Verluste im DAX wieder aufgeholt, Adidas rennt: LS-X-Marktbericht

Achterbahn an der Börse
Achterbahn an der Börse
 

Die Verluste im DAX sind wieder aufgeholt, die 14.000 zurück erobert. Dabei rannte die Adidas-Aktie vorweg und auch die Deutsche Börse hatte tolle News. Mehr dazu im LS-X-Marktbericht vom 11.02.2021.

DAX erobert die 14.000 zurück

Über die Rückkehr des DAX über 14.000 Punkten können sich die Anleger freuen. Damit ist die Chance auf eine weitere Rallye intakt. Saisonal würde dies passen, wie uns heute Morgen Ingmar Königshofen bestätigte:

Am Mittwoch sank der Index noch auf 13.830 Punkte, erholte sich jedoch am Abend wieder. Diese Erholung ging heute direkt weiter. So erreichte der Index nach der ersten Handelsstunde im XETRA die 14.000 und konnte diese im folgenden Handel zurückerobern.

Die Daten zum US-Arbeitsmarkt bereiteten heute keine Sorgen. Hatte doch Jerome Powell am Vorabend geäußert, dass die Richtung der FED davon nicht abhängt. Dennoch möchten wir sie einbinden:

In der Woche bis zum 6. Februar wurden neue Anträge in Höhe von 793.000 gestellt. Damit wurden 19.000 Anträge weniger als in der Woche eingereicht. Analysten hatten im Schnitt mit 758.000 Erstanträgen gerechnet. In Summe erhalten 4,5 Millionen Amerikaner Arbeitslosenhilfe.

So stieg der DAX am Nachmittag fast bis zum Vortageshoch und konnte damit mehr als 100 Punkte zulegen – genau gezeichnet vom Tief aus 137 Punkte. Die runde Marke von 14.000 wurde zum Handelsende hin verteidigt.

Damit gab es folgende Parameter zu verzeichnen:

Eröffnung13.958,39
Tageshoch14.053,06
Tagestief13.916,63
Vortageskurs13.932,97
Schlusskurs14.040,91

Auf Basis dieser Daten ergab sich folgender Trend-Verlauf am Donnerstag:

Intraday-Verlauf des DAX am 11.02.2021
Intraday-Verlauf des DAX am 11.02.2021

Nachbörslich gab es keine Veränderungen. Die Wall Street notiert knapp unter ihren Rekordhochs.

Welche Aktien standen im DAX-Handel heute im Fokus?

Aktien-Bewegungen im DAX

An der Spitze des DAX-Rankings stand die Adidas-Aktie. Nach einer Kaufempfehlung der schweizerischen Großbank UBS stieg dieser Wert ebenso wie der Branchenkonkurrent Puma.

Vorteil von Adidas war, dass die Reduzierung ihrer Lagerbestände eine gewinnbringende Strategie im Lockdown war. Neue Modelle können so einen flexiblen Neustart in die Sommersaison ermöglichen.

Volkswagen machte mit einer Kooperationsmeldung mit Microsoft von sich reden. Es geht hierbei um vernetzte Assistenz-Systeme, die Daten aus deiner Cloud beziehen.

Die Verlierer von gestern, Fresenius Medical Care und Infineon konnten heute wieder zulegen. Als größter Verlierer galt die MTU Aero Engines. Es ist zu befürchten, dass bei einer Neugewichtung des DAX das Unternehmen seinen Platz im Index der 30 größten Werte verliert. Von daher trennten sich „vorsorglich“ Investoren von diesem Wert.

Alle Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie hier geordnet:

Tops und Flops im DAX am 11.02.2021
Tops und Flops im DAX am 11.02.2021

Wie wirkte sich dieser Handelstag auf das mittelfristige Chartbild aus?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Der Rücklauf über die runde Marke von 14.000 Punkten war eine Art „Befreiung“ für den DAX heute. Damit wurde der skizzierte Aufwärtstrend nicht getestet und weitere Verwerfungen ausgeschlossen:

Mittelfristiger DAX-Chart am 11.02.2021
Mittelfristiger DAX-Chart am 11.02.2021

Mit diesem Niveau kann der DAX optimistisch in den letzten Handelstag dieser Woche blicken. Gerne stellen wir Ihnen dazu in der Vorbörse entsprechende Informationen bereit.

Schalten Sie auf den youtube-Kanal der LS-Exchange.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS‘ media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine „Finanzanalyse“ im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Lang&Schwarz LS-Exchange
Über Lang&Schwarz LS-Exchange 130 Artikel
Die LS EXCHANGE wickelt den börslichen Handel des LS TradeCenters ab. Aktien, Anleihen und ETFs können hier an allen Börsentagen von 07:30 bis 23:00 Uhr ohne Börsengebühren gehandelt werden – ohne Courtage oder Börsenentgelt. Hier finden Sie spannende Markt-Storys und Interviews mit Händlern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.