RIB Software Aktie – Leerverkäufer bauen Positionen aus

Chart der RIB Aktie vom 18.02.2019
RIB Software Aktie wieder über 38 Tage Linie (Chartquelle: finanztreff)
 

Die Aktie von RIB Software konnte sich zuletzt von den Tiefstkursen lösen. Grund waren Quartalszahlen, die über den Erwartungen des Marktes lagen. Doch unbeirrt von diesen Momentaufnahmen bauen sowohl JPMorgan Asset Management wie auch BlackRock Investment ihre Leerverkäufe aus.

 

Leerverkaufsquoten in der RIB Software Aktie

  • JPMorgan Asset Management von 0,94 % auf 1,10 %
  • BlackRock Investment Management von 0,96 % auf 1,26 %

 

Quelle Bundesanzeiger

 

Natürlich muss nicht jede „Wette“ der großen Marktteilnehmer wirklich klappen. Auch die Entscheider der großen Asset Manager  können sich bei ihren Shortpositionen irren und Verluste einfahren. Allerdings sind Leerverkaufspositionen oftmals ein Fingerzeig, den man nicht ignorieren sollte.

So meldete JPMorgan am 22.02.2019 eine Erhöhung der Shortquote von 0,94 % auf 1,10 %. Das ist vor allem aufgrund der damals noch bevorstehenden Zahlen verwunderlich. Und auch BlackRock scheint RIB weiterhin kritisch gegenüber zu stehen.  Der Bundesanzeiger veröffentlichte am 15.02.2019 einen deutlichen Anstieg der Leerverkaufsquote des Asset Managers in der RIB Aktie von 0,96 % auf nun 1,26 %. Auch hier handelt es sich um einen spürbaren und wirklich deutlichen Anstieg.

Wie es mit den Wetten der großen Marktteilnehmer weitergeht wird uns die Zeit zeigen. Bisher scheinen sich JPMorgan und BlackRock allerdings in der Frage der Bewertung der RIB Aktie einig zu sein.

Warum ich RIB Software nicht mehr kaufen würde

deepinsidehps
Über deepinsidehps 435 Artikel
"deepinsidehps" steht vor allem für den vertiefenden Einblick in die Märkte. Insbesondere Meinungen und Gedanken abseits der gültigen Konventionen sind die Prämissen des Users.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.