Ruhe vor dem Osterfest an der 15.000 im DAX: LS-X-Marktbericht

Ruhe an der börse
Ruhe an der börse
 

Ruhe vor dem Osterfest an der 15.000 im DAX, der Markt bewegte sich nur sehr mühsam. Wie waren die US-Arbeitsmarktdaten? Erfahren Sie dies gerne im heutigen LS-X-Marktbericht.

Nach dem Aufwärtsdruck folgt die Konsolidierung

Zum Start des Handelstages sahen wir eine Eröffnung unter der runden Marke von 15.000 Punkten. Sie stand am Vortag im Fokus der Anleger und wurde erstmalig überschritten. Ein Kursniveau, was rein psychologisch nach einer Konsolidierung ruft, wie wir am Morgen auswerteten:

Direkt nach dem XETRA-Start konnte jedoch diese Marke überschritten und damit erneut das Rekordhoch anvisiert werden. Es wurde nur knapp verfehlt.

Darauf folgte im Zuge der Arbeitsmarktstatistik aus Deutschland erst einmal wieder ein Rücklauf. Im März fiel die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Februar um 77.000 Personen. Damit gab es im März 2,827 Millionen Menschen ohne Job. Vergleicht man dies mit dem Vorjahr, waren es 492.000 mehr und damit eine Arbeitslosenquote von 6,2 Prozent.

Am frühen Nachmittag gab es dann Zahlen zum Arbeitsmarkt der USA zu sichten. Dort stieg die Zahl der Beschäftigten im Monatsvergleich um 517.000 Personen, was unter den Erwartungen aber weit über den Zahlen des Vormonats lag.

Entsprechend stark eröffnete die Wall Street und konnte bei den Technologiewerten wieder aufholen. Der marktbreite S&P500 verzeichnete sogar ein neues Rekordhoch.

Für den DAX kam dies jedoch etwas spät. Der Schlusskurs lag beinahe punktgenau auf dem Vortagesschluss:

Eröffnung14.982,12
Tageshoch15.026,49
Tagestief14.973,59
Vortageskurs15.008,61
Schlusskurs15.008,34

Erst nachbörslich kam es zu neuen Rekorden, wie der Intraday-Chart hier bis 20.00 Uhr anzeigt:

DAX Intraday Verlauf am 31.03.2021
DAX Intraday Verlauf am 31.03.2021

Damit schloss der März mit einem Gewinn von 9 Prozent einen sehr starken Handelsmonat ab.

Welche Aktien standen im DAX-Handel heute im Fokus?

Aktien-Bewegungen im DAX

Zyklische Aktien waren auch heute wieder gefragt. Ganz vorne notierten die Versorger wie RWE und E.ON, sowie der Konsumgüterhersteller Henkel.

Im Porträt am Nachmittag gingen wir noch einmal auf die Impfstoffhersteller ein und erörterten die aktuellen Arbeitsmarktdaten aus den USA:

Abwärts ging es dagegen bei Volkswagen. Wir berichteten gestern genau wie andere Medien über den angeblichen „Leak“, eine US-Umbenennung in „Voltswagen“ in Planung vorzufinden. Dies stellte sich als reiner Marketing-Gag des Unternehmens heraus, der einen verfrühten Aprilscherz darstellen sollte.

Ebenfalls schwächer waren die Aktien der Deutschen Bank. Das Thema Hedgefonds-Beteiligungen ist noch nicht ausgestanden und weitere Spekulationen machen am Markt die Runde.

Alle Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie hier geordnet:

Tops und Flops im DAX am 31.03.2021
Tops und Flops im DAX am 31.03.2021

Wirkte sich dieser Handelstag auf das mittelfristige Chartbild aus?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Keine Bewegung am Markt per Saldo bedeutet auch kein Signal im mittelfristigen Chartbild. Der Aufwärtstrend bleibt konstant und das Niveau um 15.000 Punkte ist erst einmal gefestigt:

Mittelfristiger DAX-Chart am 31.03.2021
Mittelfristiger DAX-Chart am 31.03.2021

Ob sich hier am letzten Handelstag vor Ostern mehr Bewegung ergeben wird, hängt maßgeblich von der Schwankungsintensität der Wall Street ab.

Gerne geben wir Morgen eine weitere Einschätzung zum Aktienmarkt auf diesem Kanal ab. Zum Interview wird Ingmar Königshofen zur Verfügung stehen.

Schalten Sie dazu unseren youtube-Kanal der LS-Exchange gegen 9.00 Uhr ein.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Lang&Schwarz LS-Exchange
Über Lang&Schwarz LS-Exchange 208 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.