Volatiler DAX-Handel nach dem Osterwochenende: Bandbreite 14000 bis 14200 weiter aktiv

Chartanalyse mit Marken für Ihre DAX-Nerven
Chartanalyse mit Marken für Ihre DAX-Nerven
 

Volatiler DAX-Handel nach dem Osterwochenende: Bandbreite 14000 bis 14200 blieb weiter aktiv, das Trading dort war spannend.

So startete der DAX nach Ostern

Nachdem am Montag bereits an der Wall Street gehandelt wurde, konnten heute erst die Marktteilnehmer im DAX eingreifen. Mit leichten Abschlägen in der Vorbörse startete der erste Handelstag in dieser Woche und brachte zunächst Druck in den Markt.

Im ersten Anlauf nach dem XETRA-Start konnte der 14.000er-Bereich verteidigt und erneut eine psychologische Gegenbewegung eingeleitet werden. Sie führte noch einmal zum Eröffnungniveau um 14.100 Punkten zurück.

Der zweite Anlauf zur Unterseite brachte ein marginal neues Tagestief mit sich. Doch auch hier hielt pauschal der Bereich um 14.000 Punkte und ging in eine Gegenbewegung über. Ohne Wirtschaftsdaten stabilisierte sich der Index um die Mittagszeit und harrte aus, bis weitere Quartalszahlen und damit Impulse seitens der Wall Street Einzug hielten.

Dort stützte der US-Häusermarkt heute, denn die US-Bauwirtschaft entwickelte sich im März trotz steigender Immobilienzinsen besser als erwartet. Die Anzahl neu begonnener Häuser und die Zahl der Baugenehmigungen stiegen beide an und zeigten damit, dass die Konjunktur in den USA weiter robust ist.

Durch den sehr starken Start in Amerika angefacht gelang es dem DAX, in das Gap zu Donnerstag einzudringen, es direkt zu schliessen und im Hoch das Donnerstagshochs ebenfalls anzulaufen. Mehr Momentum war jedoch nicht zu sehen und damit letztlich ein Schlussgleich auf gleichen Niveau, wie wir es vor dem Osterwochenende erzielt hatten.

Die Volatilität umfasst 210 Punkte und letztlich keine signifikante Änderung beim Tagessaldo. Folgende Eckdaten wurden aufgezeichnet:

BörsenplatzXetra 
Letzter Kurs14.153,46
Performance-0,07 %
Kurszeit17:55:00
Eröffnung14.057,43
Tageshoch14.199,09
Tagestief13.991,70
Vortageskurs14.163,85

Damit ist das mittelfristige Bild weiterhin in der Schwebe. Intraday ist vor allem der Support um 14.000 und der steile Anstieg am Nachmittag im Sog der Wall Street deutlich zu sehen:

20220419 DAX Xetra Wochenstart
20220419 DAX Xetra Wochenstart

Wie entwickelten sich die Einzelwerte im Index?

Deutlich mehr Gewinner in der DAX-Aktienliste

Mit Vonovia, Merck KGaA und der Deutschen Börse waren heute die sonst defensiven Werte die klaren Verlierer des Handelstages. Anleger suchten eher die riskanteren Werte im Zuge einer deutlichen Nasdaq-Erholung.

Ebenfalls unter Druck geriet der Bankensektor. Im ersten Quartal sank bei der Bank of Amerika der Nettogewinn verglichen mit dem Vorjahreswert um rund zwölf Prozent auf 7,1 Milliarden Dollar.

Gewinner waren die Autowerte und der damit verbundene Sektor der Zulieferer. So gehörte die Continental zu den größten Gewinnern heute. Immerhin läuft die Produktion in China zum Teil wieder an, was die Nachfragesituation etwas entspannen könnte.

Schwer hatten es erneut die Bankwerte. Weitere Bilanzen aus den USA warfen kein gutes Licht in den Sektor. Nachdem die US-Großbanken Morgan Stanley, Citigroup und Goldman Sachs zum Jahresauftakt schrumpfende Gewinne offenlegten, erfolgte bei Wells Fargo sogar ein richtiger Gewinneinbruch.

Diese Bewegungen von der Börse Frankfurt sehen Sie in folgender Übersicht neben den Umsatzspitzenreitern Allianz, Linde und SAP, die schon am Donnerstag ganz oben auf der Umsatzliste standen:

20220419 DAX Boerse Frankfurt
20220419 DAX Boerse Frankfurt

Neben der Continental stieg auch die Covestro deutlich an. Alle Fahrzeughersteller im DAX konnten im Gewinn den Handelstag beenden.

Nach den Zahlen von Johnson &Johnson gab es bei einigen Aktien aus dem Pharmabereich Abschläge zu verzeichnen. Sartorius und Bayer waren neben Merck KGaA die Werte, welche Anleger heute eher verkauften. Nur eine Fresenius schaffte es gerade so in die Gewinnzone.

Den Überhang an positiven Werten sehen Sie hier in der Heatmap aller DAX-Aktien deutlich:

20220419 DAX-Aktien Heatmap
20220419 DAX-Aktien Heatmap

Wie entwickelte sich das mittelfristige Chartbild nach dem Osterfest?

DAX verteidigt erneut die 14.000

Die runde Marke von 14.000 Punkten stand auch heute wieder im Fokus und wurde zweimal getestet. Nachdem Sie im bisherigen Monatsverlauf per Schlusskurs an jedem Tag gehalten hatte, wurde auch heute dort wieder ein Rebound erzielt.

Im Hoch näherten wir uns dem Hoch vom Freitag und stockten dort. Daher bliebt der Bereich auch heute wieder als bremsendes Element im Chartbild verankert, wie das mittelfristige Bild aufzeigt:

20220419 DAX Xetra Wochenverlauf
20220419 DAX Xetra Wochenverlauf

Nachbörslich darf man auf die Quartalszahlen von Netflix und IBM gespannt. Diese und weitere Unternehmen legen nach dem Wall Street Schluss ihre Bilanzen vor:

20220419 Earnings after
20220419 Earnings after

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns als Leser und ggf. als Trader oder Anleger auf www.followmymoney.de erhalten bleiben.

Ihr Follow MyMoney-Team.

Disclaimer:

Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Es handelt sich nicht um Empfehlungen oder Aufforderung zum Kauf von Finanzprodukten. Diese Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar. Sie ersetzen keine auf die persönliche und finanzielle Situation zugeschnittene Beratung. Investoren sind angehalten, vor einem Investment selbstständig zu recherchieren und sich fachkundigen Rat einzuholen.

Aus vergangenen Wertentwicklungen können keine verlässlichen Aussagen über zukünftige Wertentwicklung gemacht werden. Alle Daten und Informationen, die verwendet wurden, hat der Autor aus eigener, subjektiver Betrachtung als angemessen erachtet. Sie wurden jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen und es wird keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Die Anlage in Finanzinstrumente ist risikobelastet und kann zum Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals führen.

Über Follow MyMoney 234 Artikel
Follow MyMoney ist die erste Multibanken-Plattform, die alle wichtigen Bereiche einer erfolgreichen, nachhaltigen Geldanlage abdeckt. Mit der passenden Bank und den passenden Finanzprofis zu jedem Anlageziel. Und das Ganze fair, transparenten und sicher.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.