Kurzer DAX-Rekord, Warten auf US-Stimulus, RWE schwach: LS-X-Marktbericht

DAX-Rekordlaune mit Trading-Idee
DAX-Rekordlaune ungebrochen
 

Heute erlebten wir einen kurzen DAX-Rekord. Das Warten auf den US-Stimulus bringt Phantasie, RWE war indessen schwach. Was waren die Hintergründe im Handel? Erfahren Sie dies im LS-X-Marktbericht.

DAX schafft ein neues Allzeithoch

Die Rallye im DAX wurde heute zunächst fortgesetzt. Direkt in der Vorbörse signalisierte unser Händler ein neues Rekordhoch im DAX:

Damit waren die Weichen für die Eröffnung der neuen Handelswoche gestellt. Mit 14.169 Punkten war dieses Allzeithoch auch direkt nach der Eröffnung des XETRA-Handels erreicht.

Der Schwung kam aus Asien und Amerika. Hierbei konnte der Nikkei in Japan ein neues 30-Jahre-Hoch erreichen. Auch die US-Futures starteten stark. Gab es doch am Wochenende Meldungen, wonach die neue US-Finanzministerin Janet Yellen intensiv für Joe Bidens 1,9 Billionen-Dollar-Hilfspaket geworben hatte. Auch zu Arbeitsmarkt äußerte sie sich. War dieser doch in der Vorwoche recht schwach. Janet Yellen hat Rückkehr zur Vollbeschäftigung im nächsten Jahr in Aussicht gestellt. Zwei Punkte, die an der Börse gut ankamen und auch beim DAX für Begeisterung sorgten.

Doch lange hielt diese nicht an. Nach einer Konsolidierung am Morgen gelang noch einmal ein Rücklauf zum alten Rekordhoch bei 14.131 Punkten, bevor die Schwäche den restlichen Handelstag dominierte.

Nur drei Punkte vom Freitagskurs entfernt und damit direkt auf dem Donnerstags-Schlusskurs liegend, beendete der DAX seinen neuen Rekordtag. Dabei war die Bandbreite im Handel weiterhin niedrig und umfasst nur 113 Punkte.

Folgende Eckdaten wurden heute verzeichnet:

Eröffnung14.156,84
Tageshoch14.169,49
Tagestief14.056,55
Vortageskurs14.056,72
Schlusskurs14.059,91

Mit diesen Daten ergab sich dieser Intraday-Verlauf:

Intraday-Verlauf des DAX am 08.02.2021
Intraday-Verlauf des DAX am 08.02.2021

Welche Aktien standen im DAX-Handel heute im Fokus?

Aktien-Bewegungen im DAX

Die kleine Schwächephase scheint bei Infineon beendet zu sein. Heute gehörte die Aktie zu den Tagesgewinnern. Unterstützt wurde dies vom US-Sektor, der vor allem den Nasdaq antrieb. Immerhin feierte der Nasdaq sein 50jähriges Jubiläum.

Auch die Deutsche Bank konnte sich von den letzten Unsicherheiten befreien und heute wieder im Gewinn notieren.

Auf der Verliererseite fand sich vor allem die RWE-Aktie wieder. Auf der Doggerbank, 110 Kilometer von der Nordostküste Englands entfernt, wir d ein weiteres Meereswindprojekt umgesetzt. Federführend ist die Erneuerbaren-Tochter Renewables mit Sofia, welche operative Synergien heben möchten. Schon im Frühjahr 2022 sollen die Pachtverträge mit der Crown Estate und bis zum Ende dieses Jahrzehnts die vollständige Inbetriebnahme der Parks anstehen. Ein langfristiges und teures Projekt, was die Anleger erst einmal skeptisch sahen. Die RWE-Aktien verloren knapp 4 Prozent.

Alle Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie hier geordnet:

DAX: Tops und Flops am 08.02.2021
DAX: Tops und Flops am 08.02.2021

Wie wirkte sich dieser Handelstag auf das mittelfristige Chartbild aus?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Die runde Marke von 14.000 Punkten war der Treiber für weitere Gewinne, welche wir zum Wochenauftakt sahen. Dabei konnte das neue Rekordhoch nur wenige Punkte über dem alten Rekordhoch eingezogen werden.

Per Schlusskurs ist dieses Level jedoch weiterhin eine umkämpfte Zone, wie das Chartbild aufzeigt:

Mittelfristiger DAX-Chart am 08.02.2021
Mittelfristiger DAX-Chart am 08.02.2021

Wie geht der Handel am Dienstag an dieser Marke weiter und bleiben wir weiterhin stabil über der 14.000?

Dies erfahren Sie gerne wieder morgen auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange. Diesmal mit Daniel Saurenz.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Lang&Schwarz LS-Exchange
Über Lang&Schwarz LS-Exchange 132 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.