Starke DAX-Wochenmitte vor der FED-Sitzung am Abend

Starke Emotionen im DAX | Vola-Pegel schlägt nach FED aus
Starke Emotionen im DAX
 

Eine starke DAX-Wochenmitte zeigte sich heute vor der FED-Sitzung am Abend. Dort kann noch etwas mehr Vola in den Markt kommen. Was geschah heute im Detail?

Weitere Beruhigung der Kurse

Zwei Tage starkes Minus und zwei Tage mit starkem Plus. So liest sich die Tagesbilanz der letzten vier Handelstage beim Deutschen Aktienindex. Dass wir hier zur Wochenmitte erneut zulegen, deutete sich in der Vorbörse bereits an.

Andreas Bernstein skizzierte im Livestream am Morgen die ersten Indikationen für den Deutschen Aktienmarkt, welche über 15.400 Punkten lagen. Damit war fast die Kurslücke zum Wochenstart geschlossen, die das nächste Ziel auf der Oberseite darstellten.

Damit orientierte sich der DAX nach dem starken Dienstag nun wieder an der alten Range. Die 15.300 wurde überschritten und in diesem Tempo geht es heute in der Vorbörse weiter. Dort notieren wir bereits über 15.440 Punkten.

Zudem berichten wir über den Travel-Ban, der aus den USA und in die USA nun beiseite geschoben werden kann. Die Lufthansa zeigte bereits eine technische Reaktion, die TUI könnte folgen. Warum? Genau dies ist Thema heute und ebenso das Event das Tages – die US-Notenbanksitzung Fed. Was wird erwartet und wann startet die Pressekonferenz?

Von der Aktienseite her stellen wir Europas größten Börsengang des Jahres vor: Universal Music Group. Das Unternehmen startete mit einem Aufschlag von 37 Prozent und hat damit eine Marktkapitalisierung von 46 Milliarden Euro. Welche Aussichten bieten sich hier und welche Konkurrenten gibt es?

Der Handel startete dann auch über 14.400 und hatte die Tiefs vom Freitag als ersten Anlaufpunkt zügig erreicht. Ab da kam es zu einer kleineren Konsolidierung, die aber nicht zur Trendumkehr führte. Bereits zum Mittag standen wir erneut über der 15.400 und berichteten mit unserem Händler Michael über das positive Geschehen:

Der DAX konnte damit seine Erholung vom Dienstag fortsetzen und im Hoch nun die Tiefs vom Freitag erreichen. Damit waren die Kursverluste dieser Woche wieder vergessen und wir stabilisieren uns insgesamt weiter.

Spannend bleibt es auch beim Preis für Erdgas. Neue politische Botschaften aus Russland wirken sich auf Lieferungen in Europa aus. Auch wenn Nordstream2 fertiggestellt ist, kommt hier bisher keine Ruhe in die Situation, von der Gazprom aktuell über höhere Preise profitiert.

FedEx hat gestern die Erwartungen der Analysten enttäscht. Das Unternehmen leidet unter weniger Lieferungen und zudem unter hohen Transport- und Lohnkosten. Was hat das für Auswirkungen auf den Sektor und die Deutsche Post? Auch darauf gingen wir ein.

Im weiteren Verlauf näherte sich der DAX sehr langsam dem Freitagstief und konnte mit Rückenwind von der Wall Street, die ebenfalls stark startete, neue Tageshochs markieren. Sogar die nächste Hunderter-Schwelle wurde erreicht und der Trend so stark fortgesetzt, dass der Schlusskurs sogar auf dem Tageshoch absolviert werden konnte.

Die Volatilität nahm hierbei erneut etwas ab und verringerte sich seit dem Verfallstag zusehends.

Folgende Rahmendaten wurden aufgezeichnet:

Eröffnung15.463,24
Tageshoch15.506,74
Tagestief15.378,93
Vortageskurs15.348,53
Schlusskurs15.506,74

Den Trendtag heute sieht man an diesem Intraday-Chartbild sehr gut:

DAX am 22.09.2021 an der LS-X
DAX am 22.09.2021 an der LS-X

Nachbörslich wird wichtig sein, ob und in welchen Zeitfenster die US-Notenbank Fed einen konkreten Fahrplan für das Abschmelzen der monatlichen Anleihekäufe verkündet. Dafür stehen monatlich 120 Milliarden Dollar zur Verfügung.

Welche Bewegungen gab es bei den DAX-Aktien?

Blick auf die DAX-Werte

Auch wenn die Autobranche weiter unter dem Chipmangel leidet, konnten sich die Autowerte heute wieder durchsetzen und Anleger begeistern. Daimler stieg über 71 Euro und auch die Deutsche Bank legte nach zwei schwachen Tagen nun wieder zu und etablierte die 10 Euro Marke.

Im Minus notierten die DAX-Aufsteiger Siemens Healthineers und heute auch eine HelloFresh. Der Wert war in den letzten beiden Tagen noch sehr gut gestiegen.

Damit kehrte sich das Bild der Einzelwerte wieder um – Deutsche Bank und HelloFresh wechselten die Seiten.

Alle Tops und Flops des heutigen Handelstages sehen Sie in dieser Übersicht:

Tops und Flops im DAX-Chart am 22.09.2021
Tops und Flops im DAX-Chart am 22.09.2021

Welche Implikation hatte dieser Handelstag auf die DAX-Entwicklung im mittelfristigen Chartbild?

Kursrutsch im mittelfristigen DAX-Bild revidiert

Bereits gestern sprachen wir von einem starken Zeichen mit dem Rücklauf in die breite Range über 15.300 Punkten. Heute konnten wir weit in diesen Bereich eindringen und damit die Bewegung aus dem Juli wiederholen, wo es ebenfalls zu einer schnellen Erholung gekommen war.

Der Tageschart zeigt nun wieder ein positives Signal an:

Mittelfristiger DAX-Chart bis zum 22.09.2021
Mittelfristiger DAX-Chart bis zum 22.09.2021

Vor dem Hintergrund der gleich startenden Fed-Pressekonferenz um 20.30 Uhr darf man gespannt bleiben, ob der Index dieses Niveau halten kann oder wir hier am Abend noch eine Ernüchterung erleben.

Dies wird auch morgen wieder Andreas Bernstein im Livestream in der Vorbörse auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange um 8.30 Uhr erörtern.

Verpassen Sie zudem nicht die Registrierung für das Webinar am Donnerstag mit Daniel Saurenz:

Webinar mit Daniel Saurenz
Webinar mit Daniel Saurenz

Hier geht es zur Anmeldung „Webinar mit Daniel Saurenz vor der Bundestagswahl“ ->

Weitere Informationen sind auf Facebook, Twitter und Instagram von der LS-Exchange zu finden.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Über Lang&Schwarz LS-Exchange 334 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.