAX erst einmal an. Wir notierten wenig später knapp unter 15.700 Punkten und könnten einen zweiten Anlauf zum Bruch der Abwärtstrendlinie und in Richtung des verbleibenden Gaps vom Black Friday wagen.

Doch mit einem kritischen Blick auf den S&P500 an der Wall Street war Zurückhaltung weiter Trumpf. Vor der US-Notenbanksitzung am Mittwoch und dem großen Verfallstag am Freitag nahmen sich einige Marktteilnehmer bereits zurück.

Ebenfalls zurückhaltend sind Anleger weiterhin bei den Werten der Reisebranche. Negative Stimmen von Easyjet und der Verlauf bei TUI und der Lufthansa zeigen auf, dass die Stimmung in dieser Branche gerade nicht so vorweihnachtlich ist. Ergeben sich dabei dennoch Chancen?

Dies waren die Themen zum Start des Tages. Bis zum Mittag waren die Gewinne im DAX erneut geschmolzen und sogar ein kleines Minus erzielt worden. Darauf gingen wir direkt mit Daniel Saurenz im Gespräch ein.

Marktgespräch mit Daniel Saurenz

Mangelndes Momentum auf der Oberseite und eine rückläufige Vola machen es Anlegern derzeit schwer, entsprechende Chancen über Tage hinweg zu formieren.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSBsb2FkaW5nPSZxdW90O2xhenkmcXVvdDsgIGlkPSZxdW90O195dGlkXzQyNDA0JnF1b3Q7ICB3aWR0aD0mcXVvdDs4MDAmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzQ1MCZxdW90OyAgZGF0YS1vcmlnd2lkdGg9JnF1b3Q7ODAwJnF1b3Q7IGRhdGEtb3JpZ2hlaWdodD0mcXVvdDs0NTAmcXVvdDsgc3JjPSZxdW90O2h0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL2hiakFqRjBHSVU4P2VuYWJsZWpzYXBpPTEmYW1wOyMwMzg7YXV0b3BsYXk9MCZhbXA7IzAzODtjY19sb2FkX3BvbGljeT0wJmFtcDsjMDM4O2NjX2xhbmdfcHJlZj0mYW1wOyMwMzg7aXZfbG9hZF9wb2xpY3k9MSZhbXA7IzAzODtsb29wPTAmYW1wOyMwMzg7bW9kZXN0YnJhbmRpbmc9MCZhbXA7IzAzODtyZWw9MSZhbXA7IzAzODtmcz0xJmFtcDsjMDM4O3BsYXlzaW5saW5lPTAmYW1wOyMwMzg7YXV0b2hpZGU9MiZhbXA7IzAzODt0aGVtZT1kYXJrJmFtcDsjMDM4O2NvbG9yPXJlZCZhbXA7IzAzODtjb250cm9scz0xJmFtcDsjMDM4OyZxdW90OyBjbGFzcz0mcXVvdDtfX3lvdXR1YmVfcHJlZnNfXyAgZXB5dC1pcy1vdmVycmlkZSAgbm8tbGF6eWxvYWQmcXVvdDsgdGl0bGU9JnF1b3Q7WW91VHViZSBwbGF5ZXImcXVvdDsgIGFsbG93PSZxdW90O2FjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUmcXVvdDsgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIGRhdGEtbm8tbGF6eT0mcXVvdDsxJnF1b3Q7IGRhdGEtc2tpcGdmb3JtX2FqYXhfZnJhbWViamxsPSZxdW90OyZxdW90OyZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=

Wie schon gestern hatte der DAX auch heute wieder seine Gewinne vom Handelsstart abgegeben. Zum Mittag notierten wir genau auf der runden 15.600er-Marke. Die US-Futures notierten bereits unter den gestrigen Tiefs und ließen eine leichtere Eröffnung an der Wall Street vermuten.

Weiteres Ungemach könnte von den US-Technologieaktien drohen. Eine Tesla verlor am Montag 5 Prozent und auch Apple stoppte seine Rekordfahrt der Vorwoche. Kurz vor der Bewertungsschwelle von 3 Billionen US-Dollar übrigens. Darauf gehen wir mit Daniel Saurenz im Detail ein.

Parallel fällt auch der Bitcoin zurück. Eine Assetklasse, die doch keine negative Korrelation zu den Aktien hat?

Zwei Werte mit stabilem Aufwärtstrend waren ebenfalls Thema im Interview. Coca Cola kam sehr gut durch die Krise und Pfizer notiert bereits auf einem Mehrjahrshoch. Was kann man hier für die weitere Entwicklung unterstellen?

Korrekturtag nach freundlicher Eröffnung

Das Tageshoch lag heute bei knapp 15.700 Punkten und damit 100 Punkte unter dem gestrigen Hoch. Damit war zwar die „Fallhöhe“ geringer, dennoch das Momentum ungebrochen. E zeigte sich vor der Wall Street Eröffnung noch einmal ein Versuch, in den Gewinn zu laufen. Lange hielt dieser jedoch nicht an.

Es setzten sich die schwachen Wirtschaftsdaten durch. Im November stiegen die Preise auf Herstellerebene gegenüber dem Vorjahresmonat um überraschend hohe 9,6 Prozentpunkte. Bereits im Oktober war schon ein sehr hoher Anstieg negativ beurteilt worden. Seit dem Start dieser der Berechnungen im Jahr 2010 gab es keinen höheren Zuwachs.

Ein Dow Jones im Minus und Technologiewerte weiter unter Druck waren ein Mix, den der DAX nicht ignorieren konnte. So fielen die Kurse am Nachmittag bis zur Kurslücke von vor einer Woche und in dieses Gap hinein.

Nur knapp über dem Tagestief endete der XETRA-Handelstag und brachte damit ein Minus von rund einem Prozent in den Feierabend. Es bleib bei einem Korrekturtag nach freundlicher Eröffnung.

Dabei stieg die Volatilität wieder an und notierte heute bei 250 Punkten zwischen dem Tagestief und dem Tageshoch.

Es wurden diese Xetra-Rahmendaten aufgezeichnet:

Eröffnung15.680,35
Tageshoch15.697,98
Tagestief15.448,45
Vortageskurs15.621,72
Schlusskurs15.453,56

Fast schon wellenförmig fiel der Markt immer tiefer und hat nun Mühe, die Pluszeichen aus dem Dezember zu halten. So skizzierte sich der Verlauf seit Montagmittag:

DAX-Verlauf am 14.12.2021 an der LS-X
DAX-Verlauf am 14.12.2021 an der LS-X

Was gab es für Bewegungen bei den einzelnen DAX-Aktien?

DAX-Aktien als Heatmap

Nachdem Daimler und Daimler Truck zwei Tage in Folge eine sehr freundliche Tendenz zeigten, gab es heute dort erste Gewinnmitnahmen. Sie kosteten die Daimler-Aktie alle Gewinne seit dem Spin Off.

Von der Schwäche der US-Technologiewerte angesteckt fiel heute auch eine Infineon etwas deutlicher.

Trotzt des negativen Gesamtmarktes konnten die bisherigen Coronagewinner-Aktien heute bei den Anlegern nicht punkten. Delivery Hero rutschte wieder unter die 100er-Marke und damit in die Nähe des Mehrmonatstiefs und eine Zalando kämpft auch mit wichtigen Unterstützungen.

Technisch sind damit einige Aktien „angezählt“. Viel besser erging es der Deutschen Bank und MTU Aero Engines.

In dieser Übersicht sind die heutigen Tops und Flops des Handelstages von der LS-X als Heatmap dargestellt:

Heatmap der DAX-Aktien am 14.12.2021
Heatmap der DAX-Aktien am 14.12.2021

Wie entwickelte sich das mittelfristige Chartbild?

DAX-Konsolidierung nun im Gap

Wir stecken nun wieder in einer tieferen Konsolidierung, wenn nicht sogar in einem Richtungswechsel. Zum Verlaufshoch vor einer Woche trennen den DAX nun bereits 400 Punkte. Ebenso groß ist der Abstand zum Vormonatstief.

Mit dem Einlaufen in die Kurslücke von vor einer Woche hat sich technisch weiteres Abwärtspotenzial bis zur Gap-Kante um 15.380 Punkte ergeben. Dort sollte die nächste Entscheidung vollzogen werden. Zumindest aus technischer Sicht, denn auf die Themen Inflation und Zinspolitik findet erst am morgigen Abend um 20.30 Uhr der Fed-Präsident Jerome Powell einige Antworten.

So skizziert sich das mittelfristige Bild im DAX:

DAX-Stundenchart am 14.12.2021mitten im Gap
DAX-Stundenchart am 14.12.2021mitten im Gap

Weitere Aspekte erörtern wir gern für Sie wieder zum Handelsstart. Dort verweisen wir auf das aktuelle Sentiment, die charttechnische Konstellation und spannende Einzelwerte auf dem YouTube-Kanal der LS-Exchange.

Gegen Mittag sprechen wir dann mit unserem Händler Roland über spannende Werte am Aktienmarkt.

Weitere Informationen von der LS-Exchange sind auf Facebook, Twitter und Instagram unter diesen Kanal-Namen zu finden:

Kanäle der LS Exchange
Kanäle der LS Exchange

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen.

Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Über Lang&Schwarz LS-Exchange 455 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.