Politische Entspannung: DAX verteidigt die 200-Tagelinie

DAX zum Start in das Jahr 2018
 

Heute sahen wir eine weitere Aufwärtsbewegung, die an den Maitiefs begann. Politische Entspannung sorgte im DAX für die 200-Tagelinie-Eroberung und damit steigende Pegel.

Konsolidierung in den Endzügen beim DAX?

Direkt in der Vorbörse sah man beim DAX eine Aufwärtstendenz. Die 15.000 wurde im Nachthandel schon überschritten und der Index konnte damit sehr zügig die 200-Tagelinie zurückerobern.

Andreas Bernstein skizzierte im Livestream am Morgen die ersten Indikationen für den Deutschen Aktienmarkt. Damit verbunden war der Blick auf den Bitcoin und die allgemeine charttechnische Situation.

Voraussetzung war, dass der DAX sich am Mittwoch auf der Unterseite von seinem Maitief dynamisch abstoßen konnte. Vorbörslich stand dabei das Gap-close zum Dienstag um 15.200 in Aussicht. Dabei entstand eine neue Kurslücke auf der Unterseite, die wir uns heute morgen ausführlich ansahen.

Zudem schauten wir auf den Bitcoin. Der hat sich vom Tief der letzten Wochen um 30 Prozent nach oben bewegt. Getrieben wurde insbesondere die gestrige Bewegung durch das Kursziel von Cathie Wood von 500.000 US-Dollar. Wie realistisch ist das? Dazu gab es auch Stimmen im Markt, die wir genauer ansehen, wobei wir auch die Grauzonen dieser Assetklassen beleuchteten.

Randthema war die Teuerungsrate für alle Verbraucher, die nun auch Bahnreisende trifft – und alle, die Briefe versenden. Das Porto bei der Deutschen Post soll ab Januar auf 85 Cent angehoben werden. Alles nur wegen den Energiepreisen? Hier versprach der sowjetische Präsident Putin Abhilfe durch weitere Erdgaslieferungen.

Der DAX startete damit deutlich fester und konnte sich in einer langen Konsolidierungsphase komplett über der 15.100 halten. Ingmar Königshofen sprach dabei jedoch nur von einer kurzen Erholung, da saisonal der Druck noch einmal zunehmen könnte:

Im Hoch hatten wir bis zum Mittag nicht ganz die Hochs vom Dienstag erreicht, die als Widerstand im Markt gelten. Ingmar Königshofen skizziert den weiteren Verlauf und mögliche Szenarien.

Weiterhin schauten wir auf den Goldpreis und Silberpreis, die beide an Kaufsignalen arbeiten. Denn hier skizziert sich im Chartbild eine sehr spannende Dreiecksformation. Spielt auch bei den Rohstoffen die Saisonalität eine Rolle?

Dritter Agendapunkt im Interview war der Kursrutsch bei Teamviewer. Was steckt hier dahinter und was sagen die Analysten zur Aktie? Allein gestern verlor Teamviewer 30 Prozent an Wert.

Erst zur Eröffnung der Wall Street und weiteren Aufschlägen am US-Markt reagiert der DAX wieder und löste sich aus seiner langen Seitwärtsphase. Dort wurden zwei politische Themen als Treiber identifiziert. Zunächst galt die Erleichterung der geplanten Anhebung der US-Schuldenobergrenze. Dem US-Senat liegt ein Kompromiss zur Anhebung der Schuldenobergrenze auf dem Tisch. Gelingt dies nicht, ist die USA schon vor Ende Dezember zahlungsunfähig.

Weiterhin freuten sich die Anleger über die Aussicht auf eine Annäherung zwischen den USA und China. US-Präsident Joe Biden und sein chinesischer Kollege Xi Jinping wollen sich bei einem virtuellen Treffen austauschen.

Mit diesem Rückenwind wurde am Nachmittag ein neues Verlaufshoch erreicht. Die 15.200 als „Gap-Kante“ konnte erreicht und sogar übertroffen werden. Damit stand als weiteres Ziel die 15.250 als Konsolidierungshoch vom Freitag auf der Agenda. Genau dort endete der Schwung auch – dem XETRA-Tageshoch.

Die Volatilität fiel damit auf 130 Punkte zurück. Ein normales statistisches Mittelmaß.

Folgende Tagesparametern wurden aufgezeichnet:

Eröffnung15.162,75
Tageshoch15.250,86
Tagestief15.116,47
Vortageskurs14.973,33
Schlusskurs15.250,86

Das dominante Kaufinteresse am Morgen und der weitere Schwung am Nachmittag sind hier im Intraday-Verlauf deutlich zu sehen:

DAX-Verlauf LS-X am 07.10.2021
DAX-Verlauf LS-X am 07.10.2021

Welche Bewegungen gab es bei den DAX-Aktien?

Blick auf die DAX-Aktien

Der Tagesgewinner war heute die Daimler-Aktie. Weitere Phantasie kommt durch den Nutzfahrzeughersteller Daimler Truck in den Markt. Dieser hatte am Nachmittag in Wörth die Fertigung seines ersten elektrischen Serien-Lkw begonnen. Der so genannt „eActros“ verfügt über eine Reichweite von bis zu 400 Kilometern und ist damit der Konkurrenz einen Schritt voraus. Das Unternehmen könnte damit den Übergang vom Verbrennermotor zu neuen Antrieben, wie durch Batterie oder Brennstoffzelle gewährleistet wird, vollziehen. Dies honorierten die Anleger mit einem Kursplus von knapp 4 Prozent.

In diesem Zusammenhang stiegen auch eine Continental und die Porsche Holding AG.

Unverändert aber mit Meldungen am Markt schloss die Deutsche Wohnen. Das Thema Übernahme ist im ersten Schritt abgeschlossen. Über 60 Prozent der Aktionäre stimmten dem Vorhaben bis heute zu.

Verlierer waren rar gesäht und mit RWE, Sartorius und Merck alle unter dem Level vom einem Prozent zu finden.

Alle Tops und Flops des heutigen Handelstages sehen Sie in dieser Übersicht:

DAX Tops und Flops am 07.10.2021
DAX Tops und Flops am 07.10.2021

Welche Implikation hatte dieser Handelstag auf die DAX-Entwicklung im mittelfristigen Chartbild?

Pullback im Tageschart ausgebaut

Nach dem Abprall von den Maitiefs konnte der DAX heute seine Erholung eindrucksvoll fortsetzen. Nicht nur die 15.000 wurde zurückerobert, sondern die 200-Tagelinie gleich mit und im Hoch dann das Freitagslevel erreicht, an dem die jüngste Abwärtsdynamik startete.

Damit steht der DAX zum Wochenausklang an einer spannenden Ausgangssituation und könnte weiteres Potenzial erschliessen:

Mittelfristiger DAX-Chart am 07.10.2021
Mittelfristiger DAX-Chart am 07.10.2021

Auf diese charttechnische Brisanz und spannende Einzelwerte gehen wir auch morgen wieder gegen 8.30 Uhr auf dem YouTube-Kanal der LS-Exchange mit einem Livestream ausführlich ein. Freuen Sie sich ebenso auf das Interview mit unserem Händler gegen Mittag auf dem gleichen Kanal.

Weitere Informationen von der LS-Exchange sind auf Facebook, Twitter und Instagram unter diesen Kanal-Namen zu finden:

Kanäle der LS Exchange
Kanäle der LS Exchange

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Über Lang&Schwarz LS-Exchange 334 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.