Starker Dienstag holt Vortagesverluste beinahe auf: LS-X-Marktbericht

Börse blickt wieder nach vorne
Börse blickt wieder nach vorne
 

Der starker Dienstag schaffte es im DAX, die Vortagesverluste beinahe aufzuholen. Auf die Hintergründe gehen wir im LS-X-Marktbericht ebenso ein, wie auf die Tops und Flops im Aktienbereich.

14.000 wieder in Sichtweite

Nach den Abschlägen vom Wochenstart stabilisierte sich der DAX am Vorabend und in der Nacht an der 13.600er-Marke. Dort fand auch die morgendliche Eröffnung der Vorbörse statt.

Mit 13.630 könnte hier die Unterstützung wirken, wie uns der Händler am Morgen signalisierte:

So kam es auch und bereits kurz nach XETRA-Eröffnung stand der DAX wieder über der 13.700 und wenig später sogar über 13.800 Punkten. Das Niveau kommt Anlegern bekannt vor, hatten wir hier doch in jüngster Zeit mehrere Richtungswechsel im Tageschart vollzogen.

Die Rallye dehnte sich zum Mittag weiter aus und erreichte im Hochpunkt das Vortageslevel, von wo aus die Handelswoche begann.

Aus US-Verbrauchersicht kann man etwas entspannter in die Zukunft sehen. Die Hauspreise sind trotz der Corona-Krise in den 20 großen Metropolregionen des Landes zum Vorjahresmonat um 9,1 Prozent gestiegen. Dies geht aus dem S&P/Case-Shiller-Index hervor. Zuvor betrug der Anstieg 8 Prozent, was weiterhin für eine robuste Nachfrage spricht und den Immobilienmarkt als sicheren Hafen darstellt. Niedrige Zinsen sind hierbei weiter der Treiber.

Auch das US-Verbrauchervertrauen des privaten Instituts Conference Board stieg auf nun 89,3 von 87,1 Punkten. Zwar ist hier das Niveau vor Ausbruch der Corona-Pandemie noch nicht erreicht (Februar 132,6 Punkte) aber eine positive Tendenz erkennbar.

Ohne weitere Meldungen aus der Deutschen Wirtschaft pendelte der DAX letztlich auf diesem Level bis zum Handelsausklang und schloss 227 Punkte höher. Nach 230 Punkten Abschlag am Montag konnten damit die Tagesverluste beinahe ausgeglichen werden.

Folgende Tagesparameter waren verzeichnet:

Eröffnung13.687,39
Tageshoch13.925,73
Tagestief13.670,23
Vortageskurs13.643,95
Schlusskurs13.870,99

Somit ergab sich folgender Intraday-Verlauf:

DAX-Chart am 26.01.21
DAX-Chart am 26.01.21

Welche Aktien standen im DAX-Handel heute im Fokus?

Aktien-Bewegungen im DAX

SAP war heute der Star im DAX und sorgte für einige Indexpunkte. Neben Linde sorgten diese beiden Aktien als Schwergewichte für den größten Anteil am heutigen Gewinn.

Für Linde-Aktionäre könnte die angekündigten Dividendenerhöhung noch einmal auszahlen und der gleichzeitige Aktienrückkauf verknappt das Angebot am Markt zusätzlich.

Entgegen dem Vortag, als beim negativen DAX die Essensdienstleister gefragt waren, stand heute mit einem positiven DAX die Delivery Hero am Ende der Ranking-Liste.

Dazwischen gab es bei den Einzelwerten wenig Bewegung und Schlagzeilen.

Das Ranking der Tops und Flops an der LS-X sehen Sie hier:

Tops und Flops im DAX am 26.01.21
Tops und Flops im DAX am 26.01.21

Wie wirkte sich dieser Handelstag auf das mittelfristige Chartbild aus?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Die gebrochene Aufwärtsbewegung seit November hatten wir gestern skizziert. Heute drehte sich vor allem am Morgen alles um die Frage, ob die 13.600 als Unterstützung hält.

Dies geschah, wie man hier zum Tagesschluss nun eindeutig feststellen kann:

Mittelfristiger DAX-Chart am 26.01.21
Mittelfristiger DAX-Chart am 26.01.21

Die runde Marke von 14.000 ist daher nun wieder ein Thema, dem wir uns morgen zuwenden können. Dabei gilt es vor allem auf die Microsoft-Zahlen nachbörslich zu achten und die FED-Sitzung des kommenden Tages im Blick zu haben.

Weitere Termine und Aktien-Storys werten wir gerne am Mittwoch in der Vorbörse mit einem unserer Händler aus.

Folgen Sie uns für diese Infos zum Start des neuen Handelstag auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Lang&Schwarz LS-Exchange
Über Lang&Schwarz LS-Exchange 251 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.