Ruhige Märkte vor Weihnachten | Aktien Nike, Apple, Nvidia, Nike, Micron, Intel, Tesla

Börsencheck 221223

Ruhige Märkte vor Weihnachten, Gold und Bitcoin stark, Aktien in der Analyse: Nike, Apple, Nvidia, Nike, Micron, Intel, Tesla, Visa

Wall Street holt Minus vom Mittwoch auf

Zum Wochenausklang und als letzte Sendung dieses Formates in diesem Jahr blicken wir diesmal auf die unterschiedlichen Assetklassen im Zeitraffer. Zunächst zum DAX natürlich, der ab der Berührung der 17.000 im Xetra-Markt vor einer Woche Donnerstag eine klassische Konsolidierung vollzieht.

Davon löst er sich auch am Freitag nicht und steuert damit zwar auf ein sehr starkes Jahresergebnis zu, lässt aber wenig Volatilität bei den kleinen Zeiteinheiten zu. Ähnlich stark war der Dow Jones, auch wenn am Mittwoch der schwächste Tag seit September Einzug gehalten hatte. Doch von diesem „Gewitter“ hatte sich der Markt bereits gestern erholt und strebt nun am Freitag erneut in Richtung der Allzeithochs.

Diese blieben dem S&P500 noch verwehrt, wohl aber im Nasdaq sind sie angelaufen worden. Mit mehr als 40 Prozent Aufschlag hat der Technologieindex die anderen Indizes in den Schatten gestellt. Einen Kursverdoppler gab es in diesem Jahr jedoch beim Bitcoin.

Das Revival des Krypto-Marktes hat viele Teilnehmer an der Börse überrascht. Ebenso wie das neue Allzeithoch im Goldpreis in diesem Monat, nachdem im Herbst erst das Edelmetall deutlich unter Druck geraten war.

Zudem blicken wir auf die Entwicklung des Ölmarktes und der US-Anleihen, bevor wir wieder LIVE zu den US-Daten schalteten und die Marktreaktionen hier kommentierten. Alle Chartbilder wurden mit dem Nanotrader für Sie analysiert.

𝗧𝗲𝘀𝘁𝗲 𝗱𝗲𝗻 𝗡𝗮𝗻𝗼𝘁𝗿𝗮𝗱𝗲𝗿 𝗸𝗼𝘀𝘁𝗲𝗻𝗳𝗿𝗲𝗶!

Bei den Einzelwerten fokussierten wir uns auf Werte mit Quartalszahlen in dieser Woche und blickten auf die Daten der US-Vorbörse

US-Daten am Freitag und Aktien der Woche

Der Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter stieg im November um 0,5 %. Erwartet wurden +2,7 % nach -5,4 % im Vormonat. Die wichtige PCE-Kernrate steig jedoch im November nur um 0,1 %. Erwartet wurden +0,2 % nach +0,2 % im Vormonat und die Persönlichen Einkommen lagen im November 0,4 % über dem Vormonatswert. Erwartet wurden genau diese +0,4 % nach +0,2 % im Vormonat.

Eine erste Reaktion auf der Oberseite wurde direkt revidiert. Starke Ausschläge gab es jedoch nicht.

So blickten wir danach auf die Aktien, welche in dieser Woche Quartalszahlen vorlegten. Eine Carnival Cruise, die Nike, Micron Technology und auch FedEx waren erste Themen mit starken Bewegungen auf Basis der berichteten Zahlen und Ausblicke.

Entsprechend nah an diesen Werten waren auch Intel, die ebenfalls wie Micron Technology aus der Talsohle heraus ein anziehendes Geschäft erwarten. Apropos Geschäft – wie schlagen sich Visa und American Express in der Vorweihnachtszeit?

Dieser Frage gingen wir seitens des Chartbildes ebenfalls nach. Es blieb noch Gelegenheit, die persönlichen Überraschungen des Jahres 2023 zu diskutieren. Während dies bei Roland ganz klar die Nvidia-Aktie war, welche über 200 Prozent in diesem Jahr und auf mehrere Jahre sogar um 12.000 Prozent zulegte, stand für Andreas die Apple Aktie mit dem Kurs knapp unter ihrem Allzeithoch auf der Agenda.

Über was wir nächstes Jahr sprechen und ob es am Markt zu einem Favoritenwechsel kommt, erfahren Sie dann wieder ab dem 02. Januar 2024 in unseren diversen Formaten!

Alle genannten Aktien kannst Du 𝐨𝐡𝐧𝐞 𝐏𝐫𝐨𝐯𝐢𝐬𝐢𝐨𝐧 𝐛𝐞𝐢 𝐅𝐫𝐞𝐞𝐬𝐭𝐨𝐱𝐱 handeln:

Das Video zur Aktienmarkt-Aktienanalyse

Jeden Montag widmen sich Roland Jegen und Andreas Bernstein dem Aktienmarkt und spannenden US-Aktien näher zu. Anbei das Video:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Analysen konzentrieren sich dabei sowohl auf Fundamentaldaten als auch auf die Charttechnik.

Was lässt sich im weiteren Verlauf erwarten? Alle Insights erhalten Sie in unserem Video!

Risikohinweis für Trader

Beraters, prüfen, ob diese Finanzinstrumente für seine persönliche Situation geeignet sind. Die auf einem Demokonto erzielten Gewinne sind keine Garantie für zukünftige Gewinne. Der Einsatz eines Hebels beinhaltet das Risiko, mehr als den Gesamtbetrag des Kontos zu verlieren. Sie sind nicht verpflichtet, eine Hebelwirkung zu nutzen.

Über Freestoxx 326 Artikel
Freestoxx ist eine Marke des preisgekrönten Brokers WH SelfInvest. Mit Freestoxx können Aktien an der NYSE und an der Nasdaq zum Nulltarif gehandelt werden. Zusätzlich garantieren wir die bestmögliche Orderausführung und bieten kostenlose Echtzeitkurse.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.