Ruhiger DAX-Handel mit leichtem Minus zur Wochenmitte

Kommt es zu einer Krise unter den Autobauern?
Kommt es zu einer Krise unter den Autobauern?
 

Ein ruhiger DAX-Handel mit leichtem Minus wurde zur Wochenmitte vollzogen. Dabei fanden sich einige Aktien mit Meldungen am Markt reflektiert.

Kein Fortschritt im Chartbild

Die Bewegungen im DAX gestern waren sehr gering. Bereits in der Vorbörse wurde nur eine minimale Abweichung vom gestrigen Schlusskurs verzeichnet. Das Pendeln um 15.900 Punkte deutete sich bereits in der Vorbörse an. Darüber berichteten wir in diesem ersten Blick auf den Börsenhandel am Morgen in diesem Video:

Vor dem Jackson Hole Symposium ab Donnerstag wurde auch die Bewegung an der Wall Street geringer. Dennoch zeigte zumindest der Nasdaq am Dienstag einen weiteren Rekord auf. Dazu fehlte uns im DAX noch rund ein Prozent.

Kernthema war im Video heute die Aktie von Delivery Hero. Als gestriger Tagesgewinner ist sie charttechnisch weiter im Dreieck notierend und kann die Verluste nach den letzten Quartalszahlen aufholen. Treiber der Kursgewinne gestern, die rund 6 Prozent betragen hatten, war ein möglicher Verkauf der südkoreanischen Tochter. Das Kartellamt in Südkorea hatte dies gefordert. Dabei geht es um einen Marktwert und damit potenzielle Erträge von 486 Millionen Euro.

Was die Analysten zur Aktie sagen und welches Sentiment damit sichtbar ist, wird in diesem Video ebenso erörtert.

Der DAX startete etwas stärker und erreichte kurzzeitig die Hochs der Woche, was genau der Kante zur Kurslücke vergangenem Mittwoch entsprach. Von dort aus fiel der Index wieder zurück und verharrte in abwartender Haltung vor dem ifo-Gschäftsklimaindex um 10.00 Uhr.

Wegen Lieferengpässen und Materialmangel sank der führende deutsche Wirtschaftsindikator im August unter die 100er-Marker. Er notiert nun bei 99,4 Punkten und verlor damit zum Juli (100,7 Zähler) mehr als einen Punkt. Das war der zweite Verlust in Folge, was noch nicht als Trendwende aber als Achtungssignal gilt.

Im weiteren Verlauf wurde das Vortagestief angelaufen. Es hielt fast punktgenau und entsprecht technisch dem Schlusskurs vom Montag. Von dort aus konnte mit einer erneut leicht stärkeren Wall Street am Nachmittag wieder Boden gutgemacht, doch letztlich das Minus nicht mehr ausgeglichen werden.

Die US-Daten waren eher gemischt. Auftragsdaten für langlebige Güter sanken im Juli um 0,1 Prozent, ohne den Transportsektor, zu dem etwa Flugzeuge zählen, erhöhten sich die Aufträge im Juli jedoch um 0,7 Prozent.

Nahe der Tagestiefs verabschiedete sich der Deutsche Leitindex aus dem Handel und hinterließ eine leicht gestiegen Volatilität von 80 Punkten. Dies entspricht noch immer einer unterdurchschnittlichen Entwicklung innerhalb eines Handelstages.

Folgende Parameter wurden verzeichnet:

Eröffnung15.912,85
Tageshoch15.932,62
Tagestief15.853,51
Vortageskurs15.905,85
Schlusskurs15.860,66

In den USA wurde zum Abend keine weitere Bewegung verzeichnet. Die Indizes pendeln um die Nullmarke.

Im DAX-Chartverlauf ist der leichte Abgabedruck nach dem etwas stärkerem Start deutlich zu sehen:

Intradayverlauf DAX am 25.08.2021
Intradayverlauf DAX am 25.08.2021

Welche Aktien standen heute im Fokus der Anleger?

Blick auf die Bewegungen in den DAX-Werten

Nach den gestrigen Gewinnen wurde heute bei Delivery Hero wieder die Gegenrichtung eingeschlagen. Am Mogen porträtierten wir die Aktie ausführlich.

Ebenfalls schwach waren Fresenius und Fresenius Medical Care.

Die Gewinner waren im Chipsektor mit der Infineon und bei der Deutschen Bank zu finden. Dort kommt das gestiegene Vertrauen der Experten in die Profitabilität des Finanzinstitutes zum Tragen. In den vergangenen drei Monaten wurden die Erwartungen des Nettogewinns um 35 Prozent nach oben revidiert. Das ist interner DAX-Rekord und verhalf den Papieren heute zu einem Anstieg von rund 2 Prozent.

Alle Tops und Flops sehen Sie in dieser Übersicht:

Mittelfristiger DAX am 25.08.2021
Mittelfristiger DAX am 25.08.2021

Welche Implikation hatte dieser Handelstag auf die DAX-Entwicklung im mittelfristigen Chartbild?

Weiter über der alten Bandbreite

Die 15.800 gelten als Auffangbereich in dieser Woche, doch bereits an der 15.850 drehte der DAX heute wieder ab. Damit kann zwar auf der Oberseite kein neuer Impuls verzeichnet werden, aber die Stimmung bewegt sich eher auf der Ober- als auf der Unterseite.

Im Tageschart ist weiterhin ein Anlauf zur 16.000 möglich. Dazu muss folgende Trendlinie überschritten werden:

Mittelfristiger DAX am 25.08.2021
Mittelfristiger DAX am 25.08.2021

Über diese Situation und die ersten Indikationen des neuen Handelstages sprechen wir morgen auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange mit Andreas Bernstein wieder 8.30 Uhr. Im weiteren Verlauf folgt gegen 11.30 Uhr mit Ingmar Königshofen

Weitere Informationen sind auf Facebook, Twitter und Instagram von der LS-Exchange zu finden.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Über Lang&Schwarz LS-Exchange 437 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.