Netflix Aktienanalyse | Nutzerwachstum gegeben, Umsatz hinter den Erwartungen

Netflix Aktienanalyse
Netflix Aktienanalyse

Netflix Aktienanalyse nach den Quartalszahlen. Das Nutzerwachstum ist gegeben, der Umsatz bleibt hinter den Erwartungen zurück.

Aktien von Netflix zu weit gelaufen?

Netflix ist ein führender globaler Anbieter von Streaming-Medien und On-Demand-Unterhaltung mit Hauptsitz in Los Gatos, Kalifornien. Das Unternehmen wurde im Jahr 1997 von Reed Hastings und Marc Randolph gegründet und begann ursprünglich als DVD-Verleihdienst per Post. Seitdem hat sich Netflix zu einem der bekanntesten Namen in der Unterhaltungsindustrie entwickelt und ist zu einem Synonym für Online-Streaming geworden.

Die Plattform von Netflix bietet eine umfangreiche Auswahl an Filmen, Serien, Dokumentationen und Originalinhalten aus verschiedenen Genres und für ein breites Publikum. Benutzer können auf die riesige Bibliothek von Inhalten zugreifen und ihre Lieblingssendungen und -filme jederzeit und überall über das Internet streamen. Dieser bequeme und flexible Zugang hat Netflix zu einem der beliebtesten Unterhaltungsdienste weltweit gemacht.

Ein wesentlicher Faktor für den Erfolg von Netflix sind die hochwertigen Originalinhalte, die das Unternehmen produziert. Netflix investiert massiv in die Entwicklung und Produktion eigener Serien und Filme, die unter dem Label „Netflix Originals“ veröffentlicht werden. Diese exklusiven Inhalte haben zahlreiche Auszeichnungen gewonnen und eine breite Fangemeinde gewonnen. Serien wie „Stranger Things“, „The Crown“, „House of Cards“ und „Orange Is the New Black“ sind nur einige Beispiele für den Erfolg von Netflix-Originals. Sie variieren in den einzelnen Ländern, ebenso wie die Altersstruktur der Nutzer:innen. Auf die gehen wir diesmal ausführlicher ein.

Das Unternehmen hat auch die Art und Weise verändert, wie Menschen Fernsehen und Filme konsumieren. Mit der Möglichkeit, Inhalte auf verschiedenen Geräten wie Smartphones, Tablets, Smart-TVs und Laptops anzusehen, hat Netflix das traditionelle Fernsehen ergänzt und den Trend des Binge-Watchings (das Schauen mehrerer Folgen einer Serie hintereinander) geprägt. Allein die Anzahl der Stunden bei den Zuschauern der erfolgreichsten Serien hat die Billionen-Marke überschritten.

Netflix hat seinen Service in den letzten Jahren weltweit ausgeweitet und ist heute in fast jedem Land verfügbar. 5 Länder ohne Zugang haben wir hier herausgestellt, was jedoch politisch inspiriert sein dürfte. Dieses globale Wachstum hat dazu beigetragen, die Unternehmenspräsenz zu stärken und die Marke international bekannt zu machen.

Als Unternehmen ist Netflix auch für seine datengetriebene Herangehensweise an das Content-Management bekannt. Die Plattform analysiert das Sehverhalten der Nutzer, um Empfehlungen und personalisierte Inhalte anzubieten, die den individuellen Vorlieben der Zuschauer entsprechen. Dies hat dazu beigetragen, die Zufriedenheit der Nutzer zu steigern und das Engagement auf der Plattform zu fördern.

Netflix hat damit die Unterhaltungsindustrie maßgeblich beeinflusst und bleibt ein wichtiger Akteur im sich ständig weiterentwickelnden Bereich des Streaming und der digitalen Medien. Mit einem anhaltenden Fokus auf Innovation und qualitativ hochwertige Inhalte wird Netflix voraussichtlich weiterhin eine führende Rolle in der Welt des Online-Entertainments spielen. 238 Millionen Nutzer wurden in den letzten Quartalszahlen kommuniziert und das Wachstum und insbesondere die Margen sollen weiter steigen. Welche Preisstruktur hier favorisiert wird, erörtern wir in diesem Video.

Der letzte Part im Video stellt wieder die Chartanalyse dar, welche mit dem Freestoxx-Tool von Roland Jegen vollzogen wird.

Das Video zur Netflix Aktienanalyse

Im Format „US-Aktien im Fokus“ nehmen Roland Jegen und Andreas Bernstein regelmäßig US-Aktien näher unter die Lupe. Heute ist Netflix das Thema des Tages, anbei das Video:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Analysen konzentrieren sich dabei sowohl auf Fundamentaldaten als auch auf die Charttechnik.

Was lässt sich im weiteren Verlauf erwarten? Alle Insights erhalten Sie in unserem Video!

Risikohinweis für Trader

Beraters, prüfen, ob diese Finanzinstrumente für seine persönliche Situation geeignet sind. Die auf einem Demokonto erzielten Gewinne sind keine Garantie für zukünftige Gewinne. Der Einsatz eines Hebels beinhaltet das Risiko, mehr als den Gesamtbetrag des Kontos zu verlieren. Sie sind nicht verpflichtet, eine Hebelwirkung zu nutzen.

Über Freestoxx 381 Artikel
Freestoxx ist eine Marke des preisgekrönten Brokers WH SelfInvest. Mit Freestoxx können Aktien an der NYSE und an der Nasdaq zum Nulltarif gehandelt werden. Zusätzlich garantieren wir die bestmögliche Orderausführung und bieten kostenlose Echtzeitkurse.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.