Schwacher DAX zum Wochenabschluss: Zinsangst und Druck auf Technologieaktien

Value versus Growth - Kommt nun der FANGover
Value versus Growth - Kommt nun der FANGover
 

Schwacher DAX zum Wochenabschluss: Zinsangst und Druck auf Technologieaktien haben den Wochenausklang rot formieren lassen.

DAX kann seinen Lauf ausbauen

Die starken Handelstage scheinen vorbei. Der DAX fiel bereits in der Vorbörse und zeigte damit seine Anfälligkeit auf Bewegungen am US-Markt erneut deutlich auf.

Dort äußerte am Vorabend bereits US-Notenbankchef Jerome Powell, dass eine deutliche Zinserhöhung um 50 Basispunkte Anfang Mai ansteht. Daraufhin fiel die Nasdaq deutlich und damit auch der DAX am heutigen Morgen.

Mit einem Rücklauf na der 14.320 eröffnete der Markt recht genau am Zwischenlevel vom Mittwoch und konnte zunächst die Kurslücke etwas verkleinern. Doch bereits ab 14.372 Punkten setzte die Schwäche wieder ein, führte zu einem neuen Tagestief und am Mittag dann auch zum Rutsch unter die 14.300er-Region.

Mit dem Start der Wall Street und dort weiter nachgebenden Notierungen gab es für den DAX keinen Raum mehr für eine weitere Erholung. Im Gegensatz zum Mittwoch, als der Index am Tageshoch schloss, gab es heute den tiefsten Kurs des Tages zum Handelsende. Die Handelsspanne lag mit 230 Punkte auf dem gleichen Level wie an den Tagen zuvor, jedoch war dieser Schlusskurs nun schon 450 unkte oder 3 Prozent unter dem Wochenhoch.

Technisch war somit im Rückblick das 14.600er-Level der Widerstand der Woche. Dies ist hier dargestellt:

20220422 DAX Xetra Freitag
20220422 DAX Xetra Freitag

Folgende Eckdaten wurden am Freitag aufgezeichnet und hatten zusammen mit dem Gap den größten Verlust seit mehreren Wochen hinterlassen:

BörsenplatzXetra 
Letzter Kurs14.142,09
Performance-2,48 %
Kurszeit17:55:00
Eröffnung14.320,51
Tageshoch14.372,47
Tagestief14.142,09
Vortageskurs14.502,41

Im Wochenvergleich hat sich damit wenig verändert, denn am Gründonnerstag vor Ostern hatte der Index bei 14.164 Zählern geschlossen.

Wie entwickelten sich die Einzelwerte im Index an so einem roten Tag?

Fast komplett rote DAX-Aktienliste am Abend

Nur ein Wert konnte im DAX40 heute mit einem Plus aus dem Handel gehen. Dies war die HeidelbergCement. Sie profitierte von der guten Stimmung in der Baubranche, ausgelöst vom Zementkonzern Holcim und seinem angehobenen Umsatzausblick heute.

Das größte Minus verbuchte Covestro. Um 10 Prozent gaben die Aktien heute nach. Hierbei ist jedoch der Dividendenabschlag von 3,40 Euro zu beachten, der auf dem Kurs lastete.

Im Mittelfeld notierte die SAP-Aktie. Es gab bei Europas größtem Softwarekonzern im ersten Quartal zwar einen Gewinneinbruch von 41 Prozent auf 632 Millionen Euro, der unter anderem dem Rückzug aus Russland geschuldet war. Für diesen Umstand war das Tagesminus durchaus ein stabiles Ergebnis.

Diese Bewegungen von der Börse Frankfurt sehen Sie in folgender Übersicht neben den Umsatzspitzenreitern Allianz, Linde und der SAP in der rechten Spalte:

20220422 DAX-Aktien Boerse Frankfurt
20220422 DAX-Aktien Boerse Frankfurt

Zu den Verlierern zählten auch wieder die zinssensitiven Titel aus der Food-Branche, wie eine Delivery Hero und HelloFresh. Dort dauern die Verkäufe bereits seit Ostern an.

Das Ranking der Aktienperformances heute sehen Sie in der Heatmap aller DAX40-Wertpapiere hier:

20220422 DAX-Aktien Heatmap
20220422 DAX-Aktien Heatmap

Wie entwickelte sich das mittelfristige Chartbild zum Wochenausklang?

DAX prallte am Widerstandsbereich ab

Nachdem wir von der 14.000 in Richtung 14.600 gestiegen waren, kehrte sich diese Bewegung nun in der zweiten Wochenhälfte wieder um. Wir nähern uns damit erneut dem runden Bereich, der bereits vor Ostern ein Thema war.

In diesem mittelfristigen Bild sehen Sie die Entwicklung der letzten drei Wochen und den besprochenen Widerstandsbereich noch einmal aufskizziert:

20220422 DAX Xetra April
20220422 DAX Xetra April

Technisch könnte mit dem Rutsch an der Wall Street zum Wochenende hin nun auch wieder die 14.000 in der nächsten Woche ein Thema werden. Viel hängt hierbei von der Wahl in Frankreich ab, wie wir auch mit den Star-Tradern heute im Finanztalk erörterten:

Am Montag stehen dann vorbörslich diese Quartalszahlen auf der Agenda:

20220425 Earnings before
20220425 Earnings before

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns als Leser und ggf. als Trader oder Anleger auf www.followmymoney.de erhalten bleiben.

Ihr Follow MyMoney-Team.

Disclaimer:

Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Es handelt sich nicht um Empfehlungen oder Aufforderung zum Kauf von Finanzprodukten. Diese Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar. Sie ersetzen keine auf die persönliche und finanzielle Situation zugeschnittene Beratung. Investoren sind angehalten, vor einem Investment selbstständig zu recherchieren und sich fachkundigen Rat einzuholen.

Aus vergangenen Wertentwicklungen können keine verlässlichen Aussagen über zukünftige Wertentwicklung gemacht werden. Alle Daten und Informationen, die verwendet wurden, hat der Autor aus eigener, subjektiver Betrachtung als angemessen erachtet. Sie wurden jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen und es wird keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Die Anlage in Finanzinstrumente ist risikobelastet und kann zum Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals führen.

Über Follow MyMoney 234 Artikel
Follow MyMoney ist die erste Multibanken-Plattform, die alle wichtigen Bereiche einer erfolgreichen, nachhaltigen Geldanlage abdeckt. Mit der passenden Bank und den passenden Finanzprofis zu jedem Anlageziel. Und das Ganze fair, transparenten und sicher.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.