Salesforce Aktienanalyse | Erwartungen geschlagen | Aktie verhilft dem Dow Jones zum Jahreshoch

Salesforce Aktienanalyse
Salesforce Aktienanalyse

Salesforce Aktienanalyse nach den Earnings, in denen die Erwartungen geschlagen wurden. Die Aktie verhilft dem Dow Jones zum Jahreshoch.

Jahresziele von Salesforce angehoben

Salesforce ist das führende Unternehmen im Bereich Customer Relationship Management (CRM) und bietet innovative Lösungen, um Unternehmen dabei zu unterstützen, bessere Beziehungen zu ihren Kunden aufzubauen und erfolgreich zu wachsen.

Damit wird die Art und Weise verändert, wie Unternehmen mit ihren Kunden interagieren. Salesforce hat erfolgreich die neuesten Technologien wie künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen integriert, um intelligente Einblicke zu bieten und Geschäftsprozesse zu optimieren. Die Einführung von Salesforce Einstein hat Unternehmen dabei geholfen, datengesteuerte Entscheidungen zu treffen und ihre Kundenbeziehungen auf ein neues Niveau zu heben.

Das Herzstück von Salesforce ist die unerschütterliche Verpflichtung gegenüber den Kunden. Dabei wurden zahlreiche Erfolgsgeschichten geschrieben, in denen Unternehmen durch die Implementierung von Salesforce-Lösungen ihre Umsätze steigerten, Effizienzgewinne erzielten und eine tiefere Bindung zu ihren Kunden aufbauten. Im Schnitt soll die Effizienz laut Unternehmensangaben um 29 Prozent gesteigert werden. Die kundenorientierte Herangehensweise von Salesforce hat dazu beigetragen, Vertrauen aufzubauen und langfristige Partnerschaften zu schmieden.

Salesforce hat nicht nur in seinem Gründungsland, den USA, sondern weltweit Fuß gefasst. Mit einer globalen Präsenz und einem Netzwerk von Partnern hat das Unternehmen seine Reichweite erweitert und dabei geholfen, Unternehmen auf der ganzen Welt zu transformieren. Die Vision von Salesforce, Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre Missionen zu erfüllen und positive Veränderungen in der Welt herbeizuführen, spiegelt sich in ihrer internationalen Präsenz wider. Dafür steht auch der Gründer Marc Benioff ein, der als ehemaliger Oracle-Manager bereits zur Gründungszeit im Jahr 1999 über Datenbankwissen und die Nutzung dieser Strukturen verfügte.

Stetig wachsende Umsätze waren auch wieder nach den aktuellen Quartalszahlen zu attestieren, die Ende November vermeldet wurden. Als Dow Jones Wert konnte Salesforce dann mit einem Kurssprung auch am Gesamtmarkt für ein Freudenfest sorgen. Der Dow Jones stieg auf ein neues Jahreshoch und Salesforce stellte mit der Anhebung der Jahresziele seine Weichen auf weiteres Wachstum.

Was ist davon im Aktienkurs bereits eingepreist? Darüber sprechen wir heute mit Roland Jegen und blicken auf die Signale im Chartbild mit dem Freestoxx-Tool.

Das Video zur Salesforce Aktienanalyse

Im Format „US-Aktien im Fokus“ nehmen Roland Jegen und Andreas Bernstein regelmäßig US-Aktien näher unter die Lupe. Heute ist die Salesforce das Thema des Tages, anbei das Video:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Analysen konzentrieren sich dabei sowohl auf Fundamentaldaten als auch auf die Charttechnik.

Was lässt sich im weiteren Verlauf erwarten? Alle Insights erhalten Sie in unserem Video!

Risikohinweis für Trader

Beraters, prüfen, ob diese Finanzinstrumente für seine persönliche Situation geeignet sind. Die auf einem Demokonto erzielten Gewinne sind keine Garantie für zukünftige Gewinne. Der Einsatz eines Hebels beinhaltet das Risiko, mehr als den Gesamtbetrag des Kontos zu verlieren. Sie sind nicht verpflichtet, eine Hebelwirkung zu nutzen.

Über Freestoxx 326 Artikel
Freestoxx ist eine Marke des preisgekrönten Brokers WH SelfInvest. Mit Freestoxx können Aktien an der NYSE und an der Nasdaq zum Nulltarif gehandelt werden. Zusätzlich garantieren wir die bestmögliche Orderausführung und bieten kostenlose Echtzeitkurse.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.