Nach Test auf Unterseite: DAX ruhig, Delivery Hero unter Druck: LS-X-Marktbericht

EURUSD pendelt weiter | Keine große Entscheidung im Chart zu sehen
Keine große Entscheidung im Chart zu sehen
 

Nach dem heutigen Test auf Unterseite endete der DAX-Tag sehr ruhig. Die Aktien von Delivery Hero waren jedoch unter Druck. Was waren die Hintergründe? Erfahren Sie dies im heutigen LS-X-Marktbericht.

DAX kommt von der 14.000 Punkten nicht los

Am Morgen notierten wir rund 50 Punkte vor der runden Marke von 14.000 Punkten – am Abend ebenso. Dazwischen kam es zu einer Schwächephase. Doch aus Sicht der Marktteilnehmer bleibt der Bereich wichtig, wie am Morgen mit unserem Händler besprochen wurde:

Insbesondere die Impfstoffhersteller standen im Mittelpunkt des Geschehens. BioNTech profitierte von der Studie aus Israel und Astrazeneca kam weiter unter Druck.

Die RKI-Zahlen waren allgemein besorgniserregender als noch vor einer Woche. Hier verpuffte der Hoffnungseffekt etwas, den Lockdown schnell zu beenden. Zudem waren die Daten der Deutschen Industrieproduktion unter den Erwartungen der Analysten geblieben.

Entsprechend schwach verlief die Markteröffnung heute mit einem schnellen Dip auf der Unterseite und dem Durchbruch durch das Vorwochentief. Erst bei 13.802 Punkten fand der Markt einen Boden, welcher dann markiert entstand und eine dynamische Erholung einleitete.

Ausgangspunkt für den Richtungswechsel war der ifo-Index. Er fiel überraschend positiv aus und bestätigte als heimischer Stimmungsindikator mit 92,4 Punkten einen positiven Blick auf die zukünftige Wirtschaftsentwicklung.

Die Erholung führte recht schnell zur 13.900 aber erst am Nachmittag zur Ausbruchsmarke der Eröffnung zurück.

In diesem Umfeld schloss der DAX auch seinen ersten Handelstag der Woche ab und stand zum XETRA-Ende genau auf der 13.950.

Anbei sehen Sie die Parameter des Handelstages:

Eröffnung13.858,56
Tageshoch13.975,08
Tagestief13.802,55
Vortageskurs13.993,23
Schlusskurs13.950,04

Auf Basis dieser Daten ergab sich ein unter dem „Strich“ richtungsloser Handelsschluss ohne weitere Aussagekraft:

DAX Intraday Verlauf am 22.02.2021
DAX Intraday Verlauf am 22.02.2021

Auf einen Gewinntag (dem Freitag) folgte nun wieder ein leichter Verlusttag mit einer insgesamt leicht gestiegen Volatilität auf 173 Punkte Tagesspanne.

Welche Aktien standen im DAX-Handel heute im Fokus?

Aktien-Bewegungen im DAX

Über das Schlusslicht im DAX berichteten wir am Mittag in diesem Video:

Die Rede ist vom Corona-Profiteur der letzten Monate: Delivery Hero. Eine Meldung aus den USA versetzte die Anleger ein wenig in Panik. Laut dem Wall Street Journal sollen die Gebühren bei Lieferdiensten beschränkt und damit gedeckelt werden. Gerade in den Metropolen sah man starke Preissteigerungen zu Lasten der Herstellen von Gerichten, die später ausgeliefert wurden. Endkunden fanden wenig Unterschiede, aber die Unternehmen aus der Lebensmittelbranche litten unter den Gebühren. Damit soll nun Schluss sein – zu Lasten der Margen von Delivery Hero, Uber Eats und DoorDash. All diese Vertreter wurden heute entsprechend niedriger gehandelt.

Ebenfalls schwach waren die Aktien von Continental. Der Auftragslage in 2020 geschuldet möchte das Unternehmen auf eine Dividende verzichten. Aktionäre trennten sich daher von diesem Titel heute und zeigten damit ihre Ernüchterung an.

Das Thema Dividende schlug auch bei Adidas zu, wobei es hier nur zu Dividendenkürzung und keinen kompletten Ausfall kommt.

Auf der Gewinnerseite notierten Heidelbergcement, MTU Aero Engines und die Deutsche Post ohne weitere Meldungen.

Alle Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie hier geordnet:

Tops und Flops im DAX am 22.02.2021
Tops und Flops im DAX am 22.02.2021

Wie wirkte sich dieser Handelstag auf das mittelfristige Chartbild aus?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Die Aufwärtsbewegung im DAX konnte gerade noch gerettet werden. Ein kurzes Unterschreiten der Trendlinie ist im Chartbild kaum zu erkennen. Per Schlusskurs hielt die Linie und kann Morgen dann weiter getriggert werden:

Mittelfristiger DAX-Chart am 22.02.2021
Mittelfristiger DAX-Chart am 22.02.2021

Durch den Rücklauf ab dem Tagestief bei 13.802 Punkten könnte der DAX erst einmal wieder gezeigt haben, wie schnell die Käufer an den Markt zurückkehren können. Damit sind auch Kurse über 14.000 Punkte keine Utopie.

Darüber sprechen wir Dienstag gegen 8.30 Uhr mit Daniel Saurenz auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

Ein Hinweis noch in eigener Sache: Zum Ende der Woche findet ein Onlineseminar mit Frank Helmes statt. Dies wurde von heute verschoben – Registrierungen sind daher weiterhin kostenfrei möglich:

Klicken Sie auf das Bild für die Anmeldung
Klicken Sie auf das Bild für die Anmeldung

Einen angenehmen Start ins Wochenende wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Lang&Schwarz LS-Exchange
Über Lang&Schwarz LS-Exchange 220 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.