Nike Aktienanalyse | Umstrukturierung steht an, Aktie unter Druck

Nike Aktienanalyse
Nike Aktienanalyse

Nike Aktienanalyse nach dem Rücklauf der Aktien. Es steht eine Umstrukturierung an, die Aktie gerät nun wieder unter Druck.

Nike Konzern muss sich umstrukturieren

Nike Inc. ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Sportbekleidung, Schuhe und Ausrüstung mit Hauptsitz in Beaverton, Oregon. Gegründet im Jahr 1964 von Bill Bowerman und Phil Knight, hat sich Nike zu einer globalen Ikone der Sportindustrie entwickelt.

Die Marke Nike ist bekannt für ihre innovativen Produkte, die Leistung, Stil und Komfort vereinen. Mit einem breiten Sortiment an Schuhen, Bekleidung und Accessoires bedient Nike Athleten und Sportbegeisterte in aller Welt. Das berühmte Nike-Logo, das als „Swoosh“ bekannt ist, steht für Bewegung und Geschwindigkeit, und es repräsentiert den Geist der Marke, stets voranzugehen und Grenzen zu überschreiten.

Nike hat sich nicht nur als Marktführer im Bereich Sportbekleidung etabliert, sondern engagiert sich auch in sozialen und umweltbezogenen Belangen. Das Unternehmen setzt sich für Nachhaltigkeit ein und fördert Gemeinschaftsprojekte, die Sport und Bewegung zugänglicher machen.

Der Turbo in der Vermarktung gelang mit dem Sponsoring von Sportlern. Heute sind es aber viel mehr Personen aus der Öffentlichkeit, wie in Deutschlands neuester Kampagne der Sänger „Apache“. Durch diese Partnerschaften mit erstklassigen Athleten, Teams und Prominente auf der ganzen Welt, sowie durch innovative Technologien wie Nike Air und Flyknit, bleibt Nike an der Spitze der Branche. Die Mission von Nike, „to bring inspiration and innovation to every athlete in the world“ (Inspiration und Innovation zu jedem Athleten in der Welt zu bringen), unterstreicht das Engagement des Unternehmens, Menschen zu motivieren und ihnen die Mittel zu geben, ihre sportlichen Ziele zu erreichen.

Schuhe sind hier weiterhin das größte Segment, aber auch Sport-Equipment im Golf-Bereich oder weitere Kleidungsstücke gehören fest ins Sortiment. Damit konnte der Konzern im abgelaufenen Quartal den Umsatz um 1 Prozent steigern, was deutlich unter den Erwartungen lag. Der CEO hat dem Unternehmen daher einen Sparkurs verordnet und möchte Nike noch einmal „verschlanken“. Dies ist mit Kursen von rund 2 Milliarden US-Dollar in den nächsten 3 Jahren anvisiert. Gelingt dies, dürfte der Marktführer bei Sportbekleidung auch in der Zukunft eine feste Größe bleiben.

Wie reagierten die Aktien auf das jüngste Zahlenwerk und wo liegen nach der ersten Reaktion die Unterstützungen im Chartbild? Dies erläutert Roland Jegen beim Blick auf das Chartbild mit dem Freestoxx-Tool.

Das Video zur Nike Aktienanalyse

Im Format „US-Aktien im Fokus“ nehmen Roland Jegen und Andreas Bernstein regelmäßig US-Aktien näher unter die Lupe. Heute ist die Nike das Thema des Tages, anbei das Video:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Analysen konzentrieren sich dabei sowohl auf Fundamentaldaten als auch auf die Charttechnik.

Was lässt sich im weiteren Verlauf erwarten? Alle Insights erhalten Sie in unserem Video!

Risikohinweis für Trader

Beraters, prüfen, ob diese Finanzinstrumente für seine persönliche Situation geeignet sind. Die auf einem Demokonto erzielten Gewinne sind keine Garantie für zukünftige Gewinne. Der Einsatz eines Hebels beinhaltet das Risiko, mehr als den Gesamtbetrag des Kontos zu verlieren. Sie sind nicht verpflichtet, eine Hebelwirkung zu nutzen.

Über Freestoxx 321 Artikel
Freestoxx ist eine Marke des preisgekrönten Brokers WH SelfInvest. Mit Freestoxx können Aktien an der NYSE und an der Nasdaq zum Nulltarif gehandelt werden. Zusätzlich garantieren wir die bestmögliche Orderausführung und bieten kostenlose Echtzeitkurse.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.