Robinhood Aktienanalyse | US-Broker für Aktien, Crypto und ETF wächst nun auch im Bereich Kreditkarten

Robinhood Markets Aktienanalyse

Robinhood Aktienanalyse nach den Quartalszahlen. Der Neo US-Broker für Aktien, Crypto und ETF wächst nun auch im Bereich Kreditkarten weiter. Wir analysieren den Wert heute.

NIO macht Billig-Tesla und Audi Konkurrenz

Robinhood Markets, Inc. ist ein amerikanisches Finanzdienstleistungsunternehmen mit Sitz in Menlo Park, Kalifornien. Das Unternehmen wurde 2013 von den Stanford-Absolventen Vlad Tenev und Baiju Bhatt gegründet und ist bekannt für seine provisionsfreie Handelsplattform für Aktien und Kryptowährungen. Robinhood hat es sich zum Ziel gesetzt, den Zugang zu Finanzmärkten zu demokratisieren, indem es den Handel für alle zugänglich und erschwinglich macht. Es sollte eine Alternative zu den traditionellen Brokerhäusern bieten, die oft hohe Gebühren verlangen. Das Geschäftsmodell von Robinhood basiert auf provisionsfreiem Handel, wobei das Unternehmen Einnahmen durch verschiedene andere Kanäle generiert, darunter Zahlungsverkehr für Orderfluss, Margin-Zinsen und Robinhood Gold, ein Premium-Abonnementdienst.

Robinhood bietet heute eine Vielzahl von Dienstleistungen an, die sich hauptsächlich auf den Handel und die Verwaltung von Investitionen konzentrieren. Neben provisionsfreiem Handel mit US-Aktien und börsengehandelten Fonds (ETFs) ist der Handel mit Optionen ohne Provisionen und von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und anderen das Hauptgeschäftsfeld. Erweiterte Funktionen wie Margin-Handel, größere Sofort-Einzahlungen und Zugang zu professionellen Research-Berichten bietet Robinhood ebenso an

Damit wurde die Finanzbranche über die Einführung eines benutzerfreundlichen mobilen Handelssystems revolutioniert. Die Plattform hat insbesondere bei jüngeren Anlegern an Popularität gewonnen, die von der einfachen Benutzeroberfläche und den niedrigen Kosten angezogen werden. Robinhood hat auch dazu beigetragen, einen neuen Trend des sogenannten „Retail Trading“ zu fördern, bei dem Privatanleger verstärkt in die Finanzmärkte einsteigen.

Trotz seines Erfolgs stand Robinhood auch im Mittelpunkt zahlreicher Kontroversen, da Kritiker Robinhood vorwerfen, den Handel zu sehr wie ein Spiel darzustellen und damit unerfahrene Anleger zu riskanten Handelsstrategien zu ermutigen. Ebenso der Fakt, dass Robinhood Zahlungen von Market Makern für den Orderfluss erhält, wirft Fragen zu Interessenkonflikten auf. Das Unternehmen hatte mehrfach technische Ausfälle erlebt, die die Kunden am Handel hinderten, besonders in Zeiten hoher Marktvolatilität. Dabei wurde Robinhood von der SEC und anderen Aufsichtsbehörden untersucht und musste hohe Strafen zahlen, unter anderem für irreführender Kundenkommunikation und Mängel im Risikomanagement.

Die Aktien sind seit Juli 2021 an der Börse handelbar und erzielten zum Start eine Bewertung von rund 32 Milliarden Dollar. Der Börsengang selbst war einzigartig, da das Unternehmen einen erheblichen Teil seiner Aktien direkt an seine Nutzer verkaufte. Seitdem ist der Kurs jedoch auch wieder unter Abgabedruck geraten. In Zukunft plant Robinhood, sein Angebot weiter auszubauen und neue Märkte zu erschließen. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie das Unternehmen die Herausforderungen hinsichtlich Regulierung, Wettbewerb und Kundenzufriedenheit meistern wird.

Wir blicken auf das Geschäftsmodell und den Verlauf der Aktien mit dem Freestoxx-Tool.

Das Video zur Robinhood Aktienanalyse

Im Format „US-Aktien im Fokus“ nehmen Roland Jegen und Andreas Bernstein regelmäßig US-Aktien näher unter die Lupe. Heute ist die Robinhood das Thema des Tages, anbei das Video:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Analysen konzentrieren sich dabei sowohl auf Fundamentaldaten als auch auf die Charttechnik.

Was lässt sich im weiteren Verlauf erwarten? Alle Insights erhalten Sie in unserem Video!

Weitere Inspirationen bekommst Du kostenfrei aus der Aktien-Research-Liste nach kurzer Anmeldung per Mail zugesendet:

Aktien Research Andreas Bernstein

Risikohinweis für Trader

Beraters, prüfen, ob diese Finanzinstrumente für seine persönliche Situation geeignet sind. Die auf einem Demokonto erzielten Gewinne sind keine Garantie für zukünftige Gewinne. Der Einsatz eines Hebels beinhaltet das Risiko, mehr als den Gesamtbetrag des Kontos zu verlieren. Sie sind nicht verpflichtet, eine Hebelwirkung zu nutzen.

Über Freestoxx 399 Artikel
Freestoxx ist eine Marke des preisgekrönten Brokers WH SelfInvest. Mit Freestoxx können Aktien an der NYSE und an der Nasdaq zum Nulltarif gehandelt werden. Zusätzlich garantieren wir die bestmögliche Orderausführung und bieten kostenlose Echtzeitkurse.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.