Starker Wochenausklang, Allzeithoch dennoch verfehlt: LS-X-Marktbericht

DAX klettert eine Stufe weiter nach oben
DAX klettert eine Stufe weiter nach oben
 

Wir erlebten einen starken Wochenausklang an den Aktienmärkten, dennoch wurde das Allzeithoch dennoch verfehlt. Ihr LS-X-Marktbericht schaut dabei heute ebenso auf die Einzelaktien.

Fortsetzung des Reversals vom Donnerstag

Nachdem wir am Donnerstag ein Reversal erlebten und die 14.600 am Abend zurückerobert wurde, nutzte der Markt diesen Schwung gleich für die ersten Kurse am Freitag. Dies hatten wir heute Morgen in der Vorbörse bereits skizziert und aufbereitet:

Nach einem kurzen Ausreißer auf der Unterseite fand der Markt direkt zur Stärke zurück und hatte das Rekordhoch fest im Blick. Bis auf knapp 30 Punkte näherte sich der Index dieser Marke am Morgen an, bevor erst einmal wieder das Niveau gefestigt werden musste.

Ein Antreiber am Morgen war die Untersuchung vom Ifo-Institut. Der Index stieg von 92,7 auf 96,6 Punkte und überraschte damit die Analysten.

Mit der positiven Wall Street im Rücken, an der sich der Dow Jones auf Wochensicht nun auch wieder in die Gewinnzone schob, nahm der DAX am Nachmittag noch einen Anlauf zum Rekordhoch.

Die Kraft reichte jedoch in dieser Woche nicht mehr aus. Immerhin standen 127 Punkte Kursplus heute auf der Tafel bei einer überschaubaren Volatilität, wie die Tagesparameter aufzeigten:

Eröffnung14.714,59
Tageshoch14.776,32
Tagestief14.693,94
Vortageskurs14.621,36
Schlusskurs14.748,94

Optisch skizzierte sich der Wochenausklang wie folgt:

DAX Intraday Verlauf am 26.03.2021
DAX Intraday Verlauf am 26.03.2021

Welche Aktien standen im DAX-Handel heute im Fokus?

Aktien-Bewegungen im DAX

Am Mittag berichteten wir über eine weitere Meldung, welche die Modeunternehmen und Händler wie Adidas, Nike und H&M betrafen. Diese bekommen sinngemäß die Wut Chinas reflektiert. Hierbei geht es um einen Boykottaufruf durch die Jugendorganisation der Kommunistischen Partei und der chinesische Armee:

Staatsmedien unterstützen diese Kampagne und zielen damit in erster Linie auf die schwedische Kleidungskette H&M ab. Im Detail geht es um Baumwolle aus der Region Xinjiang, wo mögliche Zwangsarbeit auch für andere westliche Marken wie den US-Sportartikelhersteller Nike, New Balance vorgeworfen wird. Damit geraten die deutschen Hersteller Adidas und Puma ebenso in den Strudel dieser Kampagne.

Zum Hintergrund: In der Region sind rund eine Million Menschen in Lagern interniert. Parallel werden 85 Prozent der chinesischen Baumwolle dort angebaut, was etwa 20 Prozent der weltweiten Produktion entspricht. Es wird zumindest von sehr schlechten Arbeitsbedingungen ausgegangen. Adidas verlor daher erneut an Boden.

Ebenfalls schwächer war die Volkswagen-Aktie, nachdem es hier zum Wochenstart noch weitere Gewinne gab. Der Bereich scheint erst einmal aus dem Fokus der Anleger zu rücken, denn auch Continental fielen heute.

Auf der positiven Seite fand sich eine Covestro an der DAX-Spitze vor der Fresenius SE und der Deutschen Wohnen.

Alle Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie hier geordnet:

Tops und Flops im DAX am 26.03.2021
Tops und Flops im DAX am 26.03.2021

Wie wirkte sich dieser Handelstag auf das mittelfristige Chartbild aus?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Das mittelfristige Chartbild konnte mit dem Reversal gestern und der heutigen Fortsetzung weiter sein positives Momentum ausspielen. Nur wenige Punkte fehlten zu einem neuen Rekord, wie dieses Chartbild hier noch einmal aufzeigt:

Mittelfristiger DAX-Chart am 26.03.2021
Mittelfristiger DAX-Chart am 26.03.2021

Ob die Wall Street hier bis zum Wochenschluss das hohe Niveau hält, gilt es nun abzuwarten.

Eine Einschätzung zum nächsten Handelstag erhalten Sie wieder gegen 8.30 Uhr mit einem Händler am Montag. Morgen gibt es das Wochenendformat und am Sonntag den ETF der Woche.

Schalten Sie dazu unseren youtube-Kanal der LS-Exchange gegen 9.00 Uhr ein.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Lang&Schwarz LS-Exchange
Über Lang&Schwarz LS-Exchange 196 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.