Rücklauf zur 14.000 im DAX – Aussicht auf US-Rettungspaket beflügelt

US-Wahlparty
US-Wahlparty
 

Der Rücklauf zur 14.000 im DAX ist erfolgt. Die Aussicht auf das US-Rettungspaket beflügelt die globalen Aktienmärkte. Wie weit trägt dies?

Gelungener Monatsstart im DAX

Bereits an den asiatischen Aktienmärkten dominierten die grünen Vorzeichen. Dies schlug sich direkt in der Vorbörse mit Kursen über 13.900 Punkten nieder, wie wir hier im Gespräch bewerteten:

Hintergrund war das US-Konjunkturpaket von Joe Biden, welches nun bereit für eine Abstimmung im Senat ist. Dort haben die Demokraten die Mehrheit und damit bestehen sehr gute Chancen, schon bald die Auswirkungen dieser 1,9 Billion US-Dollar umfassenden Staatshilfen in der Praxis zu sehen.

Von dieser Euphoriewelle getragen konnte sich der DAX weiter in Richtung 14.000 Punkte bewegen. Zunächst scheiterte ein weiterer Anlauf, ähnlich wie in der Vorwoche, doch zum Handelsschluss gelang der Sprung über diese psychologische Marke.

Inflation ist zwar weiter ein Thema, gerade nach der heutigen Veröffentlichung der Verbaucherpreise, welche so stark wie seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie gestiegen sind.

Das Thema „US-Paket“ überschattete jedoch alles in positiver Hinsicht und brachte den DAX gerade zum Handelsschluss noch einmal in Schwung.

Folgende Eckdaten wurden verzeichnet:

Eröffnung13.962,43
Tageshoch14.022,02
Tagestief13.873,83
Vortageskurs13.786,29
Schlusskurs14.012,82

Da die Wall Street aktuell weiter auf einem deutlich erhöhten Niveau notiert, kann sich auch nachbörslich der DAX über der 14.000er-Marke halten.

Der heutige Verlauf ist hier dargestellt:

DAX-Verlauf am 01.03.2021
DAX-Verlauf am 01.03.2021

Welche Aktien standen im DAX-Handel heute im Fokus?

Aktien-Bewegungen im DAX

In Deutschland sind die Lockerungen in der Corona-Pandemie das bestimmende Thema. Entsprechend sensitiv sind auch einzelne Aktien auf den aktuellen politischen Stand.

Gewinner des Tages war die MTU Aero Engines. Das Unternehmen profitiert von den Lockerungen über weitere Bestellungen in der Luftfahrtbranche, wenn Reisewillige wieder in die Welt fliegen können. Zudem stiegen in den USA die Airlines überdurchschnittlich, wie beispielsweise United Airlines um ebenfalls rund 5 Prozent.

Verlierer waren dünn gesäht, darunter fielen nur Infineon und Continental.

Alle Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie hier geordnet:

Tops und Flops im DAX am 01.03.2021
Tops und Flops im DAX am 01.03.2021

Wie wirkte sich dieser Handelstag auf das mittelfristige Chartbild aus?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Übergeordnet haben die Tiefs aus dem Februar gehalten und der 13.650er-Bereich den Verkaufsdruck technisch gebremst. Damit hatte der Markt wieder technisch „Luft“ bis zur 14.060 und nutzte diese weitestgehend.

Damit steht der Index erneut auf dem Ausgangsniveau der letzten Wochen:

Mittelfristiges DAX-Bild
Mittelfristiges DAX-Bild

Ob hier ein Sprung über die 14.070 und damit zum Allzeithoch gelingt, muss die weitere Entwicklung der Wall Street heute zeigen.

Gerne sprechen wir Morgen gegen 8.30 Uhr mit Daniel Saurenz von Feingold Research darüber. Sie sehen es vor 9.00 Uhr wie gewohnt auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

Einen angenehmen Monatsstart wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Lang&Schwarz LS-Exchange
Über Lang&Schwarz LS-Exchange 208 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.