Schwacher Dienstag im DAX, Deutsche Post drückt den Index: Marktbericht LS-X

Deutsche Post
Deutsche Post
 

Es war ein schwacher Dienstag im DAX, vor allem die Deutsche Post drückt den Index. Alle News von heute finden Sie hier im abendlichen LS-X-Marktbericht.

DAX weiter unter Druck

Der Morgen startet noch recht euphorisch und brachte beinahe die 14.000 zurück auf den Kurszettel. Doch wie schon am Montag setzten sehr schnell Verkäufe ein und beschleunigten sich.

Einige der Meldungen kommentierte Daniel Saurenz bereits am Morgen in diesem Interview:

Dem Druck hielt die 13.900 erneut nicht Stand und so fiel der Index recht dynamisch zum Vortagestief. Nach einem kurzen Verweilen durchbrachen die Kurse den Bereich um 13.800 und fanden erst viel später, genauer bei 13.664 Punkten einen Boden. Gestiegene Verbraucherpreise in der EU heizten die Angst vor Inflation an.

Das Tief wurde wie am Tag zuvor dynamisch ausgebildet. Beinahe wie ein V kam der Markt zurück und schloss recht schnell wieder zur 13.800 auf. Für den weiteren Schwung fehlte die Zeit, denn erst am Abend konnte der Dow Jones ebenfalls seine Verluste aufholen – hier hatte der XETRA-DAX bereits geschlossen.

Hintergrund der Kurserholung am Nachmittag waren vor allem die Worte des US-Notenbankchefs Jerome Powell. Er bestätigte den weiter expansiven Kurs der FED bei einer US-Rede.

So blieb es bei einem Minus von 85 Punkten und einer Ausweitung der Volatilität, welche heute genau 320 Punkte oder die doppelte Spanne vom Montag umfasste.

Dies waren die Eckdaten des Handelstages:

Eröffnung13.984,98
Tageshoch13.989,24
Tagestief13.664,71
Vortageskurs13.950,04
Schlusskurs13.864,81

Auf Basis dieser Daten und der Bewegung an der Wall Street am Abend kann zumindest etwas Hoffnung geschöpft werden. Der Tagesverlauf sah im Detail wie folgt aus:

Intraday-Verlauf des DAX am 23.02.2021
Intraday-Verlauf des DAX am 23.02.2021

Welche Aktien standen im DAX-Handel heute im Fokus?

Aktien-Bewegungen im DAX

Nach den Gewinnen gestern bei Heidelbergcement klangen auch heute noch die Zahlen nach. Das Betriebsergebnis wurde um rund sechs Prozent zum Vorjahr gesteigert, trotz einem Umsatzrückgang um 4,6 Prozent auf 17,6 Milliarden Euro. Das kam insgesamt am Markt gut an.

Verlierer waren erneut die Aktien, welche in der Pandemie zuvor am meisten profitierten. Eine Delivery Hero (wir berichteten gestern) und heute auch eine Deutsche Post standen unter Abgabedruck. Die Storys am Markt ändern sich, wie man feststellen kann. Eine so genannte Sektorrotation bringt ehemalige Lieblinge unter Druck und Nachzügler in den Fokus der Anleger.

Alle Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie hier geordnet:

Tops und Flops im DAX am 23.02.2021
Tops und Flops im DAX am 23.02.2021

Wie wirkte sich dieser Handelstag auf das mittelfristige Chartbild aus?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Die Aufwärtsbewegung war zumindest zwischenzeitlich gebrochen, wie das große Chartbild im DAX eindeutig zeigt:

Mittelfristiger DAX-Chart am 23.02.2021
Mittelfristiger DAX-Chart am 23.02.2021

Konnte der Index mit dem Schlusskurs dieses Bild noch einmal „heilen“?

Viel hängt hierbei vom Schlusskurs in den USA ab, denn die Wall Street befindet sich aktuell in einer Aufholjagd in Richtung Plusbereich.

Darüber sprechen wir auch morgen wieder gegen 8.30 Uhr mit einem Händler auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

Ein Hinweis noch in eigener Sache: Zum Ende der Woche findet ein Onlineseminar mit Frank Helmes statt. Dies wurde von heute verschoben – Registrierungen sind daher weiterhin kostenfrei möglich:

Klicken Sie auf das Bild für die Anmeldung
Klicken Sie auf das Bild für die Anmeldung

Einen angenehmen Start ins Wochenende wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Lang&Schwarz LS-Exchange
Über Lang&Schwarz LS-Exchange 138 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.