VISA Aktienanalyse: Darum ist der Gigant so profitabel

Transaktionen mit dem Smartphone: Mobiles Bezahlen ohne Bargeld
Transaktionen mit dem Smartphone: Mobiles Bezahlen ohne Bargeld
 

Wir widmen uns in der heutigen Aktienanalyse dem Wall Street Wert VISA zu. Mit der ISIN: US92826C8394 ist Ihnen diese Aktie vermutlich bereits bekannt oder Sie nutzen die Services des Zahlungsanbieters. Doch wie entwickelt sich die Aktie?


Das Geschäftsmodell von VISA


Diese Firma druckt Geld! Wenn man sich das Geschäftsmodell von VISA durch den Kopf gehen lässt, wundert einen es nicht mehr, dass die Aktie sich seit dem Börsengang mehr als verfünfzehnfacht hat. Visa bekommt von jeder getätigten Transaktion einen Bruchteil als Kommission. 

Beim Anstieg des bargeldlosen Zahlens und dem immer einfacher werdenden Zugang zum bargeldlosen Bezahlen ist das Geschäftsmodell wahrlich ein No-Brainer. Wir sehen die Aktie daher weiter ihren Weg nach Norden fortsetzen und erwarten am Ende der Welle 1 in Blau Kurse im $240er-Bereich. Aktuell sehen wir VISA in einer Zwischenkorrektur in Welle iv in Orange, deren Idealziel bei $194 liegt. Wir werden in dieser Region unsere Longposition weiter ausbauen, da wir der Aktie langfristig großes Potenzial zutrauen.


Unser Szenario für den Aktienhandel


Aktuell haben wir keine Alternativen auf dem Chart hinterlegt. Gesammelt geben wir den Alternativszenarios eine Wahrscheinlichkeit von 15%. Diese haben daher nur eine untergeordnete Bedeutung und Visa ist weiterhin sehr bullisch ausgerichtet.


Visa Aktie im 180min-Chartbild
Visa Aktie im 180min-Chartbild


Wir sind aktuell mit folgenden Parametern Long in Visa:

Risiko: Mittel

Unser Kaufkurs: $156.92

Unser Stopp: $144.00

Alle Position liegen aktuell über 28% im Plus.


FAZIT der Aktienanalyse


Wir sind weiterhin Long in VISA und werden nach Anlaufen des $194er-Bereiches Nachkäufe tätigen. Das Ziel der Bewegung ist der $240er-Bereich, von dort erwarten wir eine größere Korrektur.

Schauen Sie gerne auch auf die anderen Trades aus dem Wall Street Segment:



Was ist jetzt zu tun? Abwarten und sich kostenlos anmelden in unserem Verteiler. Wenn Sie das tun, erhalten Sie zum richtigen Zeitpunkt, wenn unsere Indikatoren Anschlagen eine Kurznachricht per Mail zugeschickt, mit allen relevanten Daten zum Einstieg sodass Sie dies nur noch selbst umsetzen müssen. Wir begleiten Sie dann konstant beim weiteren Positionsmanagement und bei Nachkäufen sowie anschließend beim richtigen Zeitpunkt zum Verkauf. Anmeldung unter www.hkcmanagement.de

Ihr Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 146 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.